Werbung

Nachricht vom 30.11.2021    

Muslimische Grabfelder im Kreis Neuwied - ein Problem

Seit Beginn 2020 ist es in Neuwied auf dem Stadtfriedhof Torney nicht mehr möglich, verstorbene muslimische Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Neuwied zu bestatten, sondern ausschließlich Verstorbene aus dem Stadtgebiet, natürlich unter Beachtung allgemeiner Sonderregelungen.

Foto vom Friedhof in Torney, wo die Muslime beigesetzt sind. Foto: privat

Neuwied. Die Neuwieder Moscheegemeinden haben sich daraufhin zusammengefunden, um nach Lösungen für die Musliminnen und Muslime aus dem Kreis zu suchen, ohne dass sie in anderen, weiter entfernten Städten und Kreisen bestattet werden müssen, sondern im Umfeld der Angehörigen, der Familie.

„Wir haben also die Verbandsgemeinden in unserem Kreis angeschrieben und gebeten, sich mit uns über Möglichkeiten von muslimischen Grabfeldern und Bestattungen auszutauschen. Wir freuen uns sehr, dass die VG Linz und die VG Puderbach bereit waren, sich der Sache anzunehmen und gemeinsam mit uns auszuloten, ob und wie muslimische Bestattungen in der VG möglich seien. Der Ort Leubsdorf hat sich in der VG Linz bereit erklärt, eine bisher nicht genutzte Fläche zu Verfügung zu stellen, wir hoffen, dass ab dem kommenden Jahr dort Bestattungen für Bürger und Bürgerinnen der VG Linz möglich sein werden“, heißt es vom Rat der muslimischen Gemeinden Neuwied.

Auf dem Friedhof in Puderbach, der von den Ortsgemeinden Puderbach und Dürrholz betrieben wird, kann nun ebenfalls eine Fläche zu Verfügung gestellt werden. Die Gemeinderäte der beiden Gemeinden standen dem Anliegen sehr positiv gegenüber. Die Friedhofsatzung lässt es zwar nicht zu, dass auch muslimische Bürger aus anderen Gemeinden der VG bestattet werden können, aber die Muslime hoffen, dass sich noch eine zweite Gemeinde findet, die den Menschen im Puderbacher Raum diese Möglichkeit bietet.



„Wir danken Allen, die mit uns zusammen diese wichtigen Schritte unternommen haben, um Menschen muslimischen Glaubens in unserem Kreis eine würdige Bestattung zu ermöglichen. Zudem hoffen wir sehr, dass auch andere Verbandsgemeinden in unserem Kreis sich dafür öffnen, einer religiösen Minderheit ein würdevolles Sterben und den Angehörigen eine erträgliche Nähe zu den Verstorbenen zu ermöglichen“, heißt es weiter in einer Pressemitteilung.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mikrozensus: Rund 20.000 Haushalte in Rheinland-Pfalz werden befragt

Region. Die Erhebung erfolgt seit 1957 jährlich bei einem Prozent aller Haushalte in ganz Deutschland. Über das ganze Jahr ...

Anmeldetermine und neues Nachmittagsangebot an der Robert-Koch-Schule Linz

Linz. Es handelt sich hierbei um ein flexibles Angebot, welches Sie wahrnehmen können, aber nicht müssen! Sollten Sie Ihr ...

Erneut Auszeichnung für städtisches IT-Amt

Neuwied. Spendenempfänger ist der Verein Sonnenschein, Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. ...

Sachbeschädigungen an Bushaltestellen und an einem PKW

Verbandsgemeinde Asbach. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind in der Verbandsgemeinde Asbach durch bisher unbekannte ...

Einbruch in Einfamilienhaus in Bad Honnef-Aegidienberg

Bad Honnef. Nach der Spurenlage verschafften die Täter sich durch das gewaltsame Aufhebeln einer Terrassentüre Zugang in ...

Helmut Muß, Buchholz gewinnt in Kategorie „Inspiration“ den Excellence Award

Buchholz. Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden und München fand der internationale Speaker Slam ...

Weitere Artikel


Arbeitsmarkt in Kreisen Altenkirchen und Neuwied zeigt sich frostig

Region. Ende November waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied – dieser umfasst die Kreise Neuwied und Altenkirchen ...

Polizei Linz: Zwei Unfälle und ein Einbruch

Auffahrunfall
Unkel. Am Montagabend (29. November) befuhren ein Roller- und ein PKW-Fahrer die Siebengebirgsstraße in Unkel. ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Die Westerwald-Brauerei startet wieder die beliebte Hachenburger Prämien Power

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei startet mit „Hachenburger Prämien Power“ am 1. Dezember wieder eine breit angelegte Kundentreueaktion. ...

BUND fordert: Straßenhaus verkehrsberuhigen, nicht einschnüren!

Straßenhaus. „Zu groß sind die negativen Auswirkungen auf die Schutzgüter Boden, Wald, Wasser, Landschaft, Arten und Klima. ...

Austausch zwischen Christen und Muslimen in der Offenen Gemeinde Heilig Kreuz

Neuwied. Die Glocken läuteten zu Beginn. Josef Freise erklärte, dass das "Angelus-Läuten" der Kirchenglocken am Morgen, am ...

Werbung