Werbung

Nachricht vom 25.01.2022    

„Gemeinsam statt einsam" – Kooperationsprojekt wird gut angenommen

Seit Dezember 2021 läuft in Bad Honnef das Gemeinschaftsprojekt „Gemeinsam statt einsam" und führt Menschen zusammen, die ihre Zeit gemeinsam gestalten. Über die Stadtverwaltung werden die Kontakte vermittelt, weil es eben schöner ist, nicht alleine im Eiscafé zu sitzen oder spazieren zu gehen. Vielleicht ergibt sich auch eine Telefon-Freundschaft mit ausgiebigen Gesprächen.

Setzen sich aktiv für die Aktion "Gemeinsam statt einsam" in Bad Honnef ein - v. l.: Susanne Langguth (Seniorenvertretung), Erster Beigeordneter Holger Heuser, Laura Solzbacher (Bündnis für Familie) mit Lena, Nadine Batzella (Fachdienst Soziales und Asyl) und Dr. Hans-Christoph Anders (Seniorenvertretung). Fotos: privat

Bad Honnef. Angestoßen wurde das Projekt von der Seniorenvertretung. Die Mitglieder hatten, so Vorsitzender Dr. Hans-Christoph Anders, im September 2020 zum ersten Mal darüber beraten und seither nach Lösungen gesucht, um es sinnvoll auf mehrere Füße zu stellen. Mit dabei sind jetzt Hauptsache Familie - Bündnis für Bad Honnef, Gesundes Bad Honnef e. V., die Aktiven Senioren der Johanniter, die Malteser und Stadt Bad Honnef.

Erster Beigeordneter Holger Heuser sagt: „Der Solidaritätsgedanke in Bad Honnef ist sehr stark ausgeprägt und belastbar. Mit allen, die sich ehrenamtlich betätigen, kann sehr viel bewegt werden. So ist es auch hier: Da persönliche Kontakte durch die Corona-Pandemie immer noch sehr eingeschränkt sind, was vor allem Seniorinnen und Senioren zu schaffen macht, bringt „Gemeinsam statt einsam" ein wenig Freude und Glanz in den Alltag."

Jedenfalls haben sich seit Beginn der Aktion schon 16 Kontaktsuchende gemeldet. Demgegenüber stehen zurzeit zwölf ehrenamtlich Tätige, die eine Patenschaft übernehmen können. Wenn die Chemie stimmt, das war bisher schon bei einigen der Fall, können die gemeinsamen Unternehmungen gestartet werden.

Einsamkeit und soziale Isolation machen Körper und Seele krank. Vor allem mit höherem Lebensalter sind diese Probleme verbunden. Susanne Langguth von der Seniorenvertretung weiß, dass der soziale Konvoi mit der nächsten Generation nicht mehr gegeben ist und dass es um mehr geht als die Versorgung lediglich mit Lebensmitteln. Laura Solzbacher, Vorsitzende von Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef, bringt es auf den Punkt und betont das Wort „Gemeinsamkeit". Außerdem, so ist sie überzeugt, profitieren beide Seiten von der vermittelten Patenschaft.



Mittlerweile wurden in den Apotheken, Arztpraxen und Kirchen Flyer verteilt, die für das Projekt werben. Auch erwachsene Kinder, die nicht hier wohnen, melden sich, um für ihre Eltern einen Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin zu finden.

Ein Mal in der Woche mit auf den Friedhof gehen oder eine Kaffee-und-Kuchen-Zeit genießen oder ein Restaurantbesuch – die Wünsche der Kontaktsuchenden sind bescheiden. Aber wer weiß, vielleicht ist die neue Freundschaft irgendwann so belastbar, dass ein gemeinsamer Urlaub geplant wird.

Hilfesuchende und HelferInnen, die Interesse am Hilfsangebot haben oder sich informieren möchten, wenden sich an Jessika Voß (Telefon 02224/184-198, E-Mail jessika.voss@bad-honnef.de) oder Felix Trimborn (Telefon 02224/184-185, E-Mail felix.trimborn@bad-honnef.de ).



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ukulele-Kurs in Neuwied: Kleines Instrument mit großer Wirkung

Neuwied. Das viersaitige Instrument hat eine Reihe von Vorzügen: Es ist klein, gut zu transportieren, klanglich durchsetzungsfähig, ...

Land bleibt bei bisheriger Wolf-Strategie - Freie Wähler besorgt

Mainz. Bestätigt wurde die problematische Entwicklung während des Fachforums "Wolf und Weidetierhaltung" am 28. April in ...

Breitensport für Jungen ab der 4. Klasse beim ATV Selhof

Bad Honnef. Die Breitensportgruppe hat den Vorteil, dass die unterschiedlichen Fähigkeiten und die Beweglichkeit der Kinder ...

Beispiel Rengsdorf: Dorferneuerungsprogramm zeigt sichtbar Wirkung

Kreis Neuwied. Kreis-Beigeordneter Michael Mahlert hat sich jetzt gemeinsam mit den Kolleginnen Margit Rödder-Rasbach und ...

Hof- und Gartenflohmarkt in ganz Heimbach-Weis

Neuwied-Heimbach-Weis. Wer kennt das nicht? Im Keller stapeln sich ungenutzte Dinge, die viel zu schade zum Wegwerfen sind, ...

Wald-Jugendspiele in Neuwied: 20 dritte Klassen lernen im Grünen

Neuwied. Dieses Jahr nahmen 20 dritte Klassen aus Neuwied und Bendorf an der Aktion teil. Für die beiden Städte hat diese ...

Weitere Artikel


Digitaler Tag der offenen Tür der Alice-Salomon-Schule Linz

Linz. In diesem Jahr steht der Tag der offenen Tür unter dem Motto „Alice-Salomon-Schule - Wege finden – Brücken bauen“. ...

Neue Online-Reihe: Philosophische Vordenker der Nachhaltigkeit

Neuwied. Am Einführungsabend geht es zunächst um das „ökologische Denken“ in den 80er Jahren, den begrifflichen Ursprung ...

Neuwied: Pkw kippte um - Feuerwehr musste Fahrerin befreien

Neuwied. Am Montag gegen 15 Uhr befuhr nach Angaben der Polizei Neuwied eine 43-jährige Fahrerin die Straße "Hofgründchen" ...

Maskenpflicht im Verbandskasten ab 2022 Pflicht

Region. Zukünftig sollen zum Pflichtinventar des Verbandskastens oder der Verbandstaschen beim Auto, Bus und LKW zwei Mund-Nasen-Bedeckungen ...

Fairtrade feiert Geburtstag - Bad Honnef feiert mit

Bad Honnef. Bewegungen, die Klimaschutz und Nachhaltigkeit verstärkt in den Blick rücken, senden da einen klaren Denkanstoß. ...

Sanierung der Bundesstraße 42 zwischen Linz und Leubsdorf

Linz. Dipl.-Ing. Bernd Cornely, Leiter des für das Projekt verantwortlichen Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz, informiert: ...

Werbung