Werbung

Nachricht vom 07.03.2022    

Rasselstein schließt mit David-Roentgen-Schule Patenschaft

Die Thyssenkrupp Rasselstein GmbH und die David-Roentgen-Schule Berufsbildende Schule Neuwied (DRS) nehmen zum Jahresanfang ihre Zusammenarbeit in den Fokus. Ein weiterer Meilenstein wurde mit der Unterzeichnung der Schulpatenschaftsurkunde gesetzt.

Von links: Martin Neudecker, Thomas Hennig, Dirk Oswald, Franziska Freund. Foto: IHK

Neuwied. „Das ist für alle eine ‚Win-win-Situation‘", freut sich Martin Neudecker von der Industrie- und Handelskammer. Mit der jetzt abgeschlossenen, förmlichen Schulpatenschaft wird die bereits seit vielen Jahren erfolgreich praktizierte Zusammenarbeit weiter intensiviert, um Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler zu fördern und gemeinsam den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Den Jugendlichen soll so die Möglichkeit gewährt werden, durch die Kooperation mit dem Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen.

„Diese Partnerschaft bietet gerade deshalb tolle Chancen für die jungen Menschen, weil die David-Roentgen-Schule über eine ausgeprägte Expertise in der dualen Ausbildung verfügt. Durch unsere tägliche Arbeit in über 40 gewerblich-technischen Ausbildungsberufen mit mehreren Hundert Unternehmern sind wir up to Date und bestens vernetzt. Und Rasselstein ist dabei ein ganz wichtiger Partner“, ergänzt Schulleiter Dirk Oswald.

Zur feierlichen Unterzeichnung der auch von Wilfried Stenz, Personalvorstand der thyssenkrupp Rasselstein GmbH, mitunterzeichneten Urkunden fanden sich Schulleiter Dirk Oswald sowie Thomas Hennig, zweiter stellvertretender Schulleiter, Rasselstein-Recruiterin Franziska Freund und IHK-Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker bei der thyssenkrupp Rasselstein GmbH in Andernach vor dem Eingangsbereich auf dem „Platz der Begegnung“ ein. Die Kooperationspartner freuen sich auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit.



Beispielsweise werden moderne Maschinen von Rasselstein in der DRS zu Unterrichtszwecken eingesetzt. Lehrer und Ausbilder erarbeiteten eine gemeinsame Konzeption zur Weiterentwicklung von Unterrichtsformaten. Ein weiteres Highlight ist die Teilnahme von Auszubildenden und Ausbildern beim Messeauftritt der DRS auf der weltberühmten Hannover-Messe sowie die wechselseitige Beteiligung an Berufsorientierungsveranstaltungen in der DRS („Markt der Möglichkeiten“) oder beim Rasselsteiner Karrieretag („Future Day“).

Betriebe und Schulen, die Interesse an einer noch engeren Zusammenarbeit haben, können sich gerne an die Teamleiterin Fachkräftesicherung bei der IHK Koblenz, Annica Pirrung, Telefon 0261 106-526, E-Mail: pirrung@koblenz.ihk.de, wenden.




Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Planungen für Westerwälder Holztage abgeschlossen

Oberhonnefeld-Gierend. Am 10. und 11. September veranstalten die drei Landkreise Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis ...

Dachdecker-Innung Neuwied warnt: Hitze sorgt für Einschränkungen auf Baustellen

Kreis Neuwied. Ralf Winn, Obermeister der Dachdecker Innung Neuwied, warnt: "Werden Spitzentemperaturen erreicht und die ...

Volks- und Raiffeisenbank Rhein-Mosel begrüßt ihre neuen Auszubildenden

Neuwied. Im Wissen um den zunehmenden Fachkräftemangel sie es besonders wichtig, motivierten Nachwuchs zu gewinnen und diesen ...

Neue Auszubildende starten bei der Sparkasse Neuwied durch

Neuwied. Nach Angaben der Sparkasse war die gemeinsame Entdeckungstour der Neuwieder Stadtgeschichte mit "66 Minuten – Theater ...

Vize-Obermeister der Bäckerinnung Rhein-Westerwald: "Situation ist äußerst prekär"

Region. "Unsere Situation ist derzeit äußerst prekär - verursacht durch die für Energie und Material deutlich gestiegenen ...

Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Weitere Artikel


Start des regionalen Ausbildungskonzepts HOGANEXT der IHK

Koblenz. Bei der digitalen Auftaktveranstaltung stand neben der Vorstellung des für Auszubildende und Ausbilder konzipierten ...

Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach bietet Stipendien an

Waldbreitbach. Nichts als Einsen auf dem Abi-Zeugnis – andern-falls rückt ein Medizinstudium in Deutschland für junge Menschen ...

Kreis-Volkshochschule Neuwied sucht Kursleiter und Kursleiterinnen

Neuwied/Bad Hönningen. Gesucht sind Personen, die gerne Ihr Know-how in Kursen, Workshops oder Vorträgen weitergeben möchten, ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Ukraine-Geflüchtete in Bad Honnef: So können Sie helfen

Bad Honnef. Möglich macht das die riesige Spenden- und Hilfsbereitschaft der Bad Honnefer Bürger. "Von der Solidarität und ...

Neuwied zeichnet sich durch respektvolles Miteinander aus

Neuwied. „Neuwied steht für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Dieses friedliche ...

Werbung