Werbung

Nachricht vom 20.12.2021    

Weitere Fördergelder für die „Bunte Stadt am Rhein“

Nach mehreren erfolgreich abgeschlossenen Projekten im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms ISEK erhält die Stadt Linz am Rhein auch im kommenden Jahr 2022 wieder eine Förderung zur Umsetzung weiterer Maßnahmen.

Foto von der Übergabe von Simone Schwamborn

Linz. Übergeben wurde der Zuwendungsbescheid der Städtebaufördermittel am Freitag, 17. Dezember durch Innenminister Roger Lewentz. „Ein schönes, gemütliches Städtchen zum Wohlfühlen in das er immer wieder gerne zurückkehrt“, nannte Innenminister Roger Lewentz die „Bunte Stadt am Rhein“ bei seinem Besuch. Gleichzeitig betonte er die zukunftsweisende Entwicklung in Linz in den letzten Jahren, insbesondere das Engagement im Ehrenamt.

Die Fördersumme von rund 610.000 Euro dient der städtebaulichen Erneuerung der historischen Innenstadt „Altstadt Linz“, die es durch ihre teils herausragende und repräsentative historische Bausubstanz mit besonderem baukulturellem Charakter zu erhalten gilt. Mit den neuen Fördermitteln aus dem ISEK Programm sollen unter anderem der Ausbau der Straßen Katharinenstraße, Brüderstraße und Grabentor sowie die Umgestaltung der Plätze in der Altstadt durch neues Stadtmobiliar finanziert werden. Hinzu kommen Vorhaben wie die Umfeld-Gestaltung am Neutor sowie die Sanierung beziehungsweise der Erhalt der teils im Fundament gefährdeten, historischen Stadtmauer.



Die Fördermittel in diesem Jahr wurden zum Beispiel zur Sanierung des Rheintors sowie zur Subvention von privaten Modernisierungs- beziehungsweise Instandsetzungsmaßnahmen an privaten baulichen Anlagen im Sanierungsgebiet genutzt. „Das ISEK Programm hat der Stadt Linz am Rhein viel Gutes gebracht und wir freuen uns, dass vor allem so viele Linzer BürgerInnen von der anteiligen Kostenerstattung gebraucht gemacht haben und so maßgeblich zur Erhaltung der historischen Vielfalt in der Altstadt beitragen“, sagte Stadtbürgermeister Hans-Georg Faust.


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Hönningen: PKW-Fahrer übersieht Radfahrer und begeht Unfallflucht

Bad Hönningen. Der Fahrradfahrer befuhr gegen 4 Uhr einen neben der L 87 gelegenen Weg. In der Nähe der Straße Theisfloss ...

Der Turbo für den Ausbildungsplatz: 6. Azubi-Speed-Dating im "food-hotel"

Neuwied. "Es gibt in den Betrieben noch einige offene Stellen", berichtet IHK-Regionalgeschäftsführerin Kristina Kutting. ...

Genug von Trickbetrügern - LKA und Verbraucherzentrale geben Tipps

Region. Vorwiegend ältere Menschen werden als Opfer ausgewählt und mit ständig neuen Tricks und erfundenen Geschichten unter ...

Oberhonnefeld: Drogenfund bei Verkehrskontrolle mit anschließender Festnahme

Oberhonnefeld-Gierend. Das Cannabis konnte einem der beiden Fahrzeuginsassen zugeordnet werden. Nach Entscheidung durch die ...

Ferienfreizeit des "KiJub" Neuwied: Per Zeitreise zum Clan der Säbelzahntiger

Neuwied. Die Kinder erfuhren dabei, was die heutige Bevölkerung noch mit den Menschen der Altsteinzeit gemeinsam hat und ...

Weitere Artikel


1.500 Euro für die VOR-TOUR der Hoffnung

Neuwied. Auch die Sparkasse Neuwied freute sich, zum Jahresende einen Spendenscheck von 1.500 Euro überreichen zu können. ...

Neue Vorstandsspitze beim Musikverein Heimbach-Weis

Neuwied. Gleichzeitig dankte der Vorsitzende allen aktiven Mitgliedern für die Treue zum Verein und für die Teilnahme an ...

Know-How fürs Ehrenamt in der Kinder- und Jugendarbeit erwerben

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Um ehrenamtlich Tätige in der Jugendarbeit zu qualifizieren und zusammenzubringen, wird ...

Bund fördert Sprach-Kita „Sonnenland“

Rengsdorf: „Für die evangelische Kindertagesstätte ‚Sonnenland‘ habe ich wenige Tage vor Weihnachten eine zusätzliche ‚sonnige‘ ...

16.200 Menschen im Kreis profitieren von 12 Euro Mindestlohn

Neuwied. Allein im Landkreis Neuwied würden davon 16.220 Menschen profitieren - das sind 20 Prozent aller Beschäftigten im ...

EHC Neuwied: Bären erleben ein Waterloo in Neuss

Neuwied. Dreimal hatten die Neuwieder den NEV in dieser Saison schon deutlich geschlagen, aber diesmal lief alles ganz anders. ...

Werbung