Werbung

Nachricht vom 25.03.2022    

22-jähriges Bestehen der KG Willroth: Sommerfest zum Jubiläum

Der Karneval in Willroth hat einen guten Ruf, weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Die KG Willroth wird in diesem Jahr 22 Jahre alt und da die elf, die Zahl der Jecken ist, wird im Sommer (16. Juli) unter dem Motto "2 x 11 Jahre" ein närrisches Jubiläum gefeiert. Die Vorbereitungen hierzu laufen auf vollen Touren.

Rund 100 Aktive zählt die KG Willroth. Alle Gruppen der KG, auch die Möhnen, freuen sich über Verstärkung. (Foto: privat)

Willroth. Die KG hat heute rund 340 Mitglieder, davon sind 110 aktiv im Karneval tätig. Aktuell hat die KG fünf Tanzgruppen: Die Springmäuse in der Altersgruppe von drei bis sechs Jahren, die "New Generation" (sieben bis zwölf Jahre), die Jugendgarde (13-16 Jahre) und dann die beiden "Erwachsenen- Tanzgruppen" ab 16 Jahren (große Funkengarde und die Wernder Sunshines). Alle Tanzgruppen freuen sich über Nachwuchs.

Interessierte mögen sich bei Jugendwartin Jaqueline Salz, Tel. 01511-2385657, melden. Außerdem gibt es noch das Tanzpaar und das Männerballett sowie kleinere Gruppierungen (ehemalige Tanzgruppe "Petticoats" und die Schwestern von der A3). Eine besondere Rolle in der Geschichte der KG spielen die Möhnen, denn sie zählten bereits viele Jahre vor der Vereinsgründung zu den Aushängeschildern des Willrother Karnevals. Auch die Möhnen suchen Verstärkung. Eng arbeitet die KG mit dem FC Willroth zusammen. Gemeinsam stellen KG und FC das Karnevalswochenende an sich auf die Beine (Zeltaufbau, Dienste).



Blick in die Vereinsgeschichte:
Als die KG im Jahre 2000 gegründet wurde, übernahm Uwe Eul das Amt des ersten Vorsitzenden, was er 20 Jahre lang ausübte. Ende 2020 wurde dann Christian Patt zum ersten Vorsitzenden gewählt. Der Karneval wurde vor 2000 zuerst immer in der Gaststätte "Hambolz" (Otto Hild) gefeiert. Als diese dann abgerissen wurde, hat die Organisation ein Zusammenschluss aus dem Gesangverein und dem Sportverein übernommen. Gefeiert wurde im Festzelt auf dem Sportplatz. Das war von 1994 bis 2000. Da das Fest dann immer größer wurde und auch Tanzgruppen und somit mehr Arbeit auch unterjährig dazu kam, wurde die Organisation für diese beiden Vereine zu viel und die KG wurde gegründet. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Puderbach: Kita-Kinder ziehen eigenes Obst und Gemüse für die Küche

Puderbach. Weil man damit nicht früh genug beginnen kann, lässt die Kindertagesstätte „Haus der kleinen Weltentdecker“ in ...

Wie das Neuwieder "Bootshaus" wieder zum Schmuckstückchen werden soll...

Neuwied. Vor allem nahm er oftmals gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern des WSV notwendige Instandsetzungsarbeiten ...

Straßenraub in Asbach

Asbach. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag geraubt. Im Anschluss flüchteten die Täter fußläufig in Richtung des Netto-Marktes ...

Corona im Kreis Neuwied: 128 Neuinfektionen über das Wochenende

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 241,9 (5. August: 279,6). Damit liegt sie noch unter dem Landesschnitt ...

Schwerer Verkehrsunfall in Dierdorf: Radfahrer lebensbedrohlich verletzt

Dierdorf/Brückrachdorf. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt und mittels Rettungswagen ins Krankenhaus ...

Puderbacher Realschüler schnupperten Tennisluft in Steimel

Steimel. In Steimel angekommen konnten die Schüler erste Versuche mit der Filzkugel und clubeigenen Schlägern unter Anleitung ...

Weitere Artikel


Alles klar, Herr Kommissar? - ACAB? "Acht Cola, acht Bier!"

Region. Willst du wissen, was mich ärgert? Wenn nach der Festnahme des Tatverdächtigen eines brutalen Mordes “dringend darum ...

Corona im Kreis Neuwied: Hospitalisierungs-Inzidenz jetzt bei 8,27

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet das LUA 559 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird für den Kreis Neuwied vom LUA ...

Unterwegs auf dem Martinsweg am Mittelrhein

Neuwied. Der Rundweg mit entsprechenden Impulsen führte von der Abtei Rommersdorf in Heimbach/Weis über das Antonskreuz zur ...

Westerwaldwetter: Was ziehe ich bloß an?

Region. Empfindlich kühl am Morgen und angenehm warm am Nachmittag, so präsentiert sich das Wetter in der letzten Zeit und ...

Auf dem Lahnhöhenweg in Westerwald und Taunus wandern

Neuwied. Wandern auf dem Lahnhöhenweg I
Die Wanderer aus Neuwied sind am Mittwoch, dem 30. März, mit Werner Schönhofen ...

Stadt Bad Honnef geht und fährt beispielhafte Wege

Bad Honnef. „Bad Honnef geht oder fährt mit dem Beitritt zum Netzwerk einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer vernetzten ...

Werbung