Werbung

Nachricht vom 24.03.2022    

Kleiner Wäller Häubchen-Tour: Rundwanderung mit herrlichen Ausblicken im Wiedtal

Von Katharina Kugelmeier

Durch Wälder, über Felder und Wiesen und auf kleine Gipfel, das alles bietet der Kleine Wäller Häubchen-Tour im Kreis Neuwied. Auf knappen sechs Kilometern und mit nur 100 Höhenmetern ist er eine perfekte Wanderung für die ganze Familie, auf welcher man mit herrlichen Aussichten belohnt wird.

Traumhafte Aussichten beim Kleinen Wäller Häubchen-Tour. (Foto: Andreas Pacek für Wiedtal)

Breitscheid. Die Kleinen Wäller, das sind die kleinen Geschwister der beliebten Wäller Touren im Westerwald. Weniger anspruchsvoll, aber nicht weniger schön und lohnenswert, führen sie auf Strecken unter zwei Stunden durch die schönsten Ecken der Region. Eine dieser Touren ist der Kleine Wäller Häubchen-Tour, eine Rundwanderung auf naturnahen Wegen für die ganze Familie. Wer trittsicher ist, sollte unbedingt den kleinen Abstecher zur Aussichtsplattform auf dem Roßbacher Häubchen machen. Dieser abgetragene Vulkankegel mit eindrucksvollen Basaltwänden ist gleichzeitig der Namensgeber dieser Wanderung.

(Foto: Andreas Pacek)

Start der Rundtour ist der kleine und kostenlose Parkplatz am Ortsrand von Breitscheid. Entlang der Straße Sauerwiese erreicht man die Abzweigung der Wanderung auf einen Fußweg, welchem man an Waldrändern entlang und über Wiesen und Felder folgt. Nach knappen zwei Kilometern erreicht man den kleinen Basaltlehrpfad mit der Abzweigung zum Roßbacher Häubchen. Der 350 Meter hoch gelegene Gipfel belohnt den Aufstieg, welcher jedoch wirklich nur für trittsichere Wandernde empfohlen ist, mit einem fantastischen Panorama-Rundblick. Bei gutem Wetter kann man hier den Blick übers Wiedtal bis ins Siebengebirge und die Eifel schweifen lassen.

Wer den Gipfel auslässt oder von diesem zurückkommt, wandert auf dem beschilderten Rundweg weiter durch einen kleinen Wald, der vor allem im Sommer angenehm schattig ist. Über Feld- und Wiesenwege geht es im Anschluss bis zum Dorfbrunnen. Hier hat man schließlich auch wieder den Ort Breitscheid erreicht. Über die Brunnenstraße geht es rechts in die Kirchstraße, wo man zwischen April und September die Anna-Kapelle besichtigen kann. Die St. Anna-Kapelle fand erstmals im Jahr 1767 Erwähnung und wurde 1958 erweitert. Nahe der Kirche gibt es außerdem einen schönen Spielplatz, auf dem sich Kinder kurz vor Ende der Wanderung noch einmal ordentlich austoben können. Auch eine Einkehrmöglichkeit ist hier zu finden, bevor man der Beschilderung folgend wieder am Ausgangspunkt ankommt.



(Foto: Andreas Pacek)

Der Kleine Wäller Häubchen-Tour ist eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung für die ganze Familie. Mit eineinhalb bis zwei Stunden ist sie auch als kleine Runde zwischendurch perfekt geeignet. Sie ist auch im Großen und Ganzen wenig anspruchsvoll – mit Ausnahme des optionalen Abstechers aufs Roßbacher Häubchen. Da man diesen aber nicht machen muss, ist die Rundwanderung an sich für jedes Fitnesslevel geeignet. Da man erst kurz vor Ende der Tour eine Einkehrmöglichkeit hat, sollte man zumindest etwas zum Trinken mitnehmen. Und selbstverständlich sollte man auf festes Schuhwerk zurückgreifen.


Tour-Informationen:

Art: Rundweg
Schwierigkeit: mittel
Strecke: 5,5 km
Dauer: 1,5-2 Stunden
Steigung: circa 100 Höhenmeter
Familiengeeignet: Ja
Beschildert: Ja
Beschaffenheit: Naturwege, Aufstieg zum Gipfel nur für trittsichere Wanderer
Besonderheit: Kleiner Wäller
Startpunkt: Parkplatz Roßbacher Straße, Breitscheid (Roßbacher Straße Ecke Waldstraße, 53547 Breitscheid)
Zielpunkt: wie Startpunkt

Download GPX-Datei & weitere Infos


In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr bei "Verliebt in den Westerwald": Kleiner Wäller Häubchen-Tour: Rundwanderung mit herrlichen Ausblicken im Wiedtal


Mehr dazu:   Wandern & Spazieren im Westerwald   Freizeit  
Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Honnef feierte 1100 Jahre Stadtgeschichte

Bad Honnef. Von den Qualitäten der Stadt und ihrer Menschen, der Lebensfreude und Fröhlichkeit, aber auch der beispiellosen ...

Bereits Kaution gezahlt: Betrug durch falschen Makler in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Da sich die Geschädigten sehr für das Grundstück interessierten, willigten sie in eine Kaufoption ein und zahlten ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

Mit der Naturschutzinitiative das FFH-Gebiet "Leuscheider Heide" erleben

Hasselbach. "Immo Vollmer zählt zu den besten Kennern dieses europäischen Schutzgebietes. Wir sind dankbar, dass er uns dieses ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Floristik: Steigende Löhne für 60 Beschäftigte im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. Zudem appelliert die IG BAU an die Beschäftigten, ihren aktuellen Lohnzettel zu prüfen. Das zusätzliche Geld ...

Weitere Artikel


IHK in Rheinland-Pfalz spricht sich für mehr Berufsorientierung aus

Region. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangel und der sinkenden Ausbildungszahlen müssen viele Unternehmen aktiv um Auszubildende ...

Geschwindigkeitsmessungen innerhalb geschlossener Ortschaften

Dierdorf/Rengsdorf. Bei der Messung in der Westerwaldstraße in Rengsdorf sind erfreulicherweise keine Geschwindigkeitsverstöße ...

Bären nehmen sich Vorbild an der Herford-Serie

Neuwied. Die momentane Situation erinnert die Regionalliga-Eishockeyspieler aus der Deichstadt an die von vor drei Jahren, ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzen steigen weiter

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet das LUA 603 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird für den Kreis Neuwied vom ...

Ist das Heizen mit Holz bald passe?

Anhausen.
-Fast ein Drittel der Fläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt.
-Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der keine ...

„Smart School“: Römerwallschule ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung

Neuwied. Eine Einschätzung, die Landrat Achim Hallerbach nur teilen kann: „Marita Palm und ihr Kollegium haben Vorbildliches ...

Werbung