Werbung

Nachricht vom 07.03.2022    

Dirk Groß verlässt Deichstadtvolleys

Nach drei Jahren Trainertätigkeit wird Dirk Groß zum Saisonende den VC Neuwied 77 verlassen und als Landestrainer Nachwuchs beim Hessischen Volleyball-Verband (HVV) tätig werden. Der 57-Jährige hat beim VC Neuwied 77 um Auflösung seines Dreijahresvertrags gebeten.

Dirk Groß verlässt den VC Neuwied. Archivfoto: NR-Kurier

Neuwied. „Ich bedanke mich für die letzten drei Jahre der vertrauensvollen und guten Zusammenarbeit mit Vereinsvorstand, Geschäftsführung und den Kolleginnen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich schätze die Entwicklung des VC Neuwied 77 sehr. Wir konnten große Erfolge feiern, darunter natürlich den Aufstieg in die Erste Liga. Trotzdem zieht es mich zu meinen Wurzeln zurück und ich möchte wieder gerne im Nachwuchsbereich arbeiten und meine Erfahrungen auch aus der Bundesliga einbringen.“

Beim VC Neuwied hat man seiner Bitte entsprochen. „Wir bedauern die Entscheidung von Dirk natürlich sehr“, teilte Geschäftsführer Manohar Faupel mit. „Andererseits freuen wir uns für Dirk, dass ihm die unbefristete Stelle als hessischer Landestrainer angeboten wurde und er diese annehmen wird. Wir bedanken uns bei Dirk Groß für die gute mehrjährige Zusammenarbeit. Er hat die Grundlage für den Aufstieg in die 1. Liga gelegt und trotz der wirtschaftlich schwierigen Bedingungen während der Pandemiezeit zusammen mit dem Vereinsvorstand bis heute die Durchführung der Spielrunde bestmöglich geleistet. Er wird dem VC Neuwied bis zum Saisonende erhalten bleiben“.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Geschäfts- und Vereinsführung sind derzeit intensiv mit der Nachfolge für den Cheftrainerposten und der Teamplanung für die kommende Saison befasst und hoffen, schon bald darüber kommunizieren zu können.

Thomas Petigk, Präsident des HVV, bedankt sich für die vorzeitige Freistellung von Dirk Groß. „Es ist nicht selbstverständlich, dass der VC Neuwied als Bundesliganeuling seinen erfahrenen Trainer, dessen Qualitäten uns aus seiner Zeit in Wiesbaden noch in sehr guter Erinnerung sind, vorzeitig aus dem bestehenden Vertrag entlässt. Ich danke dem VC Neuwied sehr herzlich dafür und wünsche dem Verein eine gute Hand bei der Verpflichtung des Nachfolgers“ (hw)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys starten durch: Die Saison vor der Saison

Neuwied. „Andere Teams haben uns gegenüber einen gewissen Vorteil, denn etliche Spielerinnen haben dort bereits in der vorherigen ...

Zweiter Raiffeisen Triathlon startete wieder am Waldschwimmbad Thalhauser Mühle

Hamm-Thalhausen. Der Wettbewerb begann für die Teilnehmer um 9 Uhr mit dem Bike-Check-In mit Ausgabe des Transponders und ...

7:0 - FV Engers feiert Schützenfest am Wasserturm

Engers. Watzes Mannen legtem bei Temperaturen von weit über 30 Grad von der ersten Minute an richtig los - und überrollten ...

Hochkarätiges B-Juniorinnen Turnier des SV Wienau in Dierdorf

Dierdorf. Zu diesem Zwecke empfangen die B-Juniorinnen unter Coach Frank Muscheid, namhafte Teams zum Saison-Vorbereitungsturnier ...

Yoga im Herbst - Kurse starten in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Die Teilnehmenden gelangen zu einem besseren Körpergefühl, kräftigeren Muskeln, höherer Flexibilität und tieferer ...

Einweihung des Sportplatzes in Willroth: Freude über Naturrasen

Region. Neben der Verringerung der Verletzungsgefahr zählen laut dem Pressetext der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Weitere Artikel


Blütenbett für den schlafenden Löwen: Krokusse verzaubern den Stadtgarten

Bad Honnef. Nach einjähriger Coronapause und starkem Regenwetter im Frühjahr 2020, das die Organisatoren des Festes in die ...

Neuwied zeichnet sich durch respektvolles Miteinander aus

Neuwied. „Neuwied steht für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Dieses friedliche ...

Ukraine-Geflüchtete in Bad Honnef: So können Sie helfen

Bad Honnef. Möglich macht das die riesige Spenden- und Hilfsbereitschaft der Bad Honnefer Bürger. "Von der Solidarität und ...

Neuwied mit neuem Blick begegnen

Neuwied. Am Sonntag, 20. März, werden einige dieser Geschichten enthüllt, wenn um 15 Uhr ein geführter Rundgang durch die ...

Bad Honnef erprobt: Ziege statt Arbeitsmaschine

Bad Honnef. Dabei übernehmen die Tiere Arbeiten, die sonst durch große Maschinen ausgeführt wurden. Der Bauhof hat schon ...

Unkel hat eine lange literarische Tradition

Unkel. Zum Beispiel auf Konrad Adenauers Exil in Maria Laach. Was wurde aus dem Politiker Adenauer, nachdem ihn die Nazis ...

Werbung