Werbung

Nachricht vom 27.12.2021    

Zweimal zu schnell - Zweimal Unfall mit Totalschaden

Fast zeitgleiche ereigneten sich zwei Unfälle an unterschiedlichen Stellen auf der Autobahn A 3. In beiden Fällen meldet die Autobahnpolizei: „Nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn.“

Foto: Feuerwehr Neustadt

Neustadt/Sessenhausen. Am Sonntag, dem 26. Dezember ereigneten um 21:47 und 21:54 Uhr gleich zwei Alleinunfälle mit leichten Personenschäden auf der Autobahn A3, infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn. Ein Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Frankfurt in Höhe der Gemarkung Sessenhausen, der andere in Fahrtrichtung Köln in Höhe der Anschlussstelle Neustadt/Wied.

Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab, überschlugen oder drehten sich mehrfach. Die Feuerwehr Neustadt wurde alarmiert, weil es zuerst hieß „Person im Fahrzeug eingeklemmt“. Die Wehrleute leuchteten die Unfallstelle großflächig aus, der Brandschutz wurde sichergestellt und die Autobahnmeisterei wurde bei der Fahrbahnreinigung unterstützt. Nach gut 90 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.



Teilweise mussten die Fahrtrichtungen kurzzeitig für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten gesperrt werden. Glücklicherweise wurden bei beiden Unfällen die Beteiligten nur leicht verletzt. Beide Unfallfahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen wird.


Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Türöffner-Tag mit der Maus bei der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Oberraden. Morgens um 11 Uhr öffneten sich die Hallentore der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus für die Kinder und auch Erwachsenen. ...

UPDATE: Brennender Güterzug in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Waggon des Güterzuges im Vollbrand. Der Waggon war mit Papier beladen. ...

Sanierung der L 256 im Ortsteil Reifert

Roßbach. Ein besonders schlechter Teilabschnitt der L 256, nämlich innerhalb des Ortsteils Reifert, wird saniert. Die Bauarbeiten ...

Hobbywinzer Dietmar Rieth stellt das Weinjahr 2022 vor

Neuwied. Hierzu ist Dietmar Rieth, der ehemalige Landtagsabgeordnete und hauptberuflich als Dipl.-Ingenieur im Bereich der ...

"Tag der Vereine" in Neuwied: Riesenerfolg für die Veranstalter

Neuwied. Als am frühen Morgen des vergangenen Samstags alle Zelte und Stände hergerichtet und die vielfältigen Info-Materialien ...

RLP Poetry Slam-Finale in Linz: Aus "Lucky Loser" wurde "Lucky Winner"

Linz. Poetry Slam ist längst mehr als Subkultur: Es ist immaterielles Unesco-Kulturerbe, vereint Comedy, Lyrik sowie Prosa ...

Weitere Artikel


Marcel Stitz ist neuer Sprecher der Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald

Region. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald wurde Marcel Stitz, Geschäftsführer ...

Corona im Kreis Neuwied: Drei Todesopfer über Weihnachten

Neuwied. Am heutigen Montag meldet die Kreisverwaltung 89 Neuinfektionen, verteilt über das gesamte Stadt- und Kreisgebiet. ...

Rund 200.000 Euro für Klimaschutzkonzept Bad Honnef

Bad Honnef. Demnach fließen im nächsten Jahr mehr als 152.000 Euro aus Bundesmitteln in das ambitionierte Projekt, Bad Honnef ...

Bären fegen Dortmund vom Eis

Neuwied. „In Neuss hatten wir vor einer Woche einen schlechten Tag. Heute war es umgekehrt, und vor allem haben wir die Chancen ...

Großbrand in der Innenstadt von Bendorf

Bendorf. Am Abend des 25. Dezember kam es im Bereich der Bendorfer Innenstadt zu einem Brand eines viergeschossigen Gebäudes. ...

Die Kleine Pechlibelle ist Libelle des Jahres 2022

Region. Libellen als Augentiere haben ein viel differenzierteres Farbensehen als wir Menschen. Sie haben viel mehr Farbrezeptoren ...

Werbung