Werbung

Nachricht vom 11.02.2022    

Das Willy-Brandt-Forum in Unkel zeitgemäß weiterentwickeln

Der Ausbau des Willy-Brandt-Forums beginnt Formen anzunehmen. Nachdem der Stadtrat von Unkel grünes Licht für den Ausbau des Willy-Brandt-Forums gegeben hatte, gab es jetzt ein erstes Arbeitsgespräch mit den beteiligten Entscheidern.

Dr. Wolfram Hoppenstedt (rechts) und Anton Rünz (links) während des Arbeitsgespräches mit Gerhard Hausen (2.v.r.), Christoph Charlier (2.v.l.) und der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Sigrid Wesely. Foto: Kulturstadt Unkel / Thomas Herschbach

Unkel. Zu dem Kreis gehörten Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Christoph Charlier, der Geschäftsführer der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Dr. Wolfram Hoppenstedt und der für Dienstliegenschaften zuständige Referent der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in Koblenz, Anton Rünz.

Im Vordergrund stand eine eingehende Besichtigung der Liegenschaft und ihrer Entwicklungsmöglichkeiten. In dem jetzt von der BImA eingeleiteten Erkundungsverfahren geht es um eine Darstellung der möglichen Varianten der Nutzungsentwicklung im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit. Die BImA wird dann die Empfehlung für eine Variante aussprechen. Daran schließt dann das sogenannte Beschaffungsverfahren an, in dem der Mietpreis ausgehandelt wird.

In diesem Zusammenhang übermittelte der Vorstandsvorsitzende des Forums dem Immobilienexperten des Bundes auch eine Vorentwurfsskizze des Architekten Daniel Schmitz für den Ausbau des Dachgeschosses auf Grundlage der Raumbedarfsplanung der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung (BWBS).

Diese Skizze ist wiederum Grundlage für den Antrag, den die Stadt Unkel im Rahmen des Programms "Historische Stadterneuerung" stellen wird.



Gerhard Hausen: „Wir freuen uns voller guter Erwartung auf die Weiterentwicklung des Forums, das von ehrenamtlicher Arbeit getragen wird und hoffen auf zielführende Ausstrahlungseffekte“.

Das „Willy-Brandt-Forum“ wurde am 20. März 2011 im Zentrum der Altstadt von Unkel eröffnet. Herzstück des Museums ist das Arbeitszimmer des Politikers, das originalgetreu rekonstruiert wurde. Daneben gibt es viele weitere Exponate, Dokumente und Fotografien, die Willy Brandts Leben und Wirken greifbar machen. Im Untergeschoss des Museums hängt das berühmte „Meistermann-Portrait“ des Kanzlers, das für die Kanzlergalerie bestimmt war.

Das modern gestaltete, überparteiliche zeitgeschichtliche Museum mit zahlreichen audiovisuellen Medien lädt den Besucher ein, sich mit Willy Brandt und seiner Zeit zu beschäftigen.

Weitere Informationen: Bürgerstiftung Unkel Willy-Brandt-Forum, Willy-Brandt-Platz 5, 53572 Unkel, Telefon 02224 7799303, E-Mail info@willy-brandt-forum.com; https://w3.willy-brandt-forum.com/.


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


FDP Linz am Rhein präsentiert ihre Kandidaten für die Kommunalwahl

Linz am Rhein. Bei der Auswahl der Kandidaten wurde bewusst auch politisch Engagierten ohne Parteibuch die Chance auf eine ...

318.000 Euro aus KIPKI-Programm des Landes für Investitionen in der VG Dierdorf

Dierdorf. "Ich freue mich sehr, dass aus dem KIPKI-Förderprogramm des Landes nun 318.000 Euro für Maßnahmen in der Verbandsgemeinde ...

"Regiopole Mittleres Rheinland" stellte sich dem "Arbeitskreis Standort" vor

Region. Bezahlbarer Wohnraum, gute Bildung und Hochschulen sowie hervorragende weiche Standortfaktoren wie Kunst, Kultur ...

Freie Wählergruppe Oberbieber: Rolf Löhmar soll Ortsvorsteher bleiben

Neuwied-Oberbieber. Im Herbst 2023 haben die Mitglieder der Freien Wählergruppe Oberbieber ihre Kandidaten für die Ortsbeiratswahl ...

Kundgebung „Bündnis für Demokratie“ am Freitagabend vor dem KuJu in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Der Protest richtet sich gegen „Hass und Hetze“ der AfD, teilt Michael Sterr, Vorsitzender der SPD ...

Linzer SPD lädt zur Diskussionsrunde: "Demokratie braucht starke Frauen"

Linz. Lohngerechtigkeit, gleiche Karrierechancen, Parität in politischen Gremien, Vermeidung von Altersarmut, Vereinbarkeit ...

Weitere Artikel


Erfahrung sammeln: KiJub sucht Ehrenamtliche

Neuwied. Diese lassen sich jedoch nicht realisieren ohne neben- oder ehrenamtliches Engagement. Und eben solche engagierten ...

DRK-Jugendpflege Linz freut sich über weitere Anmeldungen zu Winterferienspielen

Linz. Diese finden im Evangelischen Gemeindezentrum, Willscheider Weg 19, 53560 Vettelschoß, in Kooperation mit der Evangelischen ...

Westerwaldwetter: Sonnige Tage - eiskalte Nächte am Wochenende

Region. Eine Kaltfront ist südostwärts abgezogen und hat kühlere Luft in den Westerwald einfließen lassen, die langsam unter ...

Junge deutsche Hip-Hop-Meisterin kommt aus dem Westerwald

Linkenbach. Landrat Achim Hallerbach und Sandra Köster als lokale Repräsentanten der Initiative „Wir Westerwälder“, zeigten ...

Fähre Bad Honnef stößt mit Tankmotorschiff zusammen

Bad Honnef. Nachdem der Fährführer beim Queren von Bad Honnef nach Rolandseck zunächst ein bergfahrendes Schiff passieren ...

Stadtrat Dierdorf genehmigt Haushalt 2022 nun einstimmig

Dierdorf. Bevor es überhaupt zum Punkt „Haushaltsplan und Haushaltssatzung 2022“ kam, gab es bereits eine 20-minütige Diskussion ...

Werbung