Werbung

Nachricht vom 30.03.2022    

Spenden für Geflüchtete am Bedarf orientiert sammeln

Die Hilfsbereitschaft der Neuwieder Bevölkerung gegenüber Geflüchteten ist weiterhin sehr hoch. Damit die Hilfsangebote genau dort ankommen, wo sie benötigt werden, sei es wichtig, sich vorab zu informieren, was gerade wo benötigt werde, erklärt Bürgermeister Peter Jung.

Neuwied. Eine Übersicht der Bedarfe und Annahmestellen unter www.neuwied.de/ukraine.html erleichtert es Spendenwilligen und Hilfsorganisationen, zusammenzukommen. Während einige Institutionen, die immer für Bedürftige in Neuwied da sind, ihr übliches Angebot fortführen und auch Geflüchtete versorgen, wurden die Angebote anderer Gruppierungen speziell für Geflüchtete eingerichtet. Auch die Sozialen Medien machen ihrem Namen alle Ehre und sind zum Marktplatz für unbürokratische Unterstützungsleistungen geworden.

Folgende Bedarfe meldeten Hilfsorganisationen ganz aktuell an die Stadtverwaltung Neuwied:
Das Projekt „Willkommen“ des Kinderschutzbund Neuwied sammelt derzeit Schulranzen für aus der Ukraine geflüchtete Schulkinder. Spendenannahme montags bis donnerstags von 16 bis 18 Uhr in der Heddesdorferstraße 78 und freitags von 16 bis 18 Uhr in der Seminarstraße 2 in Neuwied. Außerdem werden weiterhin gefüllte „Willkommens-Taschen“ entgegengenommen, die Hygieneartikel, Spielzeug, Malsachen und Snacks enthalten. Rückfragen unter willkommen-nr@gmx.de. Eine Spendenausgabe erfolgt dienstags von 10 bis 12 Uhr und freitags von 16 bis 18 Uhr in der Seminarstraße 2.

Die Gruppierung „Deichstadt Neuwied hilft“ nimmt nach Terminvereinbarung unter deichstadt-neuwied-hilft@web.de am Spendenlager in Heimbach-Weis entgegen: Babybedarf, Babykleidung bis Größe 86, Fahrräder, Kinderfahrzeuge, Buggys, Kinderwagen und Hilfsmittel für Senioren.

Das Diakonische Werk nimmt in seiner Kleiderkammer in der Rheinstraße 69 in Neuwied gebrauchte Kinderkleidung und Frauenkleidung entgegen. Auch Kinderspielsachen und kleine Haushaltsgegenstände können abgegeben werden. Spenden und Ausgabe jeweils montags und dienstags von 13.30 bis 15.30 Uhr sowie donnerstags und freitags von 9 bis 11 Uhr.




Anzeige

Bei der Tafel Neuwied ist der Bedarf an Lebensmittelspenden weiter gestiegen. Grundnahrungsmittel können nach telefonischer Anmeldung unter 02631 343 363 montags bis freitags von 8 bis 14.30 Uhr bei der Tafel abgegeben werden. Da das Angebot an Lebensmittelspenden derzeit nach Angaben des Caritasverbandes nicht ausreicht, werden Geldspenden eingesetzt, um Lebensmittel zu kaufen. Konto für Geldspenden: Caritas Neuwied, Stichwort „Tafel“, IBAN: DE76 5745 0120 0000 4204 89 bei der Sparkasse Neuwied. Neben einem eigenen Termin zur Lebensmittelausgabe für Geflüchtete bietet der Caritasverband Neuwied in seinem Kleiderladen „CarLa“ in der Marktstraße 91 auch Bekleidung, Handtücher und Bettwäsche an, wobei derzeit keine weiteren Kleider- und Wäschespenden entgegengenommen werden.

„Bitte nutzen Sie die vielfältigen Anlaufstellen für Spenderinnen und Spender in Neuwied“, ruft Oberbürgermeister Jan Einig zur Solidarität auf, „aber haben Sie auch Verständnis, sollte Ihre Spende einmal nicht angenommen werden können. Die Lagerkapazitäten sind begrenzt“, weiß er aus Gesprächen mit den Hilfsorganisationen. Außerdem bittet er von spontanen Besuchen an Notunterkünften wie der Turnhalle in Niederbieber abzusehen, da es logistisch nicht möglich sei, dort eine weitere Annahmestelle für Spenden aufzubauen.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Leserbrief: "Von einer stärkeren und größeren Landesmusikakademie profitieren"

Über den Besuch der Politiker berichtete der Kurier hier. Dazu verfasste Siegfried Kowallek folgenden Leserbrief:

"Der ...

Neuwieder Segelflieger erfolgreich beim Bundesfinale

Neuwied / Mainz. Drei Jugendliche des Clubs aus Dierdorf-Wienau hatten sich dem Leistungsvergleich gestellt. In drei Wertungsdurchgängen ...

DLRG-Preis für Carmen-Sylva-Schule Niederbieber: Auszeichnung bei der Bundestagung in Mannheim

Niederbieber/Mannheim. „Die Zahl der Kinder, die schwimmen gelernt haben, war nach Corona höher als vorher“, so Sportlehrerin ...

Führung: Raiffeisens Spuren in Heddesdorf folgen

Neuwied. Dort folgen Erläuterungen über Raiffeisens frühe Jahre im Westerwald. Anschließend geht es zu Fuß zu einigen prägnanten ...

Gemeinsam kreativ in der Künstlerwerkstatt in der Grundschule Irlich

Neuwied. Die sieben- bis zwölfjährigen Teilnehmer erlernten unter fachlicher Anleitung des Neuwieder Ateliers KreArtiv die ...

Info-Veranstaltung in Kurtscheid: "Explodierende Energiepreise! Was können wir tun?"

Kurtscheid. Strom- und Gaskosten auf Rekordniveau. Die Energiepreise erklimmen derzeit unbekannte Höhen. Die Arbeitskreis-Mitglieder ...

Weitere Artikel


Polizei Neuwied sucht zu zwei Unfällen Zeugen

Unfallflucht
Neuwied. Am Mittwoch, dem 30. März, kam es in der Zeit zwischen 15:15 und 19 Uhr in der Straße „Am Schlosspark“ ...

Zerkratzter PKW und ein Böschungsbrand beschäftigten Polizei Linz

Pkw zerkratzt
Erpel. Am Dienstagmorgen (29. März) bemerkte der Besitzer eines Pkw, dass die gesamte linke Seite des geparkten ...

Saisoneröffnung beim TC Steimel am 18. April

Steimel. So haben sich bis dato 2.076 Vereine angemeldet - das sind bereits jetzt mehr als im vorletzten Jahr, als sich am ...

Pkw vom Nachbarn demoliert

Linz. Nach Überprüfung durch die Polizei konnte diese keine Sachbeschädigungen oder sonstige strafbare Handlungen des Mannes ...

Westerwaldwetter: Schnee im Anmarsch

Region. Tiefdruckeinfluss wird zunehmend im Westerwald wetterbestimmend. Im Laufe des Donnerstags (31. März) kommt von Norden ...

Kinderbuch über den spannenden Westerwald vorgestellt

Hamm/Sieg. Solveig Ariane Prusko ist nicht nur Inhaberin der Wäller Buchhandlung in Altenkirchen und neue Programmleiterin ...

Werbung