Werbung

Nachricht vom 13.03.2022    

Polizei Neuwied berichtet von einigen außergewöhnlichen Einsätzen

Die Polizei Neuwied berichtet für das Wochenende vom 11. bis 13. März von diversen Einsätzen, wie Unfälle, Drogenfund, unversichertem E-Scooter, Körperverletzung und Widerstand gegen eingesetzte Beamte.

Unfall
Neuwied. Am Freitag kam es gegen 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Innenstadt von Neuwied. Den Ermittlungen zufolge missachtete eine 49-jährige Frau an der Kreuzung Wilhelmstraße/ Engerser Straße die Vorfahrt einer 53-jährigen Autofahrerin. Dabei wurde die 53-jährige Frau leicht verletzt und sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Drogen aus fahrendem Auto geworfen

Am Freitag fiel einer Streife der PI Neuwied gegen 10.50 Uhr ein Pkw in der Langendorfer Straße auf, dessen Fahrer bei Erkennen der Streife etwas aus dem Fenster warf und anschließend auf dem Parkplatz eines Supermarktes parkte. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer, ein 46-jähriger Mann, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei den aus dem Fenster geworfenen Gegenständen handelte es sich um verschiedene Drogen in geringer Menge. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorlegen, angeblich besitze er eine griechische Fahrerlaubnis. Die dahingehenden Ermittlungen dauern noch an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem wurde er erkennungsdienstlich behandelt. Im Zuge der Maßnahme wurde der Mann zudem als Beschuldigter für eine Reihe von bislang ungeklärten Diebstahls- und Betrugsdelikten identifiziert.

Körperverletzung

Am Freitag kam es im Stadtteil Irlich zu einem Körperverletzungsdelikt unter Schülern. Demnach suchten ein 19-jähriger Heranwachsender und ein 14-jähriger Jugendlicher einen 16-jährigen Jugendlichen an dessen Schule auf und schlugen nach einem Wortwechsel auf diesen ein. Dabei filmte einer der Täter die Tat. Der 16-Jährige wurde leicht verletzt. Die beiden namentlich bekannten Täter wurden in der Ortslage Irlich angetroffen. Der Jugendliche wurde seinem Vater überstellt. Die beiden hinreichend polizeibekannten Täter müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Mit unversichertem E-Scooter unterwegs
Am Freitag kontrollierte eine Streife der PI Neuwied gegen 16.55 Uhr einen E-Scooter in der Heddesdorfer Straße. Dabei wurde festgestellt, dass der Roller nicht über die erforderliche Haftpflichtversicherung verfügte. Zudem stand der Fahrer, ein 36-jähriger Mann aus Niederbieber, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Roller wurde gefahrenabwehrend sichergestellt.



Widerstand und Störung der Polizeiarbeit
Am Samstag kontrollierte eine Streife der PI Neuwied gegen 11.45 Uhr einen Pkw in Heimbach-Weis. Grund der Kontrolle waren augenfällige Umbauten an dem Fahrzeug. Es wurde festgestellt, dass die Betriebserlaubnis aus mehreren Gründen erloschen war, daher wurde dem 21-jährigen Fahrzeugführer die Weiterfahrt untersagt.

Im Laufe der Kontrolle erschien der 54-jährige Vater des Betroffenen vor Ort. Im Gegensatz zu seinem Sohn zeigte der Mann sich völlig uneinsichtig und störte die bisher friedlich und kooperativ verlaufende Maßnahme in erheblichem Maße. Daher wurde ihm ein Platzverweis erteilt, dem der Mann trotz mehrfacher Aufforderung nicht nachkam. Daher sollte der Mann für die restliche Dauer der Maßnahme in Gewahrsam genommen werden. Dagegen sperrte und wehrte er sich, sodass die Beamten den nach wie vor uneinsichtigen Mann fesseln mussten. Nach Abschluss der Kontrolle wurde der 54-Jährige seiner Ehefrau übergeben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Frau angefahren und geflohen
In der Nacht auf Sonntag kam es gegen 2.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L255 im Bereich Laubachsmühle. Den Angaben der Geschädigte zufolge sei sie am Fahrbahnrand in Richtung Niederbieber gegangen, als sie von einem entgegenkommenden Pkw gestreift wurde. Der Unfallverursacher, ein silberner Audi, habe sich anschließend von der Unfallstelle entfernt. Die Geschädigte wurde bei dem Unfallgeschehen leicht verletzt und zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Unfalls, sich bei der PI Neuwied unter 02631-8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neue Zuschüsse der KfW für barrierefreies Wohnen - Anträge ab sofort möglich

Region. Seit dem 20. Februar 2024 steht eine neue Förderrunde der KfW an, die den Abbau von Barrieren im privaten Wohnumfeld ...

Tiefbauarbeiten für schnelles Internet starten in Dürrholz

Dürrholz. "Um den Aufwand bei den Tiefbauarbeiten so gering wie möglich zu halten und Glasfaser schnell zu verlegen, nutzen ...

Wie kann Neuwieds Sportangebot verbessert werden? Jetzt noch an Umfrage teilnehmen!

Turnhallen, Fußball- und Bolzplätze, Skaterparks, Leichtathletik-Anlagen, Multifunktionsflächen, Schwimmbäder, aber auch ...

Neue Ausstellung in der Stadtgalerie Mennonitenkirche ab 8. März

Neuwied. Die 16 Kunstschaffenden werfen mit ihren vielfältigen Werken ästhetische, politische und gesellschaftliche Fragestellungen ...

Klimawandelanpassungsmanager: Personelle Verstärkung bei Neuwieder Stadtverwaltung

Neuwied. Vereinfacht ausgedrückt kümmert sich Daniel Diehl seit Anfang des Jahres darum, dass die spürbaren Folgen der Klimaveränderungen ...

Kleine Räuber ganz groß: Die Marder im Zoo Neuwied

Neuwied. Der gelernte Tierpfleger arbeitet als Kurator im Zoo Neuwied und kennt auch den Grund für das Durchbeißen der Kabel: ...

Weitere Artikel


Katholische Familienbildungsstätte Linz: Neue Angebote

Linz. Erste Hilfe im Kleinkindalter: Gesprächsabende für Eltern, Großeltern und Interessierte.
Vor allem bei Kleinkindern ...

Vortrag über die Jüdische Gemeinde in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Eine kleine jüdische Gemeinde in dem Ort Rheinbreitbach – dieser Teil der Heimatgeschichte wurde bislang ...

Markt der regionalen Selbstversorger in Unkel findet wieder statt

Unkel. Die Regionale Initiative „Unkel Tomorrow" startet das neue Gartenjahr mit einem Markt der regionalen Selbstversorger. ...

Saisonstart in der Römerwelt Rheinbrohl

Rheinbrohl. So wird im Backhaus das bei vielen Besuchern beliebte Römerbrot frisch gebacken und zum Kosten und Kaufen angeboten. ...

Jahresheft „Unser Niederbieber einst und jetzt“ ist erschienen

Neuwied-Niederbieber. Das beliebte Jahresheft enthält wieder Beiträge und Fotos über Niederbieber und seine Menschen aus ...

Flächenbrand in Dierdorf griff auf Silage-Silo über

Dierdorf. Die brennenden Folien und Reifen zur Beschwerung ergaben eine starke Rauchentwicklung, die weithin sichtbar war. ...

Werbung