Werbung

Nachricht vom 08.02.2022    

Robotics-AG der Nelson-Mandela-Schule erzielt Regionalsieg

Spannende Zeiten liegen hinter und vor dem Robotics-Team LeggoHeads der Nelson-Mandela-Schule Dierdorf. Gemeinsam mit ihren betreuenden Lehrern Sally Ost und Thomas Kroll nahmen die AG-Mitglieder an der First Lego League teil und erzielten den Regionalsieg.

Foto: Schule

Dierdorf. Das war nun nicht das erste Mal, aber zum Schuljahresbeginn war eine frisch zusammengesetzte Gruppe in die Vorbereitungen für den Wettkampf gestartet. Etwa 15 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 6 bis 10 trafen sich immer mittwochs, oft aber auch freiwillig dienstags in der Schule.

Vorbereitung auf den Wettkampf
Für den Wettbewerb in Vallendar hatte sich das Team bereits im Oktober angemeldet. Ein Lego-Robotics-Wettkampf umfasst einen Forschungsauftrag, den Bau und die Präsentation des Lego-Roboters mit Werkzeugen und Programmierung sowie das Robot-Game.

Der Roboter muss bestimmte Aufträge ausführen. Dafür wird er mit entsprechenden Werkzeugen ausgestattet und programmiert. Für den Forschungsauftrag startete die Gruppe mit einer Ideensammlung. Viele Vorschläge kamen auf den Tisch, bis sie sich schließlich für einen Container mit Solarpaneels entschied. Um die Aufgaben der einzelnen Gebiete abzudecken, teilte sich das Team auf. In Zweiergruppen bauten die Teammitglieder die notwendigen Werkzeuge und begaben sich an die Programmierung der einzelnen Lego-Roboter, um die geforderten Aufgaben zu lösen.

Der Wettbewerb
Ziel der Arbeit war der Regionalwettbewerb in Vallendar, der coronabedingt online durchgeführt wurde. Das bedeutete für die LeggoHeads, dass sie am 15. Januar um 8.15 Uhr in ihrem Lagezentrum in der Schule in einen arbeitsreichen Samstag starteten, der erst kurz nach 22 Uhr beendet war.

An diesem Gametag wurde programmiert, gefilmt, präsentiert und vorgestellt. Mithilfe von Greenscreen wurden Fotos gemacht. Für die Stärkung zwischendurch wurde selbstverständlich mithilfe des Lieferservices ortsansässiger Gastronomie gesorgt. Trotz des arbeitsintensiven Tages hatte das Team sehr viel Spaß, und pünktlich 54 Minuten vor Abgabefrist war alles fertig und hochgeladen.

Nach diesem aufregenden Tag folgte noch ein Treffen mit der Jury per Videokonferenz, in der Fragen zum Roboter, zur Programmierung und zum Team auf der Tagesordnung standen.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Am Freitag, 28. Januar, traf man sich erneut ab 15 Uhr, diesmal zur Online-Siegerehrung
Im Vorfeld war seitens der Organisatoren des Wettkampfes angefragt worden, ob die Präsentation des Forschungsergebnisses dort gezeigt werden durfte. Dem hatte das Team gerne zugestimmt. Während der Veranstaltung konnten auch verschiedene Arbeiten der anderen Teams angesehen werden, bevor die Ergebnisse verkündet wurden.

Die LeggoHeads der Nelson-Mandela-Schule erreichten für ihren Forschungsauftrag den 2. Platz, ebenso konnte in der Teamwertung Platz 2 und beim Robot-Game errungen werden. Für das Robot-Design erzielte die Gruppe den 5. Rang.

Umso größer war die Überraschung und der Jubel, als das Endergebnis verkündet wurde: Das Team LeggoHeads wurde Gesamtsieger des Wettkampfes. Damit hat es sich für die nächste Runde am 1. Mai in Aachen qualifiziert. Diese wird in einer hybriden Variante stattfinden, bei der die Teams entscheiden können, ob sie in Präsenz oder virtuell über eine Videokonferenz teilnehmen möchten.

Wie es jetzt weitergeht
Sofort gab es viele Gedanken, was nun in den kommenden Monaten zu tun ist: Experten befragen, Solaranlagen testen, die Funktion lernen, aber auch die Präsentation des Roboters verbessern, bessere Programmierungen erstellen und mehr Punkte in den zwei Minuten und 30 Sekunden erreichen.

Außerdem soll die Forschungsidee weiterentwickelt werden. An der war bisher leider noch ohne Spezialisten und Experimente gearbeitet worden, was später bei der Jury sicher zu Abzügen geführt hatte und woran in den nächsten Wochen nachgebessert werden soll. Es stehen also viele weitere Treffen mit viel Arbeit und ebenso viel Spaß auf dem Plan. Die besten Teams aus allen drei Qualifikationswettbewerben qualifizieren sich für das FIRST LEGO League Finale in Paderborn vom 27. bis 28. Mai 2022.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rheinbreitbach: Kollision zwischen Roller und Pkw

Rheinbreitbach. Beim Verlassen des Grundstückes übersah die 68-jährige Pkw-Fahrerin ein herannahendes Kleinkraftrad und stieß ...

Haushaltsplan der Stadt Neuwied erstmals seit 30 Jahren wieder im Plus

Neuwied. So stimmte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit dem zuvor vom Kämmerer, Beigeordneter Ralf ...

Arbeitsmarkt: Arbeitslosenzahlen in Neuwied und Altenkirchen steigen

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Winterliche Temperaturen, Befristungen und Kündigungstermine zum Jahresende lassen die ...

Zwei Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss - ein Unfall

Dierdorf/Asbach. Bei der Überprüfung des Pkw-Fahrers stellten die Beamten fest, dass der Pkw nicht mehr über eine gültige ...

Neues vom Verschönerungsverein Hanroth

Hanroth. Nach der Begrüßung erfolgte der Jahresbericht 2022 aus Sicht des Vorstandes. Anschließend trug die Schatzmeisterin ...

Neuwied: Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Neuwied. Beim Abbiegen der 22-jährigen Fahrerin missachtete die 38-Jährige den Vorrang des entgegenkommenden Fahrzeugs, es ...

Weitere Artikel


Termin beim Landgericht Koblenz wegen sexuellen Missbrauchs coronabedingt „geplatzt“

Koblenz. Der Verteidiger des Angeklagten hatte kurzfristig mitgeteilt, dass er sich wegen eines positiven Tests in Quarantäne ...

Fällarbeiten am P+R Parkplatz an der Endhaltestelle der Linie 66

Bad Honnef. Die in der Vergangenheit durchgeführten Pflege- und Kappungsschnitte haben die Vitalität der Bäume nicht stärken ...

KHDS-Geschäftsführer in Expertengremium der Krankenhausgesellschaft berufen

Region. Der Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS), Guido Wernert, ist zum stellvertretenden ...

Kooperation zwischen Neuwied und Altenahr verstärkt

Neuwied. Das machte der Besuch zweier Mitarbeiter des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJub) deutlich. Nils Kaminski ...

Inklusionsturnier beim Rollitennis e.V. in Windhagen

Windhagen. Sage und schreibe 14 Rolli-Sportler und 12 Fußgänger waren am Start und teilten sich die vier Hallenplätze. Dadurch ...

Abwassergebühren in 2022 in Bad Honnef kaum verändert

Bad Honnef. Die Gebühr setzt sich zusammen aus der Schmutzwassergebühr, neu 3,60 Euro/m³ statt bisher 3,50 Euro/m³ und der ...

Werbung