Werbung

Nachricht vom 05.12.2021    

Polizei Neuwied berichtet von ihrer Arbeit am Wochenende

Die Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom Wochenende vom 3. bis 5. Dezember berichtet von Streitigkeiten, Diebstählen und Unfallfluchten.

Symbolfoto

Neuwied. Am Freitag gegen 22 Uhr trafen sich Angehörige unterschiedlicher Familien im Raiffeisenring, um Streitigkeiten nach geliehenen Kleidungsstücken zu klären. Dieses Zusammentreffen eskalierte dermaßen, dass es zu Körperverletzungsdelikten, wüsten Beleidigungen und einem Diebstahl kam.

Am Samstag gegen 20:15 Uhr kam es in Neuwied-Engers zu einem zufälligen Aufeinandertreffen zweier Personengruppen. Laut Zeugen provozierten die älteren Männer ihre jüngeren Kontrahenten. Es kam zu einer Rangelei, deren genauer Verlauf in späteren Ermittlungen geklärt werden muss. Zwei Beteiligte waren merklich alkoholisiert und konnten keinen sinnvollen Beitrag zur Sachverhaltsklärung beitragen.

Am Freitagabend kam es im Kaufland Neuwied zu einem Ladendiebstahl. Aufgrund der aggressiven Grundstimmung bei der Sachverhaltsaufnahme wurde durch den Ladendetektiv die Polizei hinzugezogen. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme konnte bei der Beschuldigten ein Messer, Betäubungsmittel sowie ein gefälschter Impfausweis aufgefunden werden. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Neuwied-Irlich zu mehreren Diebstählen und versuchten Diebstählen aus Kraftfahrzeugen. Bisher unbekannte Täter entwendeten unter anderem Impfausweise und Impfzertifikate aus einem Fahrzeug. Wer hat in der Nacht auf Sonntag verdächtige Personen im Bereich der Rheinhöhenstraße / In der Bitz / Hohenstaufenstraße wahrgenommen? Hinweise an die Polizei Neuwied unter der Telefonnummer: 02631-878-0



Im Verlauf des Wochenendes kam es im Stadtgebiet zu 22 Verkehrsunfällen. Hierbei wurden drei Personen leicht verletzt und es entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 170.000 Euro.

Am Samstag erhielt die Dienststelle der Polizei Kenntnis über eine Verkehrsunfallflucht, welche am 1. Dezember in der Zeit zwischen 16:30 und 18:30 Uhr auf dem Parkplatz hinter der Kreisverwaltung geschehen war. Hier wurde ein schwarzer Mercedes beschädigt. Wer kann Hinweise zu dem bisher unbekannten Unfallverursacher geben?

In der Zeit vom 2. Dezember, 15 Uhr bis zum 3. Dezember, 23:30 Uhr wurde ein auf dem Anwohnerparkplatz in der Blücherstraße 22 abgestellter VW Caddy beschädigt. Auch hier gibt es bisher keine Hinweise auf den Verursacher. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Neuwied.


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwied: Kein Erntedank-Gottesdienst auf dem Bauernhof

Neuwied. Statt dessen ergeht die herzliche Einladung zum Gottesdienst am Erntedanktag, Sonntag, 2. Oktober, um 9.30 Uhr in ...

Krankheitskosten im öffentlichen Dienst: Bearbeitungszeiten der Beihilfestellen viel zu lang

Region. Besonders, wenn höhere Rechnungen angefallen sind und in der Regel innerhalb von 14 Tagen durch den Beamten beglichen ...

"Wir Westerwälder": Unternehmensdatenbank als Pilotprojekt für das große Kompetenznetzwerk der Region

Region. In einem Pilotprojekt bekommen jetzt die beteiligten Firmen aus der Verbandsgemeinde Asbach zusätzlich die Möglichkeit, ...

Historische Markttage in Neuwied: Heerlager entsteht wieder auf dem Luisenplatz

Neuwied. Außer dem „optischen Leckerbissen", den die Garde in ihren originalgetreuen Uniformen von 1753 darstellt, wird sie ...

Hilfe für Patienten mit Herzrhythmusstörungen: Marienhaus-Klinikum setzt innovatives Verfahren ein

Neuwied. "In Europa liegen wir mit der robotisch geführten Ablation ganz weit vorne", freut sich Dr. Hügl. Der Chefarzt der ...

Geflüchtete in Unkel: SPD will "keine Ghetto-Lösung in der VG"

VG Unkel. Der NR-Kurier hatte bereits hier berichtet. Hintergrund ist, dass die VG UnkeI bisher weniger Flüchtlinge aufgenommen ...

Weitere Artikel


Christian Weißenfels hört im Sommer als Trainer bei SG Ellingen auf

Straßenhaus. „Nach vier Jahren als Trainer möchte ich dem Verein die Möglichkeit geben neue Impulse zu setzen. Es ist immer ...

Zwei geklärte Unfallfluchten und ein Einbruch

Einbruch in leerstehendes Wohnhaus
Windhagen. Im Zeitraum von Freitag, 26. November, bis Samstag, 4. Dezember, kam es zu ...

Soziales Engagement am Werner-Heisenberg-Gymnasium

Neuwied. Nachdem der Laden in der Vergangenheit mehrfach umziehen und bedingt durch das Homeschooling zeitweise schließen ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Frau mittags mit 2,36 Promille unterwegs

Fahrerin mit 2,36 Promille - Zeugenaufruf
Linz. Am 4. Dezember gegen 11:40 Uhr meldeten mehrere Zeugen einen unsicher geführten ...

Buchtipp: „Klappe zu - Balg tot“ von Regina Schleheck

Dierdorf/Karlsruhe. Der Kindsvater will das ungeborene „Balg“ nicht haben. Der Begriff setzt sich in Marias Kopf fest und ...

Werbung