Werbung

Nachricht vom 12.04.2022    

Lokalderby: SV Windhagen I unterliegt dem VfB Linz

Die Spiele gegen den VfB Linz, hatten in den letzten Jahren in der Rheinlandliga und in der Bezirksliga stets einen besonderen Derby-Charakter mit einer besonderen Brisanz. Meist verliefen sie bis zum Schlusspfiff spannend mit einem knappen Ergebnis. Beim aktuellen Lokalderby sahen die über 100 Zuschauer nun eine Partie mit überwiegend einseitigem Verlauf.

Beim Lokalderby des SV Windhagen gegen den VfB Linz kam der Gastgeber schnell auf die Verliererstraße. (Fotos: Erwin Höller)

Windhagen. Schon vor Spielbeginn schien es für den SV Windhagen schwierig, denn die gewohnte Aufstellung musste umgestellt werden. In der Windhagener Mannschaft stand Besart Ahmetaj, ansonsten als Feldspieler eingesetzt, für Heinz Job zwischen den Pfosten. Auch Mannschaftskapitän Alexander Alt musste ersetzt werden.

Das Spiel verlief über weite Strecken einseitig und es gab für die Spieler des SV Windhagen eine Lehrstunde in Sachen Offensivfußball. Von Beginn an verlagerte sich das Spielgeschehen in die Spielhälfte des Gastgebers. In der 12. Minute ging der VfB Linz durch einen Treffer von Guido Lemke aus rund 20 Metern direkt in den Winkel in Führung. In der 16. Minute erhöhte Manuel Rott auf 0:2 und nur eine Minute später wiederum Guido Lemke auf 0:3. Kurze Zeit danach hatte der SVW Glück, als ein Ball nur an der Latte entlang tänzelte und nicht zu einem weiteren Tor führte. Die Windhagener Mannschaft enttäuschte weiter ihre Fans durch mangelnden Kampfeswillen, Vertändeln der Angriffe und Anspielfehler. Bis zur Halbzeitpause fielen keine weiteren Treffer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der SV Windhagen kurzzeitig besser in die Partie, ohne sich aber Torchancen zu erspielen. Linz konnte danach weiter meist weiter ungehindert kombinieren und kam nach einem Abwehrfehler in der 61. Minute durch Linus Tücke zum 0:4. Einen gut einstudierten Freistoß über mehrere Stationen schloss Yannic Böcking in der 65. Minute zum 0:5 ab. Manuel Simons erhöhte drei Minuten später auf 0:6. In der 76. Spielminute ging der Torreigen mit dem 0:7 durch den zweiten Treffer von Manuel Rott weiter. Ein noch höheres Debakel unterblieb, da Linz noch weitere Tormöglichkeiten liegen ließ. Da die Tabellennachbarn "TuS" Niederahr und SG Alpenrod ebenfalls ihre Spiele verloren, belegt der SV Windhagen noch den ersten Nichtabstiegsrang in der Tabelle.

Torfolge:
0:1 Guido Lemke (12.), 0:2 Manuel Rott (16.), 0:3 Guido Lemke (17.), 0:4 Linus Tücke (61.), 0:5 Yannic Böcking (65.), 0:6 Manuel Simons (68.), 0:7 Manuel Rott (76.).



Nun gilt es für die Eintracht sich intensiv auf die nächste Auswärtspartie am Ostersamstag. 16. April, um 17 Uhr gegen die SG Weitefeld vorzubereiten und dann mit einer ansprechenden geschlossenen Mannschaftsleistung zu punkten, um den Klassenerhalt zu sichern. (PM)


Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


KK-Schützengesellschaft Oberbieber ehrt Mitglieder

Neuwied-Oberbieber. Der Vorstand trug seine Berichte per Power-Point-Präsentation vor. Geschäftsführer Thomas Fleischer ...

Doppeltes Heimdebüt für die Jungs vom Wasserturm: FV Engers startet in neue Saison

Engers. Bei den beiden Heimspielen am Samstag, 13. August, um 15.30 Uhr gegen Kirchberg und am folgenden Mittwoch, 17. August, ...

KK-Schützengesellschaft Oberbieber gratuliert Trophäenjägern

Neuwied-Oberbieber. Viel geändert hat sich allerdings nicht, auch der neue König heißt: Sonja Etteldorf, sehr zu ihrer eigenen ...

EHC Neuwied holt Zwei-Wege-Verteidiger Rieger

Neuwied. Nachdem Maximilian Rieger in der vergangenen Saison für den Neusser EV sowie Meister EV Duisburg spielte, geht es ...

Bärenkopplauf bestritt nächste Runde - VfL Waldbreitbach begrüßte fast 200 Läufer

Waldbreitbach. Bei der zweiten Auflage des Bärenkopplaufs war der Sieger ein alter Bekannter: Mit einer Zeit von 45:29 Minuten ...

Sportschützen Burg Altenwied holen Medaillen bei Landesverbandsmeisterschaft

Strauscheid. Landesmeister wurden Heribert Lodde in der Disziplin Kleinkaliber-Gewehr aufgelegt, Regina Potstawa und Christa ...

Weitere Artikel


In fünf Jahren Schäden in rheinland-pfälzischen Wäldern ums 30-fache gestiegen

Westerwaldkreis. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach aufmerksam – und fordert deutlich ...

Ehrennadel für das "Zeitgedächtnis von Unkel": Stadt zeichnet Wilfried Meitzner aus

Unkel. Seit er 2010 von Rudolf Vollmer das Amt des Stadtarchivars übernommen habe, sei Wilfrieds Meitzner zum Zeitgedächtnis ...

In Leubsdorf Mauer touchiert und aus dem Staub gemacht

Leubsdorf. Wie die Polizei Linz berichtet, haben Zeugen die vier Insassen des Transporters dabei beobachtet, wie sie aus ...

"AzubiSpots on Tour": Vor Ort-Berufsberatungen im Landkreis Neuwied

Neuwied. Gemeinsam mit der Handwerkskammer Koblenz und der Agentur für Arbeit besuchen die Ausbildungsberater zwischen dem ...

Besuch aus Bromley: Englisches Bus-Stop-Schild enthüllt

Neuwied. Zwar ist das Jubiläum schon eine Weile her, offiziell enthüllt wurde das Schild aber erst jetzt anlässlich des Besuchs ...

Bendorf: Stadtrat setzt Zeichen für Frieden

Bendorf. Weil sich die Ukraine für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit entschieden habe, sei der von Putin angefachte Überfall ...

Werbung