Werbung

Pressemitteilung vom 27.02.2022    

Wäller Helfen, Eifel für Eifel und die Ahrche bündeln gemeinsam Synergien

Um aktuelle Hilfe in der Kriegsregion schnell und sinnvoll leisten zu können, bündeln Wäller Helfen e. V., Eifel für Eifel und die Ahrche e. V. gemeinsam ihre Synergien und ziehen an einem Strang. So ist vor allem eine schnelle und zielgerichtete Hilfe gewährleistet.

Aktionsgrafik. (Quelle: Wäller Helfen)

Region. Den Vereinen war es wichtig, dass sie möglichst zielgerichtet ihre Hilfe anbieten können. Zielgerichtet bedeute dabei, dass man vor Ort in den Krisengebieten persönliche Kontakte und Ansprechpartner habe. Aus ihren Quellen und auch nach Rücksprache mit der jeweiligen Botschaft wisse man, dass es in Moldawien bereits ein Lager gebe, in dem nun geflüchtete Personen aus der Ukraine untergebracht seien. Und genau dort fehlen aktuell viele Dinge.

Aktuell wird dort mit der Botschaft der genaue Bedarf eruiert. Man versuche dann gemeinsam, die jeweils fehlenden Hilfsgüter über einen Aufruf in den Facebook-Gruppen zu generieren. Gemeinsam würden dann diese Hilfsgüter in einem Konvoi nach Moldawien entsenden. Aus ihrer Sicht könne man so eine möglichst effektive Unterstützung vor Ort gewährleisten.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Vereine bitten daher darum, in den nächsten Stunden oder Tagen die Augen offenzuhalten, wenn spezielle Hilfsgüter für die Ukraine angefragt – man werde dies dann auch explizit mitteilen. (PM)


Mehr dazu:   Wäller helfen  


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Im Schatten der Burg Reichenstein": Open Air Rockspektakel vor malerischer Kulisse

Puderbach. Alles zusammen ergab einen Mix, der auf ein außergewöhnliches Erlebnis schließen ließ. Dabei war das "Classic ...

Innenstadtlabor Neuwied: Kreatives Herz der Stadtbelebung

Neuwied. Mittelpunkt des städtischen Lebens in Neuwied ist das Innenstadtlabor am Luisenplatz. Auf zwei Etagen bietet es ...

Andernach: Betrugsversuch bei Autokauf im Internet abgewendet - 30.000 Euro gerettet

Andernach. Am Freitag (21. Juni) erschien der Geschädigte auf der örtlichen Polizeidienststelle, um Strafanzeige zu erstatten. ...

Mieser Vandalismus in Unkel: Fensterscheiben von Kindergarten mutwillig zerstört

Unkel. Laut einer Mitteilung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein wurde ein Kindergarten in der Scheurener Straße in Unkel, ...

Landespolitik trifft Berufsbildung: Projekt "Landtag goes BBS" in Neuwied"

Neuwied. Ob in Workshops, an Infoständen oder am Tischkicker: Das Projekt "Landtag goes BBS" brachte die Schüler des BBS ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Weitere Artikel


Alkoholisierte Fahrerin prallt gegen Telefonmast in Oberlahr

Oberlahr. Am späten Samstagabend, kurz vor Mitternacht, verlor die Fahrerin auf der L269, Gemarkung Oberlahr, die Kontrolle ...

Leben am Limes - Museumsbesuch in Bonn

Neuwied. Der Ausgangspunkt des rechtsrheinischen Obergermanischen Limes bei Rheinbrohl mit dem Museum Römerwelt und die Unterschutzstellung ...

Nicole nörgelt... über die große Frage nach dem "Was wäre, wenn...?"

Ich muss wohl kaum beim Namen nennen, was uns alle diese Woche beschäftigt, verängstigt und gradeheraus wütend gemacht hat. ...

Viel los auf der A 3 am Wochenende

Heiligenroth. Am Freitagmittag, dem 25. Februar, ereignete sich gegen 12.30 Uhr ein Unfall auf der A 3, in Fahrtrichtung ...

Ohne Führerschein, aber mit offenem Haftbefehl Unfall verursacht

Unfall mit verletztem Kradfahrer
Neustadt. Am Abend des 25. Februars kam es gegen 18:50 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen ...

Alles klar, Herr Kommissar? - Zwei von uns: Yasmin und Alexander

Kolumne. Alles klar, Herr Kommissar? Klare Antwort. Gar nichts ist klar, denn vor meinen Augen flimmert verschwommen eine ...

Werbung