Werbung

Nachricht vom 10.04.2022    

Improvisationstheater mit den "Tabutanten" in Linz

Von Tod und Trauer ist jeder betroffen. Doch kaum jemand bricht das Tabu, darüber zu sprechen. Am Freitag, 22. April, um 19 Uhr in der Linzer Stadthalle ist dies anders. Der Neuwieder Hospizverein und das Ambulante Hospiz Neuwied konnten die "Tabutanten" (Christine Holzer und Simone Schmitt) für einen Abend gewinnen.

Simone Schmitt und Christine Hölzer widmen sich in ihrem spontanen Schauspiel dem Thema Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe. (Foto: Till Benzin)

Linz. Die ausgebildeten Schauspielerinnen und Theaterpädagoginnen regen die Menschen mittels Improvisationstheater auf positive und leichte Weise an, dieses Tabu schrittweise zu brechen. Die "Tabutanten" gehen dabei auf berührend-zarte und auch freudvolle Weise etwa folgenden Fragen nach:

All you need is love? Was macht das Leben lebenswert? Was bereuen Menschen am Sterbebett am meisten? Was ist Glück? Wäre eine Wunderpille, die ewiges Leben verspricht, verlockend? Was macht das Leben schön? Wie will ich sterben? Was kann an einem Leichenschmaus/ Tröster /Trauerfeier alles passieren? Was kann einer Hospizbegleiterin so alles passieren?

Die Zuschauer können sich auf einen spannenden und gefühlvollen Abend freuen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist unter Telefon: 02631/ 344 214 oder 344 240 oder per E-Mail an verein@neuwieder-hospiz.de erforderlich.


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Die polnische Mitgift": Autorenlesung mit Patricia Verne fällt aus

Linz am Rhein. Nachdem zunächst die Lesung in Linz abgesagt wurde, fällt nun auch die geplante Veranstaltung in der Kirche ...

Ehestreit im Alten Bahnhof Puderbach eskalierte

Puderbach. Die beiden Schauspieler mussten alle Register ihres Könnens ziehen, um die emotionale Kriegsführung überzeugend ...

Buchtipp: „Totensilber“ – Westerwaldkrimi von Micha Krämer

Kausen. Die historische Erzählung beginnt 1749 mit dem Suizidversuch einer verzweifelten Mutter, die nach ihrem Mann nun ...

Jahresausstellung vom "kunstkreis 75 engers"

Neuwied. 1975 gründeten hauptsächlich Kunstfreunde aus Engers den mittlerweile ältesten Kunstkreis von Neuwied, der sich ...

"Der Ziegenmelker": Musikalische Lesung im Café Auszeit Neuwied

Neuwied. Heidelmann wird begleitet von Alexander Reffgen am Saxophon. Der Eintritt kostet 9 Euro, Ermäßigung ist möglich. ...

"Open The Door A Window": Performancekunst im Neuen Kunstverein Mittelrhein

Neuwied. Der Neue Kunstverein Mittelrhein präsentiert Soloperformances von Kurt Johannessen (Norwegen) und Sinéad O'Donnell ...

Weitere Artikel


"Kabarett à la Surprise" in Waldbreitbach: Wenn das Programm zur Überraschung wird...

Waldbreitbach. Die Mischung enttäuschte auch diesmal nicht: Kai Magnus Sting, Sia Korthaus und Marvin Spencer sorgten zum ...

70 Jahre Singen im MGV Heimbach-Weis: Ehrung für Neuwieder

Neuwied-Heimbach-Weis. Coronabedingt fand die Ehrung im Rahmen eines Besuches des Jubilars Werner Hoffmann statt. Dabei blickt ...

EHC Neuwied begrüßt ersten Neuzugang: Guryca wird ein Bär

Neuwied. "Die Gesamtkonstellation passt einfach", sagt der 39-jährige Schlussmann, der in den vergangenen Jahren mit seinen ...

Feuerwehr Kirchspiel Anhausen ist gut aufgestellt

Anhausen. Breithausen konnte gleich vier neue Mitglieder für den Feuerwehrdienst verpflichten. Insgesamt gehören nun 38 Wehrleute ...

2:0 gegen Diefflen: FV Engers schwimmt auf der Erfolgswelle

Neuwied-Engers. Kein Wunder, dass Coach Sascha Watzlawik seinen "Jungs" am Ende einfach nur ein "Ich bin stolz auf Euch" ...

Gegen Hauswand gekracht: Unfallflucht in Puderbach

Puderbach. Der Zeitpunkt für den Unfall lässt sich nicht genau eingrenzen: Im Zeitraum zwischen Freitag (8. April), 12 Uhr, ...

Werbung