Werbung

Nachricht vom 03.03.2022    

Jetzt gilt's: Endlich Play-offs

Nach zehn Partien in der Qualifikations- und 18 Begegnungen in der Hauptrunde der Regionalliga geht es in der Eishockey-Saison 2021/22 ab diesem Wochenende ans Eingemachte: Der EHC „Die Bären" 2016, die Dinslakener Kobras, der EV Duisburg und die Ratinger Ice Aliens haben es ins Play-off-Halbfinale geschafft.

Nicht ins Straucheln kommen: Björn Asbach und die Bären sind heiß auf Dinslaken. Foto: EHC

Neuwied. Genau die Mannschaften also, viele dort erwartet hatten. „Ich hoffe, dass Duisburg und Neuwied sich im Finale um die Meisterschaft wieder sehen. Es sind die beiden besten Mannschaft in dieser Saison", fand EVD-Trainer Alexander Jacobs kürzlich. Der EHC hätte nichts dagegen. Allerdings liegt davor zunächst der erste schwere Schritt im Halbfinale.

Wie gefühlt in jedem Jahr treffen die Bären in den Play-offs auf die Dinslakener Kobras. Spiel eins beginnt am Freitag um 20 Uhr in Dinslaken, Spiel zwei am Sonntag, 19 Uhr, im Icehouse.

„Bislang haben wir Dinslaken in den Play-offs jedes Mal rausgeworfen. Wir hoffen natürlich, dass es auch in dieser Saison so sein wird", blickt Manager Carsten Billigmann zurück und gleichzeitig voraus. Vor dem ersten Halbfinale standen sich beide Teams schon heute vor einer Woche im letzten Hauptrundenspiel gegenüber. Neuwied gewann mit 8:0. Allerdings fehlten den Gastgebern wichtige Leistungsträger wie Justin Schrörs, Martin Benes und Marek Malinsky. „In den Play-offs wird eine ganz andere Dinslakener Mannschaft auf dem Eis stehen", ist sich Bären-Trainer Leos Sulak sicher.




Anzeige

Sulak ist kein Verfechter davon, große Worte des Lobes für seine Arbeit zu hören. Billigmann sprach sie in Bezug auf die Entwicklung der Mannschaft im Hauptrunden-Endspurt trotzdem: „Leos hat einmal mehr gezeigt, dass er die Mannschaft zur entscheidenden Phase der Saison wieder in die Verfassung gebracht hat, mit der wir guter Dinge in die Play-offs gehen können. So etwas funktioniert natürlich nicht, wenn die Spieler nicht mitziehen. Wir haben ein Team, das zusammensteht und eine richtige Einheit darstellt." Genau darauf kommt es in den nächsten Wochen an. Die Bären profitieren davon genauso wie von der personellen Entwicklung. Zuletzt kehrten die Spieler nach und nach aus ihren Verletzungspausen zurück. Das gibt Mut für die Play-offs, die aus Bären-Sicht natürlich so lange wie möglich dauern sollen.

Durch die neue rheinland-pfälzische Corona-Verordnung gilt am Sonntag im Icehouse die 3G-Regel. Die Maskenpflicht bleibt weiterhin bestehen. Weitere Informationen folgen nach genauer Abstimmung mit den zuständigen Behörden. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


EHC Neuwied startet in eine Marathon-Saison

Neuwied. Die Mannschaft von Trainer Leos Sulak gastiert am Freitagabend (30. September) ab 20.15 Uhr beim ESV Bergisch Gladbach ...

Nach erfolgreicher deutscher Meisterschaft: Ringer des RC Neuwieds starten beim Itenga Cup Wiesbach

Neuwied / Wiesbaden. Erik Hanikel konnte erneut den ersten Platz – knapp vor seinem Zwillingsbruder - in der Gruppe 38 kg ...

Erfolge für Jung und Alt - Athleten der LG Rhein-Wied bewiesen ihr Können

Neuwied. In drei Entscheidungen, über 100 Meter, 200 Meter und 400 Meter, ging Adorf im bayrischen Erding auf die Laufbahn. ...

Ab aufs Eis: EHC-Laufschule für Kinder startet wieder

Neuwied. Am Samstag startet auch wieder die beliebte Laufschule der Bären in die neue Saison. Unter dem Motto „Lernen von ...

Raubacher Josef Bayer gewinnt Teamtitel des Rheinischen Schützenbundes im Sommerbiathlon

Raubach. Die Staffel des RSB konnte sich direkt am ersten Tag gegen die teilnehmenden Staffeln der anderen Landesverbände ...

Flutlichtspiel: Engers will drei Punkte am Wasserturm behalten

Neuwied-Engers. "Wir müssen selbstbewusst ins Spiel gehen und Zuhause auf jeden Fall nachlegen", versucht Trainer Sascha ...

Weitere Artikel


Junge Union im Kreis Neuwied sammelt Sachspenden für Ukraine

Waldbreitbach. „Als Junge Union im Kreis Neuwied werden wir uns darum kümmern, dass die gesammelten Sachspenden mit einem ...

Senioren-Hallen-EM: Vier Medaillen für Adorf

Neuwied. Dieser Antrieb gehört zu seinen Erfolgsrezepten und trägt erheblich dazu bei, dass der 78-Jährige aus Heupelzen ...

Bereits aufgenommene Flüchtlinge bitte anmelden

Neuwied. Oberbürgermeister Jan Einig appelliert nun an diejenigen, die bereits Verwandte und Bekannte bei sich aufgenommen ...

E-Fuels: Kreis Neuwied geht Pilotprojekt an

Kreis Neuwied. Ein wichtiger Bestandteil sind Verkehrskonzepte. Die E-Mobilität, ÖPNV oder Car-Sharing alleine reichen nicht ...

Wechselbetrug: Hilfsbereite Menschen Falschgeld angedreht

Unkel. Am Dienstagnachmittag, dem 1. März, hielt sich ein Ehepaar aus Linz am Rheinufer in Unkel auf. Hier wurden sie von ...

Der Countdown zum BHAG Kreativwettbewerb läuft

Bad Honnef. Die Bad Honnef AG sieht sich in ihrer Funktion als in besonderer Verantwortung für das Thema und engagiert sich ...

Werbung