Werbung

Nachricht vom 26.04.2022    

Auftritt der Souljazz-Band "ROOT AREA" am Wiedtal-Gymnasium Neustadt

Bereits am zweiten Freitag nach den Osterferien (6. Mai) geht es in die zweite Runde "Die PHOENIX BAND trifft..." – diesmal auf "ROOT AREA", die Schweizer Band um den Saxophonisten Christoph Grab. Nach einem Workshop mit den Musikern treten die Bands um 20 Uhr im Veranstaltungsraum des Wiedtal-Gymnasiums auf.

Die Schulband "PHOENIX BAND" tritt zusammen mit der Schweizer Souljazz-Band "ROOT AREA" auf. (Foto: privat)

Neustadt. Souljazz meint nichts anderes, als dass das Publikum mit musikalischer Seelennahrung versorgt wird. Der Kern von "ROOT AREA" wird durch Christoph Grab, den Hammond-Spezialisten Marcel Thomi und den Schlagzeuger Elmar Frey gebildet. Sie waren über etliche Jahre erfolgreich als Trio unterwegs. Bei dem Konzert wird "ROOT AREA" um den Gitarristen Axel Fischbacher erweitert: Soul Jazz at its best.

Die Hammond-Orgel ist ein sehr spezielles Instrument: Mit ihren Wundertüten-Sounds und fröhlich blubbernden Bassläufen ist sie aus dem Souljazz nicht wegzudenken. Mit "ROOT AREA" präsentiert Christoph Grab seine gleichermaßen zeitgemäße und zeitlose Variante von Souljazz inklusive Hammond-Power. Das Publikum kann auf das abwechslungsreiche Repertoire gespannt sein und sich auf einen wunderbaren Swing-Drive made in Switzerland freuen.

Am Nachmittag des 6. Mai wird zunächst ein Workshop mit den Musikern von "ROOT AREA" veranstaltet, in dem die Mitglieder der "PHOENIX BAND" von "den Großen" lernen können. Um 20 Uhr geht es dann auf die Bühne. Das Konzert wird eröffnet von der "PHOENIX BAND" und nach einer kleinen Pause weitergeführt von "ROOT AREA".

Die Musiker der "PHOENIX BAND" sind: Alvis Buss, 8d und Lilli Kramer, 12 (Trompete), Andreas Meuser, 10a, Simon Paffhausen, 8d und Emma Sures, 10b (Altsaxophon), Daniel Meuser, 11 (Tenorsaxophon), Lennart Mecklenburg, 6b (E-Geige und E-Bass), Lisa Becker, 11, Alex Buss 12, Finn Kittelmann, 11, Justin Kombeitz, 11 und Marten Mecklenburg, 8c (E-Gitarre), Cedrik Leko, 10c und Maxi Treiber, 12 (Klavier), Christian Rothe, 9b (E-Bass), Jannik Lorscheid,12 und Manuel Lutsch, 12 (Schlagzeug).



Wer ein Instrument spielt und Mitglied der Band werden möchte, kann sich bei Astrid Krüger, melden. Sie hatte die Idee zu dem "Schulband plus Profiband" Konzert. Unterstützt wird das Konzert von der Phoenix Technik AG, der Sanitäter AG und vom Förderverein, der an dem Abend Kaltgetränke verkaufen wird. Im Veranstaltungsraum stehen Luftreinigungsgeräte zur Verfügung. Die für den Tag geltenden Hygieneregeln richten sich nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung und werden kurzfristig bekannt gegeben.

Eintrittspreise: Erwachsene 10 Euro, Schüler 7 Euro, Familienkarte (zwei Erwachsene und zwei Kinder) 20 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse. Verbindliche Vorbestellungen per Mail an: astrid.krueger@wiedtal-gymnasium.de. Karten werden an der Abendkasse bis 19.30 Uhr reserviert. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Bonefeld feierte 700 + 1. Geburtstag

Bonefeld. Umso glücklicher war der Gemeinderat, in diesem Jahr bei sommerlichen Temperaturen so viele Menschen begrüßen ...

Kröten im Gepäck: Reptilienexperte besuchte Neuwieder Kita Kinderplanet

Neuwied. Patrick Meyer hatte Verschiedenes zum Thema Frösche mitgebracht, denn damit beschäftigen sich die Schulkinder seit ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Weitere Artikel


FV Engers empfängt die Hertha zum heißen Tanz am Wasserturm

Engers. Coach Sascha Watzlawik setzt dabei auch auf eine stimmungsvolle Kulisse und appelliert an alle Fußballfans in der ...

Lina Walger ist die beste Vorleserin im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie bereits im vergangenen Jahr fand die Veranstaltung aufgrund der Pandemie digital statt. Die 17 Sieger ...

Maya Sendner wechselt zu den Deichstadtvolleys

Neuwied. Für Lathen kämpft sie an diesem Wochenende in Cottbus um den deutschen Meistertitel in der U20. Sie wurde in den ...

Kein Entkommen aus dem „Escape Room“ - Krimikomödie im Schlosstheater Neuwied

Neuwied. Die beliebten real bespielbaren Escape Rooms haben ihre Ursprünge im Videospielbereich, die mit zunehmenden technologischen ...

Jahreshauptversammlung der St. Georg Schützenbruderschaft in Irlich

Irlich. Nach Begrüßung und Schweigeminute verlas die Schriftführerin Karin Ross-Franzen den Jahresbericht 2021/22 und ließ ...

Generalversammlung der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Waldbreitbach

Waldbreitbach. Auf der Tagesordnung stehen nach Totenehrung und der Überreichung der Orden unter anderem die Aufnahme neuer ...

Werbung