Werbung

Nachricht vom 24.11.2021    

Westerwälder Rezepte: Lebkuchenhaus mit Kindern backen

Von Helmi Tischler-Venter

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.

Das fertige Haus dekoriert von einem Kind. Fotos: Wolfgang Tischler

Region. Kinder lieben Weihnachtsbäckerei. Plätzchen ausstechen können bereits Kita-Kinder, und mit jedem Jahr entwickeln die Kleinen mehr Geschicklichkeit und Freude am Backen und Dekorieren. Das traditionelle Lebkuchenhaus muss man in Schritten an mehreren Tagen zubereiten, das kommt den kurzen Konzentrationsspannen von Kleinkindern entgegen.

Zutaten:
Honig-Lebkuchen-Teig:
400 Gramm Honig
200 Gramm Zucker
200 Gramm Butter
870 Gramm Mehl und Mehl zum Arbeiten
20 Gramm Kakaopulver (ungesüßt)
1 Esslöffel Lebkuchengewürz
8 Gramm Pottasche
2 Eier

Eiweißglasur:
2 Eiweiß
1 Prise Salz
450 Gramm Puderzucker
1 Teelöffel Zitronensaft

Außerdem:
Nach Belieben Zuckerperlen, Schoko-Bonbons, Marsh Mallows, Röllchenkekse, Schokoladendekoration oder andere Süßigkeiten zum Garnieren, Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
1. Schritt: Teig herstellen
Honig, Zucker und Butter unter Rühren erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Lauwarm abkühlen lassen. Inzwischen Mehl, Kakao und Gewürz in einer großen Rührschüssel mischen. Pottasche mit zwei Esslöffeln Wasser verrühren. Ausgekühlten Honig-Mix, Pottasche-Mix und Eier zum Mehl geben und alles mit dem Knethaken verkneten. (Die kalten Zutaten kann ein Kind in die Schüssel geben.) Den klebrigen Honig-Lebkuchen-Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen!

2. Schritt: Schablonen schneiden
Aus festem Karton oder Papier ausschneiden: zwei Seitenteile
Zwei Hausfronten
Zwei Dachplatten
Unser Haus hat eine Grundfläche von 12 mal 15 Zentimeter und eine Seitenhöhe von 11 Zentimeter.

3. Schritt: Bauteile ausschneiden
Den gekühlten, nicht mehr klebrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa fünf Millimeter dünn ausrollen. Mithilfe der Schablonen vier Hauswände und zwei Dachplatten ausschneiden. Mit einem Küchenmesserchen eine Tür an einer Frontseite ausschneiden. Eine Bodenplatte mit unregelmäßigem Rand ausrollen. Aus dem übrigen Teig mit Plätzchenausstechern Bäume, Menschen, Herzen und Tiere ausstechen (lassen).

4. Schritt: Lebkuchen backen
Die ausgeschnittenen Bauteile auf mit Backpapier oder Folie belegte Bleche legen und circa 12 Minuten bei 160 Grad Celsius backen. Die ausgestochenen Figuren benötigen nur circa 8 Minuten Backzeit. Alles Gebäck auskühlen lassen.



5. Schritt: Eiweißglasur zubereiten
Eiweiß mit Salz mit den Schneebesen kurz cremig schlagen. Puderzucker und eventuell Zitronensaft (oder Wasser) dazugeben und so lange rühren, bis eine feste Eiweißglasur entsteht.

6. Schritt: Haus aufbauen
Wenn nötig, begradigen Sie die Bauteile mit einem Küchenmesser, sie lassen sich dann besser zusammenfügen. Dafür je eine Glasurlinie an die unteren Kanten der Front- und Seitenplatten spritzen oder mit einem Teelöffel aufbringen. Auch die Seitenkanten, die gegeneinandergesetzt werden, mit Glasur bestreichen. Die Platten aufgestellt nacheinander auf die Grundplatte kleben. Die Bauteile einige Minuten festhalten, dann mit Gläsern und Gabeln fixieren. Das Haus ohne Dach über Nacht fest werden lassen.

7. Schritt: Dekorteile bunt glasieren
Die ausgestochenen Lebkuchenfiguren mit Glasur bepinseln (lassen), die mit Lebensmittelfarbe eingefärbt wurde. Die bunt glasierten Plätzchen und andere Süßigkeiten auf die mit Glasur bestrichenen Dachplatten setzen. (Das sind Tätigkeiten, die Kinder lieben.) Dachplatten über Nacht trocknen lassen.

8. Schritt: Dach decken und Haus dekorieren
Die Dachplatten auf das Haus aufsetzen und mit Glasur festkleben. Mit Gabeln stützen. Die Hohlkehle am Giebel mit Mini Marsh Mallows und Glasur abdecken. Haustür, Bäume und Hexe festkleben. Wenn die Figuren zu wenig Stand haben, können sie mit Domino-Steinen gestützt werden. Lebkuchenhaus mit weiteren Süßigkeiten mithilfe der Zuckerglasur nach Belieben dekorieren und/oder mit Puderzucker bestäuben.

9. Schritt: Genießen
Wenn das Lebkuchenhaus fertig ist, lesen Sie das Märchen von Hänsel und Gretel vor und knabbern Sie wie diese gemeinsam das Häuschen an oder erfinden Sie eine Geschichte von der grünen Hexe mit den roten Haaren. Seien Sie mit der Hausgestaltung nicht zu kritisch und genießen Sie die Kreativität des Kleinkindes, Sie werden danach nie wieder solch ein originelles Häuschen zustande bringen. Auch als Geschenk bereitet solch ein selbst gemachtes Lebkuchenhaus große Freude. (htv)

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an redaktion@nr-kurier.de. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank!


Mehr zum Thema:    Westerwälder Rezepte   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Kreis Neuwied: 187 neue Fälle über das Wochenende

Neuwied. Am heutigen Montag meldet die Kreisverwaltung 187 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

BBS Heinrich-Haus: Roboter Avatar ein Teil der Klassengemeinschaft

Neuwied. Der Roboter hört jedes Geräusch und jede Stimme, sieht genau das, was seine Klassenkameraden auch sehen, er kann ...

Drei Kandidaten für Bürgermeister-Wahl VG Dierdorf stehen fest

Dierdorf. Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde Dierdorf hat in seiner Sitzung am 30. November folgende Wahlvorschläge für ...

Chronik und Jubiläumskalender Oberbieber präsentiert

Neuwied. Am 2. April 2022 wird eine „Jubiläumswanderung" auf dem Rundweg um Oberbieber stattfinden. An diesem Tag wird der ...

Neuwied plant dauerhaften Impfstandort

Neuwied. Im Heimathaus soll möglichst bald jeden Tag geimpft werden. „Wir wollen die Situation entzerren“, erklärt Oberbürgermeister ...

Rheinbrohl glänzt weihnachtlich

Rheinbrohl. Der Weihnachtsbaum am 29er Ehrenmal leuchtet dabei bereits seit den 1950ern hinab ins Tal und grüßt die Menschen ...

Weitere Artikel


Stadtspitze Neuwied will Impfkampagne noch ausbauen

Neuwied. Mehr als 30 Impfaktionen an so unterschiedlichen Standorten wie Moscheen und Supermärkten hat die Neuwieder Verwaltung ...

IHKs in Rheinland-Pfalz sehen zügige Regierungsbildung als positives Zeichen

Region. SPD, Grüne und FDP stellen in Berlin acht Wochen nach der Bundestagswahl einen Koalitionsvertrag vor. Aus Sicht der ...

„Boxing day" kehrt ins Icehouse zurück

Neuwied. „Bei unseren Heimspielterminen bleibt dank der guten Abstimmung mit dem Icehouse alles beim Alten", erklärt Manager ...

SGD Nord: Einheitlicher Ansprechpartner unterstützt Existenzgründer

Region. Viele Menschen träumen davon, ihr eigener Chef zu sein. Doch der Schritt in die Selbstständigkeit will gut durchdacht ...

SGD Nord: Adventszeit - mit Sicherheit

Region. Abstand halten und nach Möglichkeit zu Hause bleiben, sind auch in diesem Jahr die Empfehlungen, um gesund zu bleiben. ...

Eine-Welt-Laden in Neuwied hat ein Kamel zu Besuch

Neuwied. Das Kamel ist Teil des Knusperpfades durch die Neuwieder Innenstadt und wird in den nächsten Wochen im Schaufenster ...

Werbung