Werbung

Nachricht vom 28.01.2022    

Unfall: Zwei Tote, zwei Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte

Am Freitag, dem 28. Januar wurden die Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid zu einem schweren Unfall mit drei Fahrzeugen auf die Kreisstraße 120 zwischen Dierdorf-Giershofen und Großmaischeid alarmiert. Die traurige Bilanz: Zwei Tote, zwei Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte.

Fotos: Feuerwehr VG Dierdorf

Dierdorf. Im Bereich der Unfallstelle hatte sich Blitzeis gebildet und es waren in der Folge drei Pkw zusammengestoßen. Zwei Fahrzeuge standen noch auf der Straße, das dritte beteiligte Fahrzeug lag im Graben. Alle Fahrzeuge waren im Frontbereich schwer beschädigt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte befanden sich in einem Pkw noch drei Personen. Eine Person, die auf dem Rücksitz saß, konnte direkt aus dem Fahrzeug gerettet werden. Die Fahrerin und Beifahrerin mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Für die beiden Frauen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarben noch an der Unfallstelle. Die Person auf dem Rücksitz war schwer verletzt.

In den anderen beiden Fahrzeugen wurden eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt. Die beiden Schwerverletzten wurden mit jeweils einem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen. Die beiden Leichtverletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Rettungswagen kamen aus Dierdorf, Herschbach und Horhausen. Vor Ort war auch ein Notarzt.

Neben den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen halfen die Kameraden der Feuerwehren dem Rettungsdienst beim Tragen der Verletzten zu den Hubschraubern und Rettungswagen. Sie sorgten für die Absperrung der Kreisstraße bis die Straßenmeisterei vor Ort war. Ferner wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und der Fahrbahnbelag rund um die Unfallstelle, damit trotz der Glätte die Einsatzkräfte gefahrlos arbeiten konnten. Die Feuerwehren waren mit 45 Kräften im Einsatz, der Rettungsdienst mit 15 Kräften. Daneben war die Notfallseelsorge vor Ort, die sich um die Augenzeugen des Unfalls kümmerte.



Wie es genau zu dem Unfall mit den drei Fahrzeugen kam, steht noch nicht abschließend fest. Alle drei Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt.

Ergänzend teilt die Polizei nach Abschluss der Unfallaufnahme Folgendes mit:
"Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die Unfallverursacherin die Kreisstraße 120 aus Richtung Großmaischeid kommend in Richtung Dierdorf-Giershofen. Die Fahrerin im mittleren Erwachsenenalter geriet auf der eisglatten Fahrbahn in den Gegenverkehr. Hier kollidierte das Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Pkw. Im Anschluss wurde der Pkw der Unfallverursacherin abgewiesen und es kam zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem aus Richtung Großmaischeid kommenden Pkw." (woti)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle auf der B42 in Linz führt zu Bußgeldverfahren und Verwarngeldern

Linz am Rhein. Bei der Verkehrskontrolle, die von der Polizeiinspektion Linz in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei ...

Unbesetzte Schulleiterstelle an der Robert-Koch-Schule Linz: Wie lange dauert die Vakanz noch?

Linz am Rhein. Ellen Demuth, Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, ...

Technischer Defekt setzt Lkw in Flammen: Große Verkehrsbehinderungen auf der BAB 3 bei Neustadt/Wied

Montabaur/Neustadt. Heute vormittag, gegen 11.14 Uhr, wurde die Polizeiautobahnstation Montabaur alarmiert: Eine Sattelzugmaschine ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Verstärkte Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern

Neuwied. Am 18. Juni zwischen 11 und 18 Uhr richtete die Polizeidirektion Neuwied/Rhein ihr Augenmerk verstärkt auf die Fußgängerzone ...

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall auf dem Roniger Weg in Linz

Linz. Am Dienstagmittag kam es an einem Engpass auf dem Roniger Weg in Linz am Rhein zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. ...

Weitere Artikel


Polizeidirektion Neuwied: Verkehrsunfälle mit dringender Zeugensuche

Neuwied. Am 28. Januar 2022, gegen 7:50 Uhr befuhren zwei Radfahrer (16/57) den seitlichen Fahrrad-/Fußweg der L255 (Rasselsteiner ...

Kostenloses Online-Seminar: "Aufbruch in die digitale berufliche Zukunft"

Region. Wer teilnehmen möchte, braucht ein internetfähiges Endgerät (PC oder Tablet) mit Mikrofon und Kamera. Die Teilnahme ...

Westerwaldwetter: Stürmisches Wochenende

Region. In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und niederschlagsfrei. Oberhalb etwa 400 Metern sowie ...

Neuwieder „Kann-Kinder“ am 7. Februar anmelden

Neuwied. Das Kind muss bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

Ausländische Mitbürger stabilisieren das regionale Arbeitskräfteangebot

Neuwied. Diese Entwicklung spiegelt sich auch auf dem Arbeitsmarkt im Agenturbezirk der Arbeitsagentur Neuwied wider.

In ...

Bären-Heimspiel fällt aus

Neuwied. Bislang waren sämtlich Tests negativ ausgefallen. Jetzt hat das Corona-Virus aber auch den Bären-Nachwuchs erwischt. ...

Werbung