Werbung

Nachricht vom 29.12.2021    

Vierte Frage an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl VG Dierdorf

Von Wolfgang Tischler

Damit sich die Bürgerinnen und Bürger ein Bild von den drei Kandidaten für die anstehende Bürgermeisterwahl in der Verbandsgemeinde Dierdorf am 16. Januar machen können, haben wir den Kandidaten Fragen gestellt. Nachstehend die Antworten auf unsere vierte Frage.

Dierdorf. Die Antworten der drei Bewerber Johannes Hörter, Manuel Seiler und Hans-Dieter Spohr bringen wir jeweils in alphabetischer Reihenfolge der Kandidaten.

Wie stehen Sie zum Ehrenamt und welche Fördermöglichkeiten sehen Sie?
Johannes Hörter antwortet:

Die Wertschätzung ist das oberste Gebot. Das Ehrenamt hat in der Corona-Zeit schwer gelitten. Gerade in unserem Bundesland Rheinland-Pfalz ist die Rolle der ehrenamtlich Tätigen nicht wegzudenken. Man stelle sich vor, die ehrenamtliche Tätigkeit der Feuerwehren, Rettungsdienste, Tafel, Musik-, Gesangs- und Sportvereine, kommunalpolitisch Tätigen und so weiter würde wegfallen und viele dieser, teils staatlichen Pflichtaufgaben, müssten durch die öffentliche Hand erledigt und auch finanziert werden.

Die tatkräftigen und aktiven Bürgerinnen und Bürger stemmen diese Aufgaben unentgeltlich. Die Förderungen finanzieller Art beispielsweise durch Steuerfreibeträge oder Ehrenamtskarten sind ein willkommenes Zubrot. Sie reichen jedoch nicht aus, damit sich Bürgerinnen und Bürger als Fußballtrainer oder Übungsgruppenleiter engagieren. Das braucht Begeisterung und innere Motivation.

Es gilt vor allem die Wertschätzung für diese Leute zu stärken und sie bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Durch die Bereitstellung von Dienstleistungen und Equipment der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden ist dies zum Beispiel möglich und wird in hohem Maße vollbracht.

Die Hauptarbeit können wir nicht von den Schultern der ehrenamtlich Tätigen nehmen, aber einen Beitrag zur finanziellen Unterstützung der vielen Vereine sollte nach Möglichkeit geleistet werden. Beispielsweise haben wir in Großmaischeid eine eigene Haushaltsstelle zur Vereinsförderung geschaffen. Ich denke, neben der Wertschätzung für die Tätigen, das richtige Signal.

Hier hat sich Johannes Hörter vorgestellt.


Manuel Seiler antwortet:
Das Ehrenamt und seine Stärkung sind ein ebenfalls wichtiger Bestandteil in meiner angestrebten Tätigkeit. Es ist das Rückgrat unserer Gesellschaft - dies hat man insbesondere zuletzt im Ahrtal gesehen. Unter den Begriff „Ehrenamt“ kann man so viele Themengebiete nennen und erfassen, hierbei nenne ich zum einen die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, der DRK Ortsvereine, Fördervereine sowie die ehrenamtlichen kommunal tätigen Personen in den Ortsgemeinden und Stadtteilen. Um den Stellenwert hierbei erhöhen zu können, würde ich mich dafür einsetzen, einen jährlichen Ehrenamtspreis in der VG Dierdorf auszuloben. Eine Stärkung des Ehrenamtes könnte auch durch Workshops oder einen Tag der offenen Tür bei den jeweiligen Tätigkeitsfeldern erfolgen. In den Sportvereinen gibt es eine Vielzahl an ehrenamtliche Mitwirkenden. Hier habe ich bereits positive Erfahrungen in meinem Berufsalltag durch die Aufstellung von Sportförderrichtlinien gemacht, über die der Verein mit zum Beispiel jugendlichen Mitgliedern eine jährliche Förderung erhält. Die Nachwuchsarbeit und deren Förderung ist ein wichtiger Punkt.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.


Hier hat sich Manuel Seiler vorgestellt.


Hans-Dieter Spohr antwortet:
Die Einstellung eines Kommunalpolitikers zum Ehrenamt muss nicht hinterfragt werden. Dass hier das Ehrenamt größtes Ansehen erfährt ist selbstredend. Unsere Gesellschaft wird in weiten Teilen vom Ehrenamt getragen. Unzählige Beispiele lassen sich hier finden, ob im sozialen, kulturellen, sportlichen oder hilfeleistenden Bereich. Enorm viele Bürgerinnen und Bürger unserer Verbandsgemeinde engagieren sich ehrenamtlich. Die Aufgabe der Kommunalpolitik und hier an vorderster Stelle die des Bürgermeisters ist, dieses unverzichtbare Engagement im Ehrenamt zu stärken und zu fördern. Sicher ist aber die Darbietung der Wertschätzung immer noch verbesserungswürdig. Zur Stärkung und Förderung des Ehrenamtes werde ich als Bürgermeister die Einführung einer Ehrenamtskarte auf den Weg bringen, womit zumindest eine kleine Anerkennung möglich wird.

Fördern werde ich aber auch intensiv die Vereinsarbeit. Die Einführung eines „Vereinskümmerers“ in der Verwaltung ist ein Schwerpunkt in meinem Programm. Er soll bei den ständig zunehmenden administrativen Aufgaben den Vereinsvorständen Hilfestellung leisten und den Rücken für die wahre Vereinsarbeit freihalten. Vereine, die sich besonders um Jugendarbeit und Integration verdient machen, sollen entsprechend intensiver gefördert werden.

Der Bürgermeister ist auch Dienstherr der freiwilligen Feuerwehren in unserer Verbandsgemeinde. Daher war es mir als Verbandsgemeinderatsmitglied und als Beigeordneter immer wichtig dazu beizutragen, dass unsere Wehren eine gute Ausstattung für die Mannschaft und für den Maschinenpark erhalten. Hier sind wir sowohl personell, wie auch geräteseitig gut aufgestellt. Besser geht jedoch immer und mit der Bedarfsplanung werde ich positiv in dieser Richtung weiterarbeiten.

Hier hat sich Hans-Dieter Spohr vorgestellt.
(woti)

Hier geht es zu den Antworten der ersten Frage zum Thema Jugendliche.

Hier geht es zu den Antworten zu der zweiten Frage zum Thema Tourismus.

Hier geht es zu den Antworten zu der dritten Frage zum Thema Kultur.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Bürgermeisterwahl Dierdorf  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Kommunaler Finanzausgleich bringt der Stadt Neuwied Millionen

Neuwied. Nun steht fest: Durch die Veränderungen in den Zuweisungen und der Finanzausgleichsumlage darf sich die Stadt Neuwied ...

Erwin Rüddel bedauert Einstellung Baukindergeld für Familien

Region/Berlin. "Gerade in ländlichen Regionen wie meinem Wahlkreis planen viele Familien ein Eigenheim. Hier sind die Bauplätze ...

Erwin Rüddel: Wolfsbestände unbedingt regulieren

Region. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einem Schreiben an die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament ...

Neuwieder Christdemokraten besuchten Landesparteiausschuss in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den Kreisverband Neuwied nahmen Viktor Schicker (Waldbreitbach), Stefan Betzing (Dattenberg), Jürgen ...

Sandra Weeser empfängt Besuchergruppe aus Kreis Altenkirchen und Westerwald in Berlin

Region. Laut Pressemitteilung des Wahlkreisbüros von Sandra Weeser in Betzdorf standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, ...

Erster ausgeglichener Haushalt seit Jahrzehnten: "Neuwied wird wieder handlungsfähig"

Neuwied. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten könne die Verwaltung um Oberbürgermeister Jan Einig (CDU), Bürgermeister Peter Jung ...

Weitere Artikel


Bad Honnef untersagt öffentliches Feuerwerk in diversen Gebieten

Bad Honnef. Zum anstehenden Jahreswechsel werden wie im letzten Jahr in ausgewählten Bereichen des Stadtgebiets das Abbrennen ...

Windhagen: Stiftet Vorstandsmitglied der G-BfW zu Manipulationen an?

Windhagen. Ziel der laufenden Umfrage ist es, die Bürger mitzunehmen und deren Meinung in die Entwicklung des Ortes einfließen ...

Zahlreiche Verstöße bei Geschwindigkeitsmessung

Dattenberg. Am Dienstagmorgen führte die Verkehrsdirektion des Polizeipräsidiums Koblenz in Höhe der Kreuzung Wegestock auf ...

Das waren die meistgelesenen Themen im NR-Kurier in 2021

Dierdorf. Was interessierte unsere Leser im Kreis Neuwied am meisten? Auch für uns ist es interessant zu wissen, was bei ...

Wanderung an der Nette mit Werner Schönhofen

Leutesdorf. Die Strecke ist circa 6 bis 8 Kilometer lang und meistens eben. Die Wanderer treffen sich um 13 Uhr am Bahnhof ...

Jobcenter-Vize Frank Potthast geht in den Ruhestand

Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach verabschiedete Frank Potthast und würdigte dabei seine berufliche Karriere als „ganz ...

Werbung