Werbung

Nachricht vom 06.12.2021    

Gassiboxen im Ring wurden an Paten übergeben

Der Raiffeisenring ist nicht nur zu Hause für viele Menschen ob Alt oder Jung, sondern auch für viele Hundedamen und -herren. Das Geschäft, das die Vierbeiner auf den Fußwegen und Grünflächen hinterlassen, gehört aber fachgerecht entsorgt, damit der oder die nächste Spaziergängerin keine üble Bekanntschaft mit den sogenannten „Tretminen“ macht.

Quartiersmanager Mario Seitz (links) mit den Patinnen der Hundekotbeutelspender, SBN-Bereichsleiter Thomas Riehl 2. v.r. und Georg Schuhen, CDU-Stadtratsmitglied. Foto: privat

Neuwied. Ein Anliegen, das viele Bewohnerinnen und Bewohner schon seit langem an Quartiersmanager Mario Seitz vom Diakonischen Werk herangetragen haben. Umso erfreulicher ist es, dass kürzlich insgesamt sechs Hundekotbeutel-Spender von den SBN im Ring installiert wurden. Auf Grundlage der Ideen der Bewohnerinnen und Bewohner, an welchen Standorten die Gassiboxen besonders benötigt sind, wurden diese angebracht.

Mario Seitz berichtet: „Besonders freut es mich, dass wir für alle sechs Standorte im Ring und am Roten Weg nun Patinnen und Paten gefunden haben, die die Hundekotbeutel-Spender mit einem Stapel Tüten einmal wöchentlich befüllen werden. Das sind sowohl Freiwillige als auch die Städtische Kita Raiffeisen und die Evangelische Kita im Raiffeisenring, die eine Patenschaft übernehmen.“



Die gestellten Tüten sollen als ergänzendes Angebot für Hundehalterinnen und Halter verstanden werden, die beim „Gassigehen“ den eigenen Beutel vergessen haben. Grundsätzlich gilt: „Nur ein Beutel pro Gassigang“, wie SBN-Bereichsleiter Thomas Riehl erläutert. In naher Zukunft werden die Beutelspender noch mit Hinweis-Aufklebern versehen.

Ehrenamtlich Engagierte, interessierte Patinnen und Paten werden im Ring immer gesucht und können sich im Quartiersbüro im Buchenweg 6, telefonisch unter 0160 93233059 oder per E-Mail unter seitz@diakonie-neuwied.de informieren. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Ida und Erich sorgen für Schmuddelwetter

Region. Das Tief Ida verzieht sich in den nächsten Tagen etwas nach Osten, dadurch kann das Hoch Erich wieder wärmere Luft ...

Kinderkino zeigt „Felix - ein Hase auf Weltreise“

Neuwied. Es ist der 84-minütige liebevolle gestaltete Zeichentrickfilm „Felix - ein Hase auf Weltreise“ zu sehen, eine Adaption ...

Mehrere Sicherstellungen von Betäubungsmitteln

Neuwied. Gegen 22 Uhr stellten die Beamten der Neuwieder Polizei auf dem Parkplatz des Abenteuerspielplatzes in der Bimsstraße ...

Rettet Nonnenwerth: Demonstration am Montag, 24. Januar

Bad Honnef. Nach dem Treffen bewegt sich der Versammlungsaufzug über die Fußgängerbrücke der Rheinpromenade auf folgendem ...

Erneut mehrere Schockanrufe, Polizei gibt Tipps

Dienstgebiet PI Straßenhaus. In den vier Fällen meldeten sich jeweils männliche Personen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. ...

Drei Verkehrsunfallfluchten - Zeugen gesucht

Neuwied. Bereits am vergangenen Donnerstagabend (13. Januar 2022), gegen 20 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall in der ...

Weitere Artikel


Rheinbrohl glänzt weihnachtlich

Rheinbrohl. Der Weihnachtsbaum am 29er Ehrenmal leuchtet dabei bereits seit den 1950ern hinab ins Tal und grüßt die Menschen ...

Neuwied plant dauerhaften Impfstandort

Neuwied. Im Heimathaus soll möglichst bald jeden Tag geimpft werden. „Wir wollen die Situation entzerren“, erklärt Oberbürgermeister ...

Chronik und Jubiläumskalender Oberbieber präsentiert

Neuwied. Am 2. April 2022 wird eine „Jubiläumswanderung" auf dem Rundweg um Oberbieber stattfinden. An diesem Tag wird der ...

Häusliche Gewalt: 43-Jähriger muss Wohnung verlassen

Bad Honnef. Ein bei dem Tatverdächtigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille. Gegen ihn wurde ...

Jugendfeuerwehr VG Dierdorf ist aktiv - weiter Mitglieder willkommen

Dierdorf. Darauf ist Jugendwart Dominik Stein stolz und die aktiven Wehrleute sind froh, dass es in der VG Dierdorf mit dem ...

Wer kann Hinweise zu einem Unfall in Rheinbreitbach geben?

Rheinbreitbach. Ein PKW kam aus bislang ungeklärter Ursache von seiner Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Bordstein auf ...

Werbung