Werbung

Nachricht vom 15.11.2021    

Katie Freudenschuss: „Waldbreitbach ist die Stadt der Liebe!“

Von Helmi Tischler-Venter

Das amtliche Endergebnis des Kabarettabends mit Katie Freudenschuss ist eine Hommage an Waldbreitbach. In einer grandiosen Melange aus Kabarettstücken, Stand-up-Comedy und als roter Faden durchlaufender Geschichte, begeisterte die Hamburgerin ihr Publikum am Sonntagabend, 14. November im Hotel zur Post.

Katie Freudenschuss an ihrem Solo-Programm-Tisch in Waldbreitbach. Fotos: Wolfgang Tischler

Waldbreitbach. Auf verschlungenen kleinen Flurwegen, mit Hütehund „Käptn“ und einem wackeligen, kleinen Tisch im Auto, fand die Künstlerin den Weg in das Wiedtal. Dem Tisch kam eine tragende Rolle in dem Solo-Programm „Einfach Compli-Katie“ zu, denn in seiner Schublade verbarg sich das Tagebuch einer jungen Frau aus dem Jahr 1954. Auszüge aus diesem Tagebuch boten Anlass zu kritischer Analyse der Frauenrolle in den 50ern und dem Vergleich zur heutigen Situation.

Dazu mussten auch hin und wieder Besucher aus der ersten Reihe ihre persönlichen Erfahrungen offenbaren, die von Freudenschuss dann charmant in Lieder gegossen wurden.

Ein Lied mit dem Titel „Compli-Katie“ widmete sie sich selbst, weil sie vor Jahren von einem Mitschüler als „kompliziert“ bezeichnet wurde. Vielleicht auch nur deshalb, weil viele Männer den Unterschied zwischen kompliziert und komplex nicht kennen. Ganz unkompliziert kommunizierte die sprachgewandte Halb-Österreicherin mit dem Wäller Publikum und brachte sogar einen „Jungfrauen-Chor“ zu dem Refrain „Entjungfer mich!“ zustande.



Ihre ganz besondere Sicht auf die ehemalige Hausfrau im Weißen Haus, Melania Trump mündete in einem fiktiven Telefonat mit deren Schwester Ines Knaus, gesungen auf das Lied „Stand by your man“.

Angesichts des Traums der unbekannten Tagebuch-Autorin von einer Figur wie Audrey Hepburn, stellte Katie Freudenschuss deutliche Ähnlichkeit mit der Schauspielerin fest, deren Taillengröße sie gleich zweimal aufweisen könne, in der Mitte der Oberschenkel.

Stichworte aus dem Publikum zu Waldbreitbach kombinierte die vielseitige Künstlerin am Klavier zu einem lustigen Liebeslied-Medley: „Ich muss dir was sagen… geh mit mir nach Waldbreitbach… und die Wied steht in Flammen“ auf die Melodie von „Imagine“, gefolgt von dem Song „Over the rainbow“ und Textstücken von dem Adventskranz, der ins Nachbarland schwimmt. „My heart will go on“ lieferte die Melodie zum Gesang vom Döbbekooche und der Kussbank im Fratzehölzchen. Steinig-holprig ging es zum Schluss schotterlos durch die Nacht vom Kolpinghaus zur größten Wurzelholzkrippe im Weihnachtsdorf. (htv)


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Roentgen-Museum zeigt Sonderausstellung "Hans Otto Lohrengel - Neue Bildwelten"

Neuwied. Harmonie und Aggression sind die beiden wesentlichen Emotionen, die sich in allen Bereichen von Hans Otto Lohrengels ...

Aglaia Szyszkowitz liest Autobiographie in der Abteikirche Rommersdorf

Neuwied. Ist es aber nicht. Im Rahmen der Rommersdorf Festspiele liest Aglaia Szyszkowitz am Sonntag, 23. Juni, um 18 Uhr ...

Konrad Beikircher präsentiert "Das rheinische Universum" im Schlosstheater Neuwied

Neuwied. Wer sind eigentlich die Aliens: die Imis oder die Einheimischen? Im rätselhaftesten aller Universen ist vieles anders: ...

Burschenverein Oberraden feierte Jubiläum für die Ewigkeit

Oberraden. Die "After Work Party" am Freitagabend übertraf alle Erwartungen von Ortsbürgermeister Achim Braasch. Als Zugabe ...

80er-Star Kim Wilde rockt Hachenburg im Juli: Exklusive Tickets nur zu gewinnen

Hachenburg. Der staatliche Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz und die Hachenburger KulturZeit laden am 12. Juli in Kooperation ...

Ein Hauch von Hollywood in Rommersdorf: Neuwieder Festspiele eröffnen fulminant

Neuwied. Gespielt wurde die Komödie "Mondlicht und Magnolien", synonym für ein episches Liebesdrama wie "Vom Winde verweht" ...

Weitere Artikel


"FLY & HELP"-Spendengala anlässlich Eröffnung der 500. Schule

Kroppach. Zum Anlass der Einweihung der 500. Schule in Entwicklungsländern traten bei einer Spendengala am 13. November in ...

PKW-Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln - Unfallstelle gesucht

Buchholz. Nach jetzigem Ermittlungsstand war der Einfluss von Betäubungsmitteln ursächlich für die Bewusstlosigkeit des Fahrers. ...

Bürgermeister Jung für zusätzliche Tests an Schulen

Neuwied. „Wir haben seitens der Verwaltung bereits die entsprechenden Schritte in die Wege geleitet“, erklärt Jung. „Einige ...

Corona im Kreis Neuwied: 104 Neuinfektionen am Wochenende

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet 104 Neuinfektionen über das Wochenende. Eine größere Anzahl von Ausbrüchen gibt es in ...

Mitmachzirkus „Diakonelli“ - eine gelungene Familien-Ferienaktion

Puderbach. Die Freude über ein solches Angebot war groß und dementsprechend die Ferienfreizeit auch schnell ausgebucht. An ...

Mit der neuen KfW-Förderung Wohnträume verwirklichen

Neuwied. Welche Angebote es hier gibt und wie diese genutzt werden können, stellte die Sparkasse Neuwied in ihrer Online-Informationsveranstaltung ...

Werbung