Werbung

Pressemitteilung vom 26.01.2022    

g.r.i.p.s-Büro unterstützt Gemeinden beim kommunalen Klimaschutz

Im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt das .g.r.i.p.s.-Büro aus Flammersfeld Ortsgemeinden, die sich für den kommunalen Klimaschutz einsetzen. Ausgehend von der Raiffeisen-Region findet die Auftaktveranstaltung des Projekts "Klima-Wandeldörfer" am 19. Februar in Linkenbach statt.

Die Nationale Klimaschutzinitiative bietet Fördermöglichkeiten für Kommunen. (Foto: Nationale Klimaschutzinitiative )

Puderbach. Eingeladen sind Ortsbürgermeister und Engagierte mit Ideen zu den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Klimaschutz für die Region. "Es werden mindestens sechs Kommunen als Netzwerkpartner gesucht, die sich gemeinsam auf den Weg zu mehr Klimaschutz in ihrem Ort machen wollen", erläutert Ulli Gondorf das Projekt. "Den Ortsgemeinden entstehen zunächst keine Kosten - erst in der Netzwerkphase fallen gemeinsame Eigenanteile an". Als Initiator der "Klima-Wandeldörfer" hat Gondorf schon konkrete Ideen: "Es könnte darum gehen, die Autonomie im Bereich der Energieerzeugung zu erhöhen oder weniger Ressourcen zu verbrauchen, sowie ein Netzwerk für eine nachhaltige Mobilität zwischen den Dörfern zu erproben."

Um kommunalen Akteuren die Möglichkeiten zu geben, im Rahmen des Netzwerkes von der Bundesförderung zu profitieren, lädt Volker Mendel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Puderbach, gemeinsam mit dem g.r.i.p.s.-Büro zur Auftaktveranstaltung der "Klima-Wandeldörfer" im ASL Linkenbach ein.

Nach kurzen Impulsvorträgen über regionale Wertschöpfung durch Energieerzeugung von Bertram Fleck, ehemaliger Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises, und Markus Mann, Inhaber Mann-Energie, tauschen sich die Beteiligten an verschiedenen Thementischen aus. Dabei wird der Schwerpunkt auf Energieeffizienz, Mobilität und Klimaschutz gelegt. Die Themen sind möglichst breit gefächert, um den Beteiligten einen großen Spielraum in ihren Ideensammlungen zu geben.



Das Programm der nationalen Klimaschutzinitiative bietet in der ersten Phase eine Förderquote von 100 Prozent, um Netzwerke mit anderen Kommunen zu bilden. Sind diese Netzwerke einmal gegründet, können sie für drei Jahre auf eine Förderung von 60 Prozent zurückgreifen. Gefördert wird die Erarbeitung von kommunalen Klimaschutzzielen und deren Monitoring. Klima-engagierte Bürger sind eingeladen, sich einzubringen.

Im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung hat die Flammersfelder Regionalgenossenschaft e.G. den Zuschlag für drei Projekte erhalten. Das g.r.i.p.s.-Büro aus Flammersfeld wurde als Dienstleister für Dorfmoderation und PR-Kampagnen mit der Umsetzung beauftragt und organisiert die Veranstaltungen. Nicht nur Ortsgemeinden aus der Raiffeisen-Region können an der Netzwerkbildung teilnehmen, auch Gemeinden aus anderen Regionen sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 19. Februar, von 10.30 bis 12.30 Uhr im ASL Linkenbach (Deponiestr. 1) statt. Eine Anmeldung ist erwünscht unter info@grips-raum.de. Alternativ wird die Sitzung online durchgeführt, sollte eine Veranstaltung aus Infektionsschutzgründen nicht möglich sein. Eingeladen sind alle, die sich in ihrem Dorf für Klimaschutz-Netzwerke starkmachen möchten. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kleinmaischeider Maimarkt 2022: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Kleinmaischeid. 2016 hatten die Kleinmaischeider erstmal zum 45. Geburtstag des Spielmannszugs einen Maimarkt veranstaltet ...

Bendorf: Autofahrerin fährt Fußgänger an und flüchtet

Bendorf/Rhein. Die Polizei schildert den Unfall wie folgt: Zum Unfallzeitpunkt wollte die Pkw-Fahrerin den Parkplatz des ...

Husarencorps Grün‐Weiss Linz auf Segel‐Manöver im IJsselmeer

Linz. Kurz nach der Ausfahrt aus dem Hafen wurden unter tatkräftiger Unterstützung der Husaren und fachkundiger Anleitung ...

"Papa Umi" gerettet: Investoren sichern Zukunft der Restaurants in Neuwied und Koblenz

Neuwied / Koblenz. Die insolvente PAPA UMI NEUWIED GmbH & Co. KG wird durch den neuen Investor VIETLOUNGE GmbH und die insolvente ...

Bad Hönningen: Leitpfosten an der L 257 beschädigt

Bad Hönningen. Über einen Zeugenhinweis ergibt sich ein Verdacht gegen einen bislang unbekannten älteren Mann, der am Dienstagabend ...

Diese sieben Tipps sorgen für einen fledermausfreundlichen Garten

Mainz/Region. Bis zu 5.000 Mücken kann eine einzelne Mückenfledermaus pro Nacht vertilgen. Auch andere heimische Fledermausarten ...

Weitere Artikel


Corona-Lage in den Kitas in Neustadt

Neustadt/Wied. Obwohl die Erzieher und Erzieherinnen alles dafür tun, Infektionen zu verhindern, lassen diese sich nicht ...

Neue Bundesförderprogramme für Vereine

Altenkirchen/Neuwied. Das Programm „Ehrenamt gewinnen, Engagement binden, Zivilgesellschaft stärken“ zielt vor allem auf ...

Neuwied: Die Impfkurve flacht ab

Neuwied. Während anfangs auch zahlreiche Impflinge aus der Umgebung nach Neuwied kamen, haben sich nun auch im Kreis Neuwied ...

Corona im Kreis Neuwied: Sieben-Tage-Inzidenz schnellt auf 573,9

Neuwied. Am heutigen Mittwoch meldet die Kreisverwaltung 225 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Fernsehsitzung der KG Gladbach am 19. Februar

Neuwied-Gladbach. „Alle unsere Aktiven haben sich vorbereitet, sind startklar und voller Vorfreude – von den Tanzgruppen ...

Anmeldetermine der Robert-Koch-Schule Linz, Realschule plus und Fachoberschule

Linz. Eine Anmeldung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02644 – 970 810 möglich. Zu beachten ...

Werbung