Werbung

Nachricht vom 13.01.2022    

VC Neuwied spielt gegen Tabellennachbarn Nawaro Straubing

Nach drei Spielausfällen zu Jahresbeginn kann die Begegnung der Deichstadtvolleys mit Tabellennachbar Nawaro Straubing am Samstag, 15. Januar, um 19 Uhr stattfinden. Soweit die gute Nachricht für die Volleyball-Bundesliga VBL und die Volleyballfreunde in Niederbayern und am Mittelrhein, die das Spiel bei Sport 1 extra verfolgen können.

Die Diagonalspielrinnen Marie Hänle und Sarah Kamarah wurden nach dem Hinspiel zu MVPs gewählt. Hinter beiden Namen stehen auf der Mannschaftsmeldeliste noch Fragezeichen. Foto: VBL

Neuwied. Zuschauer sind bei dem mit Spannung und Hoffnungen erwarteten Kellerduell nicht zugelassen, das beherrschende Thema „Pandemie und Omikron“ lastet auf dem Spiel: Der Tabellen-Vorletzte aus Straubing ist zwar bisher von Infektionen verschont geblieben, dafür haben Verletzungen die Mannschaft von Trainer Van der Mark heimgesucht. Mit den Ergebnissen der Vorrunde, lediglich Neuling VCN’77 wurde am zweiten Spieltag besiegt, ist man bei den Süddeutschen nicht zufrieden und strebt an, zunächst durch einen Sieg in Neuwied Boden in der Tabelle gutzumachen.

Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, sind doch die Neuwiederinnen stark gebeutelt und konnten erst jetzt wieder das Training aufnehmen. Die beiden infizierten Spielerinnen sitzen ihre zweiwöchige Quarantäne ab und versuchen, sich im „Homeoffice“ fit zu halten. Die übrigen Spielerinnen wurden diese Woche als Kontaktpersonen nach und nach aus der Absonderung entlassen und melden sich zum Training zurück, dem Cheftrainer Dirk Groß seinerseits bis Donnerstagabend ebenfalls noch fernbleiben musste.

Seine Quarantäne wurde vom Gesundheitsamt Bonn erst mit dem heutigen Donnerstag (13. Januar) offiziell beendet. So musste er sich die letzten Tage damit begnügen, von seiner Wohnung aus „Material zum Selbststudium“ zu erstellen und den Spielerinnen im Distanzunterricht Videomaterial zur Verfügung zu stellen. Der Präsenzunterricht in der Trainingshalle wurde von Cotrainer Ralf Monschauer und Scout Michel Beautier geleitet. „Die Mädels möchten nach den Feiertagen und der Zwangspause unbedingt wieder spielen, sich für die Schlappe in Erfurt rehabilitieren und sind total motiviert“, weiß Dirk Groß, der sich riesig freut, ab heute und dann zum Abschlusstraining sowie am Samstagabend in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums wieder dabei zu sein.



Optimale Vorbereitung allerdings sieht ganz anders aus, zudem fehlen die beiden Infizierten, so dass man sich bei den Deichstadtvolleys von kurzfristigen Zielen verabschieden muss. Im Vordergrund steht zunächst das Bestreben, den durch die vielen Nachholspiele zwangsläufig gestrafften Spielplan erfüllen und die Runde bis zum Ende der Hauptrunde vollständig abschließen zu können.

Denn natürlich schaut man mit Sorge zu den Kollegen: Schließlich musste in der ärger betroffen Männerliga die Hauptrunde bereits eingestellt werden, um direkt in die Zwischenrunde zu starten. „Wir tragen alles Machbare dazu bei, damit unsere Runde ohne Spielausfälle zu Ende gespielt werden kann“, erklärt Geschäftsführer Manohar Faupel. Da die Deichstadtvolleys als Spielstätte nur auf eine Schulsporthalle zurückgreifen können, sind regelmäßige Spieltermine mittwochs außerhalb der Schulferien kaum realisierbar, was aber wegen der zahlreichen Nachholtermine unabdingbar wäre. „Ich bin deshalb sehr froh, dass uns die VBL und die anderen Bundesligavereine behilflich sind, die Deichstadtvolleys im Spielbetrieb zu halten!“ (hw)




Mehr zum Thema:    Deichstadtvolleys Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Amelie Schmitt gewinnt den Kugelstoß

Neuwied. Für die LG Rhein-Wied holte Amelie Schmitt den Kugelstoß-Sieg. Direkt im ersten Durchgang haute sie die Siegesweite ...

Rhein-Wied-Sprinter dominieren in Ludwigshafen

Neuwied. Vor allem auf den kurzen Strecken gab es an den Rhein-Wiedern kein Vorbeikommen. Sechs Medaillen wurden über die ...

Erfolgreicher klimaneutraler FIS World Snow Day mit DSV Talenttag

Neuwied. Dem SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. ist es wieder einmal gelungen, mit der textilen Mr. Snowloipe + Naturschnee, Skisport ...

Ahlswede-Zwillinge absolvierten Sportabzeichen in Puderbach

Puderbach. Ohne Fleiß kein Preis; nach diesem Motto mussten beide im Vorfeld einige Trainingseinheiten mit Opa Karl-Werner ...

Deichstadtvolleys lernen beim Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart

Neuwied. In 67 Minuten 3:0 zu verlieren zählt sicher nicht zu den Lieblingserfahrungen eines Volleyballteams, doch haben ...

EHC Neuwied fertig Neusser EV mit 11:1 ab

Neuwied. Zum Beispiel, dass die Verläufe der sieben vom Corona-Virus betroffenen Spieler des Neusser EV mild verlaufen sind ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfallfluchten in Bendorf, Puderbach und Horhausen

Bendorf. In der Nacht vom 12. auf den 13. Januar 2022, parkte der Geschädigte seinen PKW in der Engerser Landstraße Straße ...

Linz: Sachbeschädigungen an mehreren PKW und Ladendiebstahl

Linz. Ein unbekannter Täter beschädigte in der Zeit vom 11. bis 12. Januar insgesamt vier PKW auf einem öffentlich zugänglichen ...

Kleines Bändchen erleichtert weiterhin den 2G-Einkauf

Neuwied. Für den entspannten Einkaufsbummel in der Deichstadt sorgt ein kleines farbiges Bändchen, das unter anderem in der ...

Neuer Treff zum Lernen, Aufholen und Spaß haben

Neuwied. Dieser findet immer dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr in der Ringstraße 47, im ersten Stock des MBG-Gemeindehauses, ...

Kreativwettbewerb 2022 – Mitmachen und helfen

Bad Honnef. Denn der Weltwassertag steht aus aktuellem Anlass unter dem Thema „Grundwasser – Der unsichtbare Schatz“. Damit ...

Tägliche Corona-Neuinfektionen im Kreis ziehen weiter an

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 119 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Werbung