Werbung

Nachricht vom 19.01.2022    

Collagen von Ulrich Scheel zum Thema Wiederbewaldung

Die Sparkasse Bendorf, zeigt in ihren Geschäftsräumen Collagen von Ulrich Scheel. Der Bendorfer Künstler hat sich in seinen Arbeiten den auch im Bendorfer Wald nicht mehr zu übersehenden Folgen des Klimawandels und der damit verbundenen unumgänglichen Wiederbewaldung gewidmet.

(v.l.n.r.): Sparkassen-Filialleiter Mario Winterwerber, Künstler Ulrich Scheel und Revierförster Johannes Biwer mit Bassi. Fotos: Stadt Bendorf

Bendorf. Ulrich Scheel will als kunstschaffender Bürger mit seinen Möglichkeiten und Mitteln einen Beitrag leisten, auf die Missstände hinzuweisen. Hierbei hat er das Projekt „Bürgerwald“ der Stadt Bendorf unter Federführung des Revierförsters Johannes Biwer in den Fokus genommen.

Mit dem Bendorfer Bürgerwald gibt die Stadtverwaltung allen Interessierten die Chance, sich mit Baumspenden aktiv bei der Wiederbewaldung einzubringen. Bei Baumpflanzaktionen im Jahr 2021 wurden dabei mit Unterstützung der Bürgerschaft über 300 Bäume gepflanzt.

„Ich habe die Bearbeitung des Themas ‚Bürgerwald‘ mit dem Malmittel der Collage als eine geeignete Möglichkeit der künstlerischen Gestaltung gewählt“, erklärt der 86-Jährige. Seine Arbeiten zeigen die in Bendorf stattfindenden Anstrengungen der Wiederbewaldung und Eindrücke des Bürgerengagements.

Jede Collage bleibt ein Unikat, eine Originalität. Die ausgestellten Werke sind während Scheels Spaziergängen im Bendorfer Wald entstanden und bestehen aus unterschiedlichen Materialien wie Steinen, Ton, Hölzern und unterschiedlichen Erden, die er dort gefunden hat. Maltechniken sind vornehmlich das Spachteln, Kleben und Malen mit Acrylfarben. Der Zufall gilt als Kompositionsprinzip.



„Das Projekt Bürgerwald geht uns alle an“, ist Ulrich Scheel überzeugt. „Der Wald kann ein wichtiger Faktor im globalen Klimageschehen sein – er kann Retter oder Opfer werden. Das entscheiden wir“.

Revierförster Johannes Biwer ist begeistert von den Arbeiten des Künstlers und dankt Ulrich Scheel, dass er sowohl die Klimawandelfolgen als auch die Wiederbewaldung in den Fokus rückt: „Die Arbeiten regen zum Nachdenken an und zeigen den Betrachtern auf, dass sie sich ebenfalls für den Wald einbringen können“. Die Ausstellung ist noch bis zum 4. Februar zu sehen.





Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall auf der L252 bei Bruchhausen: Auto gerät ins Schleudern und kommt von Fahrbahn ab

Bruchhausen. Gegen 10.30 Uhr kam es auf der L252 zu einem Zwischenfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam. Die Fahrerin ...

E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss mit gestohlenem Roller in Neuwied aufgegriffen

Neuwied. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein befuhr am Freitagnachmittag die Nodhausener Straße ...

Unfall auf der B256 bei Oberbieber: Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Neuwied. Am Samstagmorgen befuhr ein 30-jähriger Mann aus Neuwied die Auffahrt zur B256 bei Oberbieber. Aufgrund der regennassen ...

"Im Schatten der Burg Reichenstein": Open Air Rockspektakel vor malerischer Kulisse

Puderbach. Alles zusammen ergab einen Mix, der auf ein außergewöhnliches Erlebnis schließen ließ. Dabei war das "Classic ...

Innenstadtlabor Neuwied: Kreatives Herz der Stadtbelebung

Neuwied. Mittelpunkt des städtischen Lebens in Neuwied ist das Innenstadtlabor am Luisenplatz. Auf zwei Etagen bietet es ...

Andernach: Betrugsversuch bei Autokauf im Internet abgewendet - 30.000 Euro gerettet

Andernach. Am Freitag (21. Juni) erschien der Geschädigte auf der örtlichen Polizeidienststelle, um Strafanzeige zu erstatten. ...

Weitere Artikel


Kulturstadt Unkel soll immer schön sauber bleiben

Unkel. Mit Zangen und Spießen sind die Schülerinnen und Schüler zurzeit an der Rheinpromenade unterwegs, um die malerische ...

Corona: Hospitalisierungsrate nimmt weiter zu

Neuwied. Am heutigen Mittwoch meldet die Kreisverwaltung 103 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Corona kippt auch Bürger-Pflanzaktion im Puderbacher Klimawald

Puderbach. Aufgrund der Vorgaben der 29. Coronabekämpfungsverordnung des Landes RLP wäre eine Durchführung nur mit einem ...

Polizei Linz meldet drei Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Rheinbreitbach. In der Nacht zum Mittwoch wurde der Polizeiinspektion in Linz ein Verkehrsunfall auf ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

Digitalisierung und Nachhaltigkeit - zinsgünstige Fördermittel für Investitionen

Neuwied. Das Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe hat die besten Voraussetzungen, individuelle Lösungen für Unternehmen zu ...

Werbung