Werbung

Nachricht vom 13.12.2021    

Neues rund ums Ehrenmal in Rheinbrohl

Im Herbst gibt es für die Mitglieder der Vereinigung ehemaliger 29er und Förderer des Ehrenmals jährlich am meisten zu tun. Dann werden die Anlagen gesäubert, die überregionale Gedenk- und Mahnstunde zum Volkstrauertag findet statt und der Tannenbaum wird aufgestellt und mit einer weit ins Tal hinab sichtbaren Lichterkette versehen.

Fotos: privat

Rheinbrohl. In diesem Jahr packten so im Vorfeld des Volkstrauertages Vereinigungsvorstandsmitglieder, Junggesellen, Feuerwehrkameraden und Bewohner des Sozialpsychiatrischen Pflegezentrums Alloheim zunächst wieder an, um die Anlagen zu säubern. Terminunabhängig hiervon war traditionell auch die Nachbarschaft der Gaulentaler auf der Ley im Einsatz und leistete ihren schon seit Jahren geschätzten Beitrag.

Der Volkstrauertag stand dann im Zeichen des Gedenkens an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt. In diesem Jahr war es möglich wieder die Öffentlichkeit hierzu einzuladen, während im vergangenen Jahr aufgrund der Coronasituation nur eine Kranzniederlegung im nicht öffentlichen Kreis stattfand. Zwar konnten die Hammersteiner Sängerinnen und Sänger noch nicht wieder aktiv werden, aber zusammen mit dem Musikverein Bad Hönningen gab es eine würdige Gedenk- und Mahnstunde, wobei auch der Opfer der Coronapandemie gedacht wurde. So konnte der Erste Vorsitzende der Vereinigung, Ewald Schneider, nach einem Jahr „Pause" wieder zahlreiche Gäste begrüßen. Diese Stunde wird seit einigen Jahren jeweils zusammen mit der Ortsgemeinde veranstaltet und Ortsbürgermeister Oliver Labonde hielt in diesem Jahr auch die Ansprache. Dabei vertrat er mit einem Grußwort als Erster Beigeordneter auch die Verbandsgemeinde Bad Hönningen.



Zur Kranzniederlegung fanden sich die Vorstandsabordnungen der Freiwilligen Feuerwehr, des VdK und der Vereinigung im Ehrenmal zusammen und gedachten unter den würdigen Klängen des Musikvereins der Verstorbenen. Zuvor erinnerte Josephine Wierschem an die Toten mit einem Gedenktext. Neben den vorgenannten Vereinen und Vertretungen waren auch die Schützengilde, das Deutsche Rote Kreuz, die Kolpingsfamilie, die Pfadfinder, die Feuerwehr und die katholischen Junggesellen mit ihren Fahnenabordnungen anwesend.

Den Jahresabschluss bildet schließlich traditionell ab dem ersten Advent der schon seit Ende der 1950er jedes Jahr neu aufgestellte Weihnachtsbaum. Auch in diesem Jahr wieder dank des besonderen Engagements von Rainer Scharrenbach und seinem Sohn Stefan, die die Installation erneut fachgerecht vornahmen. Das Friedenslicht vom Ehrenmal soll ins Tal hinab grüßen und den Menschen alljährlich eine kleine aber sichtbare Freude bereiten. (PM)


Lokales: Bad Hönningen & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Reiterverein Kurtscheid bleibt auf Erfolgskurs

Bonefeld/Kurtscheid. Jutta Spies verkündete als Vereinsvorsitzende die Mitgliederzahl zum 15. Mai 2022 mit 320. Damit steigerte ...

Spießbratenfest Blasorchester Maischeid & Stebach

Großmaischeid. Musikalisch startete das Programm mit drei Bläserklassen des Martin-Butzer-Gymnasiums und der Nelson-Mandela-Schule ...

Schützengilde Raubach mit neuem Vorstand

Raubach. Am 25. März fand die reguläre Jahreshauptversammlung der Schützengilde Raubach mit sehr guter Beteiligung statt. ...

Versammlung der Jagdgenossenschaft Unkel

Unkel. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Geschäfts- und Kassenbericht des Jagdjahres 2021/2022, der Bericht der ...

Karnevalsgesellschaft Gladbach lädt zur Jahreshauptversammlung

Neuwied-Gladbach. Los geht es um 19.30 Uhr mit der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Daniel Oster. Neben einem Rückblick ...

Tennisclub Steimel lädt zur Jahreshauptversammlung

Steimel. Nachstehend die Tagesordnungspunkte:

Top 1 Begrüßung und Vorstellung der Tagesordnung
Top 2 Beschlussfassung ...

Weitere Artikel


Corona im Kreis Neuwied: Erstmals über 1.000 Personen in Quarantäne

Neuwied. Am heutigen Montag meldet die Kreisverwaltung 201 Neuinfektionen über das Wochenende. Die Infektionen verteilen ...

"Westerwälder NaturErlebnisse" 2022

Westerwald. “Nach der hervorragenden Resonanz des Umweltkompasses 2020 wird das Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Altenkirchen, ...

Müllgebühren steigen im Kreis Neuwied zum Teil deutlich

Kreis Neuwied. Mit dem Ziel, der Kostensprünge am Markt entgegenzuwirken, wurden die Leistungen der Müllentsorgung erfolgreich ...

Stadtrat Dierdorf tagt in Giershofen

Öffentlicher Teil
1. Genehmigung der Sitzungsniederschrift der Stadtratssitzung vom 4. November (öffentlicher Teil)
2. ...

Der Nikolaus verteilt 90 Weihnachtstüten

Bonefeld/Kurtscheid. Zum Jahresabschluss der Saison 2021 galt der Dank den jüngsten RVK-Mitgliedern, die am zurückliegenden ...

Der Nikolaus besuchte die Kindertagesstätte Hummelnest

Linz. Gefüllt mit Schokolade und einer Aktionskarte erfreut er die Kinder und diese kommen dem Weihnachtsfest immer ein Stück ...

Werbung