Werbung

Nachricht vom 19.11.2021    

Westerwaldwetter: Trübes Wochenende steht uns bevor

Von Wolfgang Tischler

Die Wetterlage wird sich am Wochenende (20./21. November) grundlegend umstellen. Es wird kühler. Die Meteorologen erwarten aber zumindest für den Westerwald keinen flächendeckenden Wintereinbruch. Maximal ganz oben können ein paar Schneeflocken sichtbar werden.

Am Wochenende wird wieder häufiger Nebel über dem Westerwald liegen. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Neben den Meteorologen machen auch die Bauernregeln wenig Hoffnung auf einen baldigen Winter, der meteorologisch am 1. Dezember beginnen wird. Hinweise liefert der 17. November, der Tag der heiligen Sankt Gertrud, hier sind die Mäuse der Hinweisgeber: „Tummeln sich an Gertrud die Haselmäuse, ist es weit mit des Winters Eise.“ Wird der Winter hart oder lasch, beantwortet nach den Bauernregeln der 19. November: „Sankt Elisabeth zeigt an, was der Winter für ein Mann.“

Nachdem uns der vergangene Donnerstag mit vielen Sonnenstrahlen verwöhnt hat, ist am heutigen Freitag wieder Nebel mit Nieselregen eingezogen. Die trübe Lage wird auch in der Nacht zum Samstag anhalten und es bildet sich wieder Nebel. Sprühregen ist möglich. Die Temperaturen gehen in der Nacht auf vier bis sieben Grad zurück.

Der Samstag zeigt sich im Westerwald stark bewölkt bis bedeckt und es gibt vereinzelt Sprühregen. Das Thermometer wird auf acht bis zwölf Grad klettern. Der Wind kommt schwach aus Südwest bis West. Die Nacht zum Sonntag geht trüb weiter und bringt stellenweise Sprühregen. Die Temperaturen gehen etwas zurück, aber es bleibt frostfrei.



Am Sonntag bleibt der Himmel wiederum bedeckt und wie in den Tagen zuvor gibt es ab und an Sprühregen. Die Temperaturen bleiben nur noch bei einstelligen Werten und kündigen den Wetterwechsel für die kommende Woche an.

In der Nacht zum Montag wird es stark bewölkt sein und zeitweise fällt Regen, in der zweiten Nachthälfte nachlassend. Die Temperaturen erreichen im höheren Westerwald den Gefrierpunkt. In der Nacht zum Dienstag gehen die Temperaturen in den Minusbereich. Örtlich fällt das Thermometer auf minus vier Grad und es bildet sich Reifglätte. Für den Rest der Woche bleiben die Temperaturen sehr niedrig und fallen nachts streckenweise unter Null. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Familienfest des Kindergarten St. Maria Magdalena im Bürgerpark Unkel

Unkel. Im Bürgerpark begeisterten die vielen Attraktionen des Parks, wie ein herrliches Sand-/Matschparadies, die vielen ...

Ausgezeichnetes Engagement: Ehrennadel des Landes an drei Ehrenamtler verliehen

Neuwied. „Das Ehrenamt ist wie Mörtel für die Fugen des Bauwerks unserer Gesellschaft“, unterstrich der Landrat in seiner ...

"Markt der Berufe" in Windhagen: 65 Aussteller präsentierten Ausbildungsmöglichkeiten

Windhagen. Welche Berufe gibt es und welcher Betrieb bietet die entsprechende Ausbildung an? Pünktlich zur Eröffnung um 9 ...

Gewonnen! Der FV Engers 07 holt den Fußball-Rheinlandpokal 2022

Koblenz. Ein Riesenerfolg für das Team von Erfolgstrainer Sascha Watzlawik, der den FV Engers seit zehn Jahren betreut. Entsprechend ...

Unfall wegen Aquaplaning: Fahrzeug überschlägt sich auf der A3, Fahrer verschwindet

Montabaur. Ob sich noch eine Person im Fahrzeug befand oder durch den Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, war zunächst ...

Das Unwetter im Kreis Neuwied: Welche Schäden hat es hinterlassen?

Kreis Neuwied. Innerhalb kurzer Zeit durchquerten zwei Gewitterzellen ab 16.50 Uhr die Region. In der ersten Gewitterfront ...

Weitere Artikel


Corona im Kreis Neuwied: Zwei Leitindikatoren weiter in Warnstufe 2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet 60 Neuinfektionen am heutigen Freitag. Die Inzidenz für den Kreis Neuwied steigt auf ...

Sportbund Rheinland sagt alle Präsenz-Veranstaltungen bis zum Jahresende ab

Region. Von der Absage betroffen sind besonders die Aus- und Fortbildungen der Abteilung „Bildung, Sportpraxis, Breitensport“ ...

Unfall in Kleinmaischeid forderte Einsatz der Feuerwehr

Kleinmaischeid. In der „Alte Straße“ waren ein Transporter einer Firma und ein PKW zusammengestoßen. Es liefen Betriebsstoffe ...

Corona in Rheinland-Pfalz: Mehr Impfen, mehr Testen und mehr 2G

Impfangebote ausweiten – Boostern forcieren
„Entscheidend bleiben Erst und Zweitimpfungen für bisher Ungeimpfte; aber auch ...

Befragung von Eltern und Erziehungsberechtigten von Kindern im Vorschulalter

Bad Honnef. Durch die Befragung wird der örtliche Bedarf an Betreuungsplätzen nach Zahl, Art und Ausgestaltung ermittelt ...

Feier zu Sankt Martin der KiTa Sankt Maria Magdalena Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Angeführt wurde der Zug natürlich vom Sankt Martin selbst. Die Rheinbreitbacher Burgbläser haben während ...

Werbung