Werbung

Nachricht vom 30.03.2022    

Jugendamt will Situation von Kindern suchtkranker Eltern verbessern

Eine groß angelegte Online-Befragung startet. Der Kreis Neuwied arbeitet mit Sozialpädagogischen Forschungsinstitut Mainz zusammen. Das Kreis-Jugendamt will sich einen noch genaueren Einblick in die Bedürfnisse von Kindern sucht- oder psychisch kranker Eltern verschaffen und hofft auf möglichst viele Teilnehmer an ihrer Online-Befragung.

Daniela Kiefer (links) und Stefanie Breßler vom Kreisjugendamt wollen sich einen noch genaueren Einblick in die Bedürfnisse von Kindern sucht- oder psychisch kranker Eltern verschaffen. Foto: Kreisverwaltung

Kreis Neuwied. Wenn Eltern süchtig oder psychisch krank sind, ist das für die Kinder oft besonders schwierig. „Unser Jugendamt des Kreises Neuwied hat sich auf die Fahnen geschrieben, dieser besonderen Herausforderung noch besser zu begegnen“, betont Landrat Achim Hallerbach und weist daher darauf hin, dass die Kreisverwaltung gemeinsam mit dem Sozialpädagogischen Forschungsinstitut Mainz eine groß angelegte Online-Befragung startet, um herauszufinden, was genau diese Kinder brauchen, um gesund und sicher aufzuwachsen.

Zum Adressatenkreis der Befragung gehören unter anderem Ärzte, Hebammen, Beratungsstellen, freie Träger der Jugendhilfe und Selbsthilfegruppen. „Je mehr potenzielle Kooperationspartner an der Befragung teilnehmen, desto genauer wissen wir, worauf es bei der Unterstützung ankommt“, bittet Stefanie Breßler als Jugendhilfeplanerin des Kreisjugendamtes um eine möglichst rege Teilnahme.

Nächster Eckpfeiler des Projektes ist eine fallbezogene Analyse. Nach der Auswertung sollen die Ergebnisse in den einschlägigen Gremien veröffentlicht und besprochen werden. Und schließlich geht es darum, den Bedürfnissen der Kinder psychisch oder suchterkrankter Eltern entsprechende Angebote zu schaffen.



„Mit den Unterstützungsangeboten werden mehrere Ziele verfolgt: Zum einen sollen Kinder einen Rahmen und ein Zeitfenster erhalten, in dem sie fernab von Sorgen und Belastungen einfach Kind sein dürfen. Zum anderen sollen sie aber auch die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und Sorgen äußern zu können. Darüber hinaus sollen auch die Eltern mit den Angeboten entlastet werden. Denn in den allermeisten Fällen sind sich Eltern ihrer Verantwortung bewusst und wissen um die Belastung ihrer Kinder durch die eigene Erkrankung“, resümiert Kreis-Netzwerkkoordinatorin Daniela Kiefer.

Institutionen, die mit dem Thema befasst sind und keine Einladung zur Teilnahme erhalten haben, können sich gerne unter folgender E-Mail-Adresse melden: kipse@kreis-neuwied.de.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Lokales Aktionsbündnis sagt "NEIN!" zur Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Kreis Neuwied. Seit vielen Jahren nutzt das "Netzwerk gegen Gewalt" von Kreis und der Stadt Neuwied der "Internationalen ...

CDU freut sich über weitere Potenziale bei gemeindeeigenen Dachflächen in Neustadt

Neustadt. Durch eine sehr anschauliche Präsentation wurde von der Verwaltung nun aufgezeigt, wo noch Potenziale bestehen ...

180 Personen demonstrierten gegen Neujahrsempfang der AfD in Dierdorf

Dierdorf. Die Kreisverbände Neuwied, Westerwald, Altenkirchen, Mayen-Koblenz und Rhein-Lahn der AfD trafen sich am 28. Januar ...

Kreis Neuwied veröffentlicht CO₂-Startbilanz

Kreis Neuwied. Eine solche Datengrundlage ist nun geschaffen: Der Kreis Neuwied hat, unterstützt von der Transferstelle Bingen ...

Diedenhofen begrüßt neue Förderung für klimafreundlichen Neubau

Neuwied/Altenkirchen. Der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen, der im Bauausschuss sitzt, begrüßt diese Entscheidung: ...

Maren Dümmler kandidiert zur Ortsvorsteherin in Oberbieber

Neuwied. Nach der langen Corona-Pause konnte man sich zudem wieder mit dem Planen von Veranstaltungen beschäftigen. Nach ...

Weitere Artikel


Neue Kursangebote der Katholischen Familienbildungsstätte/Haus der Familie Linz

Linz. Trauercafé
Am Mittwoch, 20. April, von 16 bis 17:30 Uhr, sind Sie mit Ihren Gefühlen und Gedanken willkommen und ...

L&R ist neuer Titelsponsor des Deichlaufs in Neuwied

Neuwied. Am 10. Juni fällt nun nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause der Startschuss für die 15. Ausgabe des lokalen ...

A3: Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in der Anschlussstelle Montabaur

Region. Im vorgenannten Zeitraum sind folgende Verkehrseinschränkungen in der AS Montabaur geplant:
Sperrung der Zufahrt ...

Grabpaten haben Alten Friedhof auf Vordermann gebracht

Neuwied. Und da kommen die sogenannten Grabpaten ins Spiel. Diese Ehrenamtlichen richten zwar während des ganzen Jahres ausgewählte ...

Ostereierverkauf in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Für die Bad Hönninger Bürgerinnen und Bürger bietet sich zudem die Gelegenheit, mit den Mitgliedern des Stadt- ...

Polizei meldet zwei Unfallfluchten

Unfallflucht
Bruchhausen. Am Dienstagnachmittag kam es auf der L 252 zwischen Bruchhausen und Kalenborn zur Berührung zweier ...

Werbung