Werbung

Nachricht vom 29.01.2022    

Aktiv sein und bleiben - trotz Krebs

Ein neues Online-Kursangebot der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz mit sportlichen Übungen kann Nebenwirkungen einer Krebstherapie abmildern. Ein zusätzlicher Online-Vortrag behandelt die Bedeutung eines speziellen Ernährungsplans für Krebspatienten.

Logo der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Region. Sport ist gerade für Menschen mit einer Krebserkrankung überaus hilfreich, um die Nebenwirkungen der Therapie wie etwa chronische Erschöpfung zu reduzieren. Mit einem regelmäßigen, moderaten Bewegungstraining können die körperliche Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit verbessert, das Selbstwertgefühl gesteigert, sowie das Immunsystem gestärkt werden. Zusätzlich verringert Sport das Rückfallrisiko.

Ab 3. Februar startet ein fortlaufendes Online-Trainingsprogramm der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Diplom-Sportlehrer Volker Dietershagen. Das Angebot richtet sich an alle, die von einer Krebserkrankung betroffen sind oder waren – unabhängig von der jeweiligen Behandlungsphase. Die Kursinhalte werden auf die individuelle Leistungsfähigkeit der Teilnehmer abgestimmt. Dennoch sollten Interessenten zur Sicherheit mit ihrem behandelnden Onkologen abklären, dass nichts gegen eine Kursteilnahme spricht.

Die Kursgebühr beträgt 28 Euro/Monat (Mitglieder zahlen 26 Euro). Die Trainingseinheiten finden jeweils donnerstags von 10.30 bis 11.15 Uhr statt. Ein Einstieg in den laufenden Kurs ist jederzeit möglich.

Ernährung bei Krebs
Was ist dran an Krebsdiäten, Superfood und ketogener Ernährung? Ein kostenfreier Online-Vortrag der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz klärt darüber am 7. Februar auf.



Essen und Trinken sind für viele Menschen wichtige Themen. Für Krebspatienten haben gesunde, ausgewogene und schmackhafte Mahlzeiten einen besonderen Stellenwert: Sie steigern ihre Lebensqualität. Die Ernährung gilt heute als wichtiger Baustein der Krebstherapie und kann den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

Ernährung ist kein Heilmittel gegen den Krebs, aber sie schafft Voraussetzungen für ein besseres Befinden. Wichtig ist eine gezielte Ernährungstherapie, um hohe Gewichtsverluste zu vermeiden und um einer Mangelernährung vorzubeugen. Eine wichtige Rolle spielen dabei zum Beispiel das Vitamin D, Eisen, B-Vitamine, Folsäure, Selen und Zink. Eine Krebsdiät, die einen Tumor heilen kann, gibt es leider nicht.

Dipl. Ökotrophologin Marion Heinz (AOK Rheinland-Pfalz/Saarland) erläutert in einem Online-Vortrag am 7. Februar von 18 bis 19 Uhr die Bedeutung einer entsprechenden Ernährung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung zum Sportkurs oder zum Ernährungsvortrag
Benötigt werden ein Laptop/PC oder Tablet mit integrierter Kamera, Lautsprecher und Mikrofon, sowie eine stabile Internetverbindung. Anmeldung unter 02 61 / 98 86 50 oder per E-Mail an koblenz@krebsgesellschaft-rlp.de ; die Zugangsdaten werden nach Eingang der verbindlichen Anmeldung verschickt. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwied: Kein Erntedank-Gottesdienst auf dem Bauernhof

Neuwied. Statt dessen ergeht die herzliche Einladung zum Gottesdienst am Erntedanktag, Sonntag, 2. Oktober, um 9.30 Uhr in ...

Krankheitskosten im öffentlichen Dienst: Bearbeitungszeiten der Beihilfestellen viel zu lang

Region. Besonders, wenn höhere Rechnungen angefallen sind und in der Regel innerhalb von 14 Tagen durch den Beamten beglichen ...

"Wir Westerwälder": Unternehmensdatenbank als Pilotprojekt für das große Kompetenznetzwerk der Region

Region. In einem Pilotprojekt bekommen jetzt die beteiligten Firmen aus der Verbandsgemeinde Asbach zusätzlich die Möglichkeit, ...

Historische Markttage in Neuwied: Heerlager entsteht wieder auf dem Luisenplatz

Neuwied. Außer dem „optischen Leckerbissen", den die Garde in ihren originalgetreuen Uniformen von 1753 darstellt, wird sie ...

Hilfe für Patienten mit Herzrhythmusstörungen: Marienhaus-Klinikum setzt innovatives Verfahren ein

Neuwied. "In Europa liegen wir mit der robotisch geführten Ablation ganz weit vorne", freut sich Dr. Hügl. Der Chefarzt der ...

Geflüchtete in Unkel: SPD will "keine Ghetto-Lösung in der VG"

VG Unkel. Der NR-Kurier hatte bereits hier berichtet. Hintergrund ist, dass die VG UnkeI bisher weniger Flüchtlinge aufgenommen ...

Weitere Artikel


Bei Kontrolle Fahrer unter Drogen aus dem Verkehr gezogen

Bendorf. Am Kontrollpunkt wurde gegen 23:25 Uhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer in die Kontrollstelle eingewunken. Im Rahmen der ...

Chance auf ein Glasfasernetz bis ins Haus in Vettelschoß

Vettelschoß. Voraussetzung für eine Realisierung ist aber, dass sich mindestens 33 Prozent der Haushalte in der Verbandsgemeinde ...

Buchtipp: „Die polnische Mitgift“ von Patricia Verne

Dierdorf/Karlsruhe. Die Autorin ist 1979 als Patrycja Czarkowska im polnischen Opole (Oppeln) geboren und in Konstanz am ...

Karrierestart - Mit der richtigen Bewerbung ab in die Zukunft

Region. Die IHK Koblenz lädt alle Schüler am Dienstag, den 10. Februar von 9 Uhr bis 19 Uhr, zu einer PopUp-Beratung unter ...

Künstler traten in der Lanxess-Arena auf, um Hoffnung zu machen

Der Initiator und Künstler Cornel Wachter, er konzentriert sein soziales Engagement vor allem auf seine Heimatstadt beziehungsweise ...

Selbsthilfepreis vergeben

Mainz/Unkel/Altenkirchen. Sowohl der Hospizverein Altenkirchen als auch der Landesverband Frauenselbsthilfe nach Krebs aus ...

Werbung