Werbung

Nachricht vom 20.11.2021    

Schüler der LES schildern Lana Horstmann ihre Sorgen

Am 8. November fand an der Ludwig-Erhard-Schule der jährliche Schulbesuchstag, initiiert durch den Landtag Rheinland-Pfalz, zum Gedenken an den geschichtsträchtigen Tag 9. November statt.

Lana Horstmann. Foto: privat

Neuwied. Studiendirektor Henning Fleck hob in seiner Einführungsrede die Bedeutung der Demokratie hervor und ging auf die historischen Ereignisse ein, die alle am 9. November stattfanden. 1918 wurde an diesem Datum die Weimarer Republik ausgerufen, am 9. November 1923 der Hitlerputsch niedergeschlagenen. 1938 brannten in Deutschland in der Reichspogromnacht Synagogen und jüdische Geschäfte, 1989 dann der Mauerfall in Berlin.

Fleck begrüßte die Landtagsabgeordnete Lana Horstmann (SPD), die selbst während ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation von 2006 bis 2009 die LES besuchte. Mit ihr versammelten sich etwa 60 Schülerinnen und Schüler aus den Ausbildungsberufen Industriekaufmann/frau und Fachkraft für Lagerlogistik sowie aus der Berufsfachschule II und der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums in der Aula der Schule.

Henning Fleck erinnerte kurz an die Bedeutung der Demokratie mit Verweis auf die gescheiterte Deutsche Revolution aus dem Jahr 1848 und übergab das Wort mit der Aussage „Reden miteinander statt übereinander“ an die vorbereiteten Schüler. Diese hatten viele Fragen an die Politikerin. Sie fragten, ob Lana Horstmann alle Entscheidungen der SPD unterstütze oder auch mal anderer Meinung sei und wie ihr Verhältnis zu den Parteifreunden aussieht. Sie entgegnete, dass sie als Neuling sehr herzlich in der Fraktion aufgenommen wurde und man in einer großen Partei die Positionen kontrovers diskutiert, dann aber auch dazu steht. Die Schüler fragten kritisch nach der Situation in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten an der Ahr. Zudem merkten sie an, dass der Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel angesichts einiger Busverbindungen im Kreis schlicht unmöglich sei. Eine angehende Industriekauffrau rechnete der Landtagsabgeordneten vor, wie sehr sie als Pendlerin durch die stark gestiegenen Kosten für Benzin belasteten. Horstmann äußerte Verständnis für die Sorgen der Schüler, wozu auch die schleppende Digitalisierung in ländlichen Gebieten und den Schulen gehören, und antwortete geduldig auf alle Fragen.



Nach einer knapp 60-minütigen Diskussionsrunde versicherte Horstmann, dass sie die geäußerten Sorgen mit in die Gremien ihrer Partei nehmen werde.

Die LES präsentiert sich interessierten Besuchern am Tag der offenen Tür am 29. Januar 2022 von 10 bis 13 Uhr und am Informationsabend der berufsbildenden Schulen in Neuwied am 20. Januar 2022 um 18 und um 19 Uhr (jeweils vor Ort und online). Weitere Informationen zur Anmeldung und zu aktuellen Projekten der berufsbildenden Schule unter www.les-neuwied.de


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kleinmaischeider Maimarkt 2022: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Kleinmaischeid. 2016 hatten die Kleinmaischeider erstmal zum 45. Geburtstag des Spielmannszugs einen Maimarkt veranstaltet ...

Bendorf: Autofahrerin fährt Fußgänger an und flüchtet

Bendorf/Rhein. Die Polizei schildert den Unfall wie folgt: Zum Unfallzeitpunkt wollte die Pkw-Fahrerin den Parkplatz des ...

Husarencorps Grün‐Weiss Linz auf Segel‐Manöver im IJsselmeer

Linz. Kurz nach der Ausfahrt aus dem Hafen wurden unter tatkräftiger Unterstützung der Husaren und fachkundiger Anleitung ...

"Papa Umi" gerettet: Investoren sichern Zukunft der Restaurants in Neuwied und Koblenz

Neuwied / Koblenz. Die insolvente PAPA UMI NEUWIED GmbH & Co. KG wird durch den neuen Investor VIETLOUNGE GmbH und die insolvente ...

Bad Hönningen: Leitpfosten an der L 257 beschädigt

Bad Hönningen. Über einen Zeugenhinweis ergibt sich ein Verdacht gegen einen bislang unbekannten älteren Mann, der am Dienstagabend ...

Diese sieben Tipps sorgen für einen fledermausfreundlichen Garten

Mainz/Region. Bis zu 5.000 Mücken kann eine einzelne Mückenfledermaus pro Nacht vertilgen. Auch andere heimische Fledermausarten ...

Weitere Artikel


Folk & Fools: Ein Lichtblick zum Staunen und Lachen

Montabaur. Am Freitagabend, 19. November wurde mit einem außergewöhnlichen „Variete´-Special“ ein Herzenswunsch vieler Zuschauer ...

Little Britain veranstaltet Weihnachtsmarkt in Kalenborn

Kalenborn. Wer etwas Besonderes um die Weihnachtszeit sehen will, sollte sich das nicht entgehen lassen. Der Weihnachtsmarkt ...

Gegen Mediensucht: Online-Vortrag stärkt Kompetenz von Eltern

Montabaur/Region. In der Corona-Pandemie ist die Mediensucht bei Kindern und Jugendlichen stark gestiegen. Bei der Abhängigkeit ...

Wirtschaft in der Region steht klar für verbindlichen Infektionsschutz

Koblenz/Region. Für die Einführung der 3G-Regel am Arbeitsplatz sprechen sich in einer Blitzumfrage der rheinland-pfälzischen ...

IHK-Akademie: Zertifikatslehrgang zum Immobilienmakler

Koblenz/Region. Generell agieren Immobilienmakler als vermittelnde Instanz zwischen Interessenten und Immobilienbesitzern, ...

IHK Koblenz: Online-Ausbildung der Ausbilder

Koblenz/Region. Professionelle Ausbildung des betrieblichen Nachwuchses macht Unternehmen zukunftssicher. Das Ausbilden von ...

Werbung