Werbung

Nachricht vom 18.03.2022    

CDU: Bad in Hausen sanieren

CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Rengsdorf-Waldbreitbach steht hinter dem Sanierungskonzept des Wiedtalbades und spricht sich für die zügige Sanierung des Hallen- und Freibades in Hausen aus.

Foto: Wolfgang Tischler

Hausen/Rengsdorf. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wird der Verbandsgemeinderat Rengsdorf-Waldbreitbach eine Entscheidung im Hinblick auf die Zukunft des Wiedtalbades in Hausen treffen. „Wir möchten uns als erste Fraktion im Verbandsgemeinderat klar zu dem vorliegenden Sanierungskonzept bekennen und uns für eine zügige Sanierung des Hallen- und Freibades in Hausen aussprechen“, teilt die CDU in einer Presseerklärung mit.

„Wir haben uns in den letzten 3 Jahren sehr intensiv mit den verschiedenen Optionen befasst, wie wir das Bad fit für die Zukunft machen können. Im Verbandsgemeinderat gab es auch schon positive Signale gegenüber diesem Vorhaben. Ebenfalls wurde der Erhalt des Wiedtalbades in der Fusionsvereinbarung festgehalten. Mit der Einrichtung der Projektgruppe Wiedtalbad folgten dieser Erklärung auch Taten und man befasste sich sehr konstruktiv über alle Fraktionsgrenzen hinweg mit dem Thema. Das vorliegende Sanierungskonzept von dem Büro Monte Mare, das neben der Sanierung des Hallenbades auch die Sanierung des Freibades enthält, stellt aus unserer Sicht das beste Gesamtpaket für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Verbandsgemeinde dar“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Viktor Schicker.

„Uns ist durchaus bewusst, dass auch diese Variante kostenmäßig die Verbandsgemeinde und damit in Folge auch die Ortsgemeinden belastet. Wir sind aber als größte und wirtschaftlich starke Verbandsgemeinde in der Lage, diese Kosten zu tragen, ohne dass die Ortsgemeinden überfordert werden. Als Beleg dafür, nenne ich nur die maßgebende Größe, die Verbandsgemeindeumlage. Zum Zeitpunkt der Fusion war sie höher als sie nach der Sanierung des Bades sein wird. Das zeigen die von der Verwaltung vorgelegten Zahlen. Wir haben eine Verpflichtung gegenüber den Bürgern, eine so wichtige Einrichtung wie das Wiedtalbad vorzuhalten“, erklärte der 1. Beigeordnete der Ortsgemeinde Breitscheid Alexander Sorg.



“Im Wiedtalbad haben Generationen von Kindern schwimmen gelernt. Zwölf Schulen halten hier ihren Schwimmunterricht ab. Jugendliche, Familien und Senioren verbringen hier ihre Freizeit und belegen Schwimmkurse und tun damit aktiv etwas für ihre Gesundheit. Dass das Hallen- und Freibad in Hausen nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger im Wiedtal, sondern für die gesamte Verbandsgemeinde und die gesamte Region ein unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsfürsorge ist, zeigt die sehr erfolgreiche Petition auf der Internetplattform openPetition "LEBEN RETTEN HAT SEINEN PREIS - FÜR DEN ERHALT DES SCHWIMMBADES IN DER ORTSGEMEINDE HAUSEN“, die bisher 3.134-mal unterzeichnet wurde“, so der stellvertretende CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Pierre Fischer.

Unter folgendem Link kann die Petition unterzeichnet werden:
https://www.openpetition.de/petition/online/leben-retten-hat-seinen-preis-fuer-den-erhalt-des-schwimmbades-in-der-ortsgemeinde-hausen

Ebenfalls spricht die CDU-Fraktion sich dafür aus, das Freibad in Rengsdorf mit in ein Gesamtkonzept einzubeziehen. Wie eine Einbeziehung aussehen kann, soll mit der Ortsgemeinde Rengsdorf erörtert werden.



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Buch und Billig" kommt wieder nach Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. In gewohnter Weise kann in der reichhaltigen Bücherauswahl gestöbert oder in der Kaffeeecke geklönt ...

Saftige Bußgelder drohen: Kreis warnt vor Wasserentnahmen aus Flüssen und Bächen

Kreis Neuwied. Mahlert bittet außerdem darum, unerlaubte Entnahmen der Kreisverwaltung zu melden. Aufgrund solcher Hinweise ...

"Wilde kleine Hexen" in Kasbach-Ohlenberg - Gelungenes Sommercamp für Mädchen

Kasbach-Ohlenberg. Das Hexencamp startete kreativ mit dem Basteln von individuell-gestalteten Hexenhüten und dem gemeinsamen ...

Energiekrise: Förderturm der Grube Georg an A 3 in Willroth bleibt nachts dunkel

Willroth. Fred Jüngerich bittet alle "Bergbaufreunde" für die Maßnahme um Verständnis. Bei der Beleuchtung handelt es sich ...

Rauchentwicklung am Lidl-Markt in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Vorsorglich wurden Mitarbeiter und Kunden während des Einsatzes aus dem Markt evakuiert. Nach ersten Ermittlungen ...

Gladbach feiert Kirmes: Straße "An der Marienkirche" ab Dienstag (16. August) gesperrt

Neuwied. Eine Umleitungsstrecke über die "Pablo-Picasso-Straße", "Rommersdorfer Straße", "Rubensstraße", "Renoirstraße" und ...

Weitere Artikel


Polizei Straßenhaus: Zwei PKW beschädigt und Ortsschild geklaut

Pkw beschädigt
Rengsdorf. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (17. März) ist in Rengsdorf, Alter Garten ein Pkw VW ...

Leserbrief zur Resolution der VG Asbach zum Thema Wolf

Asbach. „Mehr Schleimen und Anbiedern geht wohl nicht mehr, als ein grinsender und lachender Bürgermeister die Resolution ...

Schwerer Unfall: Kradfahrer prallt ungebremst auf einen VW-Bus

St. Katharinen. Am Freitag, dem 18. März gegen 17:40 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L254 zwischen ...

Corona im Kreis Neuwied: Keine täglichen Zahlen mehr von der Kreisverwaltung

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 513 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird für den Kreis Neuwied ...

Deutscher Kita-Preis 2023: Jetzt teilnehmen!

Unkel/Altenkirchen. Der Parlamentarier will Kitas und lokale Bündnisse aus seinem Wahlkreis ermuntern, am Wettbewerb teilzunehmen. ...

Westerwaldwetter: Am Sonntag ist Frühlingsanfang

Region. Am heutigen Freitag (18. März) scheint den ganzen Tag die Sonne. Die Tagestemperaturen steigen am Rhein bis auf angenehme ...

Werbung