Werbung

Nachricht vom 11.02.2022    

Westerwaldwetter: Sonnige Tage - eiskalte Nächte am Wochenende

Von Wolfgang Tischler

Die letzten Wochen waren insgesamt von wechselhaftem Wetter geprägt. Auch atlantische Hochdruckgebiete, die hin und wieder versuchten, zumindest vorübergehend für ruhigere Phasen zu sorgen, konnten den Wetter-Gesamteindruck nicht dauerhaft "aufhübschen".

In den Nächten am Wochenende bildet sich Raureif. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Eine Kaltfront ist südostwärts abgezogen und hat kühlere Luft in den Westerwald einfließen lassen, die langsam unter Hochdruckeinfluss gerät. In höheren Lagen ab 400 Meter kann am heutigen Freitag (11. Februar) noch etwas Neuschnee fallen, der zu Glätte auf den Straßen führen kann. Der Wind frischt auf und die Böen erreichen bis zu 80 Kilometer pro Stunde.

In der kommenden Nacht zum Samstag bildet sich Nebel mit Sichtweiten zum Teil unter 150 Metern. Es gibt Frost bis zu minus sieben Grad. Dies zieht natürlich Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif nach sich. Wenn Sie unterwegs sein müssen, seien Sie bitte vorsichtig.

Am Samstag ist es nach Auflösung örtlicher Nebelfelder sonnig. Nur ab und an ziehen ein paar Wolken vorbei. Es bleibt den ganzen Tag über trocken. Die Temperaturen steigen auf drei bis acht Grad an. Nur in den Kammlagen des Westerwalds gibt es noch böigen Wind.

Die Nacht zum Sonntag bleibt weitgehend klar, und es bildet sich wieder Nebel mit Reifglätte auf den Straßen. Die Nacht wird nicht mehr ganz so kalt. Das Thermometer geht bis auf minus vier Grad zurück.



Nach Nebelauflösung ist es am Sonntag wieder überwiegend sonnig. Im Tagesverlauf kommen von Nordwesten Wolken in den Westerwald gezogen. Die Temperaturen steigen am Rhein auf bis zu elf Grad. Im hohen Westerwald wird es bis maximal sechs Grad warm. Der Wind frischt insbesondere in den Höhenlagen des Westerwalds wieder auf und kann doch zu Sturmböen führen.

In der Nacht zum Montag nimmt die Bewölkung zu und es kommt Regen auf. Die Nacht bleibt frostfrei. Der Wind frischt weiter auf und in den Bergen wird es stürmisch. Am Montag gibt es gebietsweise Regen bei Temperaturen von sieben bis elf Grad. Dazu weht ein stürmischer Wind aus Süd bis Südwest. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr dazu:   Wetter  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rund 562.000 Euro Zuschuss für den Neubau der Holzbachbrücke bei Oberähren

Döttesfeld. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Brücken im Land, davon profitiert ...

Arbeiten an der Raiffeisenbrücke Neuwied: Sperrung von Fahrbahn ab Montag (22. August)

Neuwied. Die Raiffeisenbrücke Neuwied im Verlauf der Bundesstraße 256 stellt eine sehr wichtige Rheinquerung im nördlichen ...

Rotary Club Neuwied-Andernach unterstützt Ausflug von Flüchtlingen

Neuwied. „Zurzeit sind 215 Flüchtlinge in der Verbandsgemeine untergebracht. Wir wollen den Familien mit dem Ausflug ein ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Planungen für Radweg von Windhagen nach Rottbitze laufen auf Hochtouren

Windhagen. Zudem wird ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet. Im Rahmen eines Ortstermins konnten sich der Landrat ...

Wie Influencer junge Menschen beeinflussen: Know-how-Workshop zum Phänomen Influencer

Kreis Neuwied. Die in zahlreichen sozialen Netzwerken geteilten Inhalte zu konsumieren, ist bei unzähligen jungen Menschen ...

Weitere Artikel


Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer Bertram Weirich geht in den Ruhestand

Region. Nach fast 35 Dienstjahren bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ging Bertram Weirich Ende Januar in ...

Alles klar, Herr Kommissar? - Jeanny

Kolumne. Falco und ich (Göttlicher, entschuldige diesen Vergleich) haben einiges gemeinsam, aber doch sehr kontroverse Meinungen ...

37-Jähriger rastet aus - Körperverletzung, Beschädigung und Widerstand

Bad Hönningen. Vor Ort trafen die Beamten auf den 37-jährigen Beschuldigten aus Koblenz und mehrere verletzte Personen. Es ...

DRK-Jugendpflege Linz freut sich über weitere Anmeldungen zu Winterferienspielen

Linz. Diese finden im Evangelischen Gemeindezentrum, Willscheider Weg 19, 53560 Vettelschoß, in Kooperation mit der Evangelischen ...

Erfahrung sammeln: KiJub sucht Ehrenamtliche

Neuwied. Diese lassen sich jedoch nicht realisieren ohne neben- oder ehrenamtliches Engagement. Und eben solche engagierten ...

Das Willy-Brandt-Forum in Unkel zeitgemäß weiterentwickeln

Unkel. Zu dem Kreis gehörten Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Christoph Charlier, ...

Werbung