Werbung

Nachricht vom 29.03.2022    

Musik und Menü - Zeitgenüssliches aus Partitur und Kochbuch

Einen kulinarisch musikalischen Abend bieten Katerina Dolke (Klavier) und Tom Weingärtner (Küchenchef) in der Villa Weingärtner in Unkel/Scheuren, Scheurener Straße 25, am 9. April 2022 um 18 Uhr.

Symbolfoto

Unkel-Scheuren. Das pianistische Menü der in Odessa aufgewachsenen Künstlerin bilden romantische und spätromantische Werke russischer und ukrainischer Komponisten, wie Tschaikowsky, Mussorgsky, Rachmaninoff, Bortkewytsch, Schamo und Barwinskyi. Ferner werden, als Referenz an den Aufführungsort, neoromantische Klavierstücke des in Bad Honnef ansässigen Komponisten Volker Hermanns dargeboten. In der Pause serviert Tom Weingärtner dem Publikum Genussproben aus der russisch-ukrainischen Küche (Rote-Beete-Carpaccio, Blini und Borschtsch auf ukrainische Art).

Mit der Auswahl der Werke und mit ihrer musikalischen Interpretation stellt Katerina Dolke die russische Romantik in einen übergeordneten europäischen, insbesondere deutsch-russischen Zusammenhang. Paradebeispiel hierfür sind ausgewählte Stücke Peter Iljitsch Tschaikowskys, dessen Verehrung und Bewunderung Robert Schumann galt. Sie liefert aber gleichzeitig mit Stücken von Mussorgsky und Rachmaninoff eine Gegenthese zu dem Diktum der deutsch-ukrainischen Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Katja Petrowskaja, dass die russische Romantik im Wesentlichen eine ins Russische übertragene deutsche Romantik darstelle. Hier werden ganz spezifisch motivisch-thematische, harmonische und den musikalischen Charakter bestimmende strukturelle Eigenheiten herausgearbeitet, die die Tonsprache der Romantik ausdifferenzieren und an die Schwelle der Moderne führen. Dabei wird es interessant sein, zu hören, wie Werke wie Mussorgskys großes Tor von Kiew unter den aktuellen zeitlichen Konnotationen hör- und verstehbar sind.

Ebenfalls unter aktuellen Zeitbezügen steht die Präsentation von Klavierkompositionen ukrainischer Komponisten. Einen besonderen Rang nimmt hier Serhij Eduardowytsch Bortkewytsch ein, der etwa mit dem Andantino aus den Dix Preludes, op 33 über die Romantik hinausweist und sich impressionistischer Tonklänge bedient. Als kleinen Exkurs des musikalischen Menüs ins Siebengebirge präsentiert Katerina Dolke auch Werke des heimischen Komponisten Volker Hermanns. Er nimmt in der Rückbesinnung auf Tonalitätsbezug und Abkehr vom Zwölftonprinzip den Faden dort auf, wo die Spätromantik endete, weist aber zum Beispiel mit den Therapeutischen Stücken über den historischen Bezugsrahmen hinaus.



Die in Odessa, Ukraine geborene Katerina Dolke erhielt bereits im Alter von fünf Jahren Klavierunterricht und wurde in die Begabtenschule des Konservatoriums Odessa aufgenommen, wo sie neben Klavier auch Komposition erlernte. Nach erfolgreichem Abschluss wechselte sie in das staatliche Konservatorium in Odessa.

Es folgte ein Stipendium an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Michel Beroff, ein zweijähriges Aufbaustudium für Kammermusik bei Prof. Michael Baumann, ein Ergänzungsstudium für Liedinterpretation an der Musikhochschule Stuttgart und ein Ergänzungsstudium für Jazzimprovisation. Die Absolventin zahlreicher Meisterkurse, unter anderem bei Ludmilla Ginsburg und Konrad Richter, gastierte mit Klavierkonzerten mehrfach in europäischen Ländern, zum Beispiel in Russland, der Ukraine, in Rumänien, England, Schottland, Frankreich, Italien und Österreich.

Der Einlass beginnt um 17.30 Uhr. Reservierungen sind nur per Mail oder telefonisch möglich: info@villa-weingaertner.de oder 02224-9876714.


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstausstellung "NEXUS V" in der Sayner Hütte

Bendorf. Jede Ausstellung hatte bisher ihre eigene Thematik und was vor über 20 Jahren begann, entwickelte rasch eine inspirierende ...

Buchtipp: "Loreley – Die Frau am Fluss" von Susanne Popp

Dierdorf/Frankfurt am Main. 1801 legt eine engelgleiche Sterbende beim Pfarrer von Bacharach die Beichte ab. Weiter geht ...

Popchor 4joy's feiert 15-jähriges Bestehen mit Jubiläumskonzert in Dierdorf

Dierdorf. Die Mitglieder des Popchors 4joy's bereiten sich auf einen besonderen Tag vor. Ihr 15-jähriges Bestehen wollen ...

Ausstellung "Grafik und Buchkunst" der Künstlerin Louise Heymans im Kunstverein Linz am Rhein

Linz am Rhein. Der Kunstverein lädt zur Vernissage am Samstag, 27. April, um 15 Uhr ein. Die Begrüßung wird durch Sabine ...

Bewerbungsstart für den Deutschen Buchhandlungspreis 2024

Region. Die Gewinner erwartet ein Gütesiegel verbunden mit einem Preisgeld von bis zu 25.000 Euro. Insgesamt stehen für den ...

Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz

Neuwied/Region. Hallerbach sprach von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in Rheinland-Pfalz. Er verwies ...

Weitere Artikel


Angebote des Mehrgenerationenhauses Neustadt/Wied im April

Neustadt/Wied. Programmieren mit Calliope mini?
Du bist 9 Jahre oder älter und kannst die Frage mit „ja“ oder „vielleicht“ ...

Öffentliche Führung auf der Sayner Hütte

Bendorf. Mit Alfred Krupp zog 1865 auf der Hütte schließlich ein privater Unternehmer ein. Das Unternehmen sorgte auch für ...

Abschlussveranstaltung der Dorfmoderation Stromberg

Bendorf-Stromberg. Zum einen werden die Ergebnisse der Dorfmoderation und die entstandenen Projekte präsentiert, zum anderen ...

Polizei Linz sucht Zeugen zu drei Unfallfluchten und einem Einbruch

Unfallflucht
Rheinbreitbach. Im Zeitraum vom Freitagmorgen bis Sonntagabend (27. März) wurde ein geparkter Pkw in der Straße ...

Quadratbeet-Paten im Raiffeisenring Neuwied gesucht

Neuwied. Stadtteilgarten-Projekte, wie die „Essbare Stadt“ in Andernach oder Formen von „Urban Gardening“ sind in Gemeinwesenprojekten ...

Urbach räumt auf

Urbach. Dennoch landen Unmengen von Müll auf den Straßen, in den Böschungen, im Wald und auf den Feldern. Besonders an den ...

Werbung