Werbung

Pressemitteilung vom 18.03.2022    

Naturwald Plus: Gemeinsam Waldzukunft gestalten

Wie können wir die Anpassungsfähigkeit der Wälder in der Klimakrise unterstützen und deren Widerstandskräfte gegen Extremwetter und Erderhitzung erhöhen? Diese zentrale Frage steht im Mittelpunkt zahlreicher dialogorientierter Waldwanderungen, Baumpflanzaktionen und eines Social Media-Ideenwettbewerbs, den Landesforsten Rheinland-Pfalz rund um den Internationalen Tag der Wälder am 21. März anbietet. Eingeladen sind alle an der Zukunft des Waldes interessierten Bürger. Die rund vierzig Aktionen finden im Zeitraum 19. bis 27. März in ganz Rheinland-Pfalz statt.

Bei der Vorausverjüngung werden reine Nadelwälder behutsam in zukunftsfähige Mischwälder überführt. Foto: LandesforstenRLP.de / Jonathan Fieber.

Region. Anlässlich des Tages der Wälder möchten die Forstleute von Landesforsten Rheinland-Pfalz mit allen Interessierten ins Gespräch darüber kommen, wie Waldzukunft gemeinsam gestaltet werden kann. "Die Forstleute verfolgen ein klares Konzept, das sich mit der Überschrift "Naturwald Plus" beschreiben lässt", erläutert Charlotte Bieger von Landesforsten Rheinland-Pfalz. Es setzt auf vielfältige, strukturreiche Mischwälder und vorrangig auf die natürliche Ansamung heimischer Baumarten. „Diese natürliche Verbreitung ergänzen die Försterinnen und Förster bei Bedarf punktuell und ganz gezielt durch Pflanzung klimaresistenterer Arten. So helfen Sie dem Wald, sich schneller anzupassen, als dies die Evolution vermutlich machen würde“. Wie die praktische Umsetzung des Konzeptes „Naturwald Plus“ konkret aussieht, wollen die Forstleute im Rahmen der Aktionsangebote im Wald vor Ort anschaulich vorstellen.

Alle Veranstaltungen, von Baumpflanzaktionen und Klimawandel-Führungen bis hin zu einer Waldbauernschulung, sind auf der Website www.treffpunktwald.de zu finden. Dort kann das Topthema "Internationaler Tag des Waldes" angeklickt und das Bundesland Rheinland-Pfalz ausgewählt werden, um das passende Suchergebnis zu erzielen.




Anzeige

Klimaschutz ist der beste Waldschutz
Egal, wie gut es gelingt, die Widerstandsfähigkeit der Wälder im Klimastress zu erhöhen: Es bleibt parallel der dringende Handlungsbedarf, die gesellschaftlichen Anstrengungen für mehr Klimaschutz deutlich zu forcieren. Dies hat der Weltklimarat in seinem jüngsten Bericht "Klimawandel 2022: Auswirkungen, Anpassung und Anfälligkeit" mit allem Nachdruck angemahnt. Hier kann jede und jeder Einzelne einen Beitrag im eigenen Bereich leisten und damit Waldzukunft gestalten.

In den Social Media-Kanälen von Landesforsten Rheinland-Pfalz bei Facebook und Instagram können alle Interessierte ihre Ideen zeigen, wie sie Waldzukunft direkt oder indirekt mit gestalten – sei es durch die Verwendung von Holz und Holzprodukten aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft, wie bei den Siegeln FSC, PEFC und Naturland, durch klimafreundliches Verhalten oder auch durch die direkte Gestaltung von Waldzukunft, beispielsweise bei Baumpflanzaktionen.

Landesforsten Rheinland-Pfalz freut sich auf Posts auf Facebook (www.facebook.com/Die.Foerster) unter dem Aktions-Posts oder Instagram (www.instagram.com/landesforsten.rlp) unter dem Hashtag #WaldZukunftGestalten. Aktionszeitraum ist vom 18. bis 27. März 2022. Es winken attraktive Waldpreise.
(Pressemitteilung Landesforsten Rheinland-Pfalz)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Freiherr-vom-Stein-Plakette für vier verdiente Kommunalpolitiker

Kreis Neuwied. Aus dem Kreis Neuwied hat Minister Roger Lewentz in diesem Jahr vier Männer mit dieser hohen Auszeichnung ...

Türöffner-Tag mit der Maus bei der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Oberraden. Morgens um 11 Uhr öffneten sich die Hallentore der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus für die Kinder und auch Erwachsenen. ...

UPDATE: Brennender Güterzug in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Waggon des Güterzuges im Vollbrand. Der Waggon war mit Papier beladen. ...

Sanierung der L 256 im Ortsteil Reifert

Roßbach. Ein besonders schlechter Teilabschnitt der L 256, nämlich innerhalb des Ortsteils Reifert, wird saniert. Die Bauarbeiten ...

Hobbywinzer Dietmar Rieth stellt das Weinjahr 2022 vor

Neuwied. Hierzu ist Dietmar Rieth, der ehemalige Landtagsabgeordnete und hauptberuflich als Dipl.-Ingenieur im Bereich der ...

"Tag der Vereine" in Neuwied: Riesenerfolg für die Veranstalter

Neuwied. Als am frühen Morgen des vergangenen Samstags alle Zelte und Stände hergerichtet und die vielfältigen Info-Materialien ...

Weitere Artikel


Fahrer unter Drogen mit gefälschtem Führerschein und Verdacht der Geldwäsche

Neustadt. Der 59-jährige Fahrzeugführer aus den Niederlanden zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Der Konsum von Kokain ...

IHKs und Wirtschaftsministerium bündeln Angebote: Wirtschaft hilft und Hilfe für die Wirtschaft

Koblenz/Ludwigshafen/Mainz/Trier. Es geht darum, wie die Wirtschaft bereits hilft und weiterhin helfen kann – und ebenso ...

Westerwaldwetter: Am Sonntag ist Frühlingsanfang

Region. Am heutigen Freitag (18. März) scheint den ganzen Tag die Sonne. Die Tagestemperaturen steigen am Rhein bis auf angenehme ...

Bad Hönningen sucht Wohnraum und Helfer für Flüchtlinge

Bad Hönningen. Gesucht werden Wohnungen jeglicher Größe im Gebiet der Verbandsgemeinde Bad Hönningen. Die Wohnungen müssen ...

Flamenco im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Der Gitarrist und Sänger Klaus Mäurer ist seit mehr als 30 Jahren ein Garant für meisterliche Flamenco-Musik, wurde ...

„Hausputz“ der Nistkästen auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Festgestellt in den Nistkästen wurden 48 Meisen, zwölf Kleiber und zwei Siebenschläfer. Manche Wohnungen waren ...

Werbung