Werbung

Nachricht vom 10.11.2021    

Advents- und Missionsbasar findet in Waldbreitbach wieder statt

Am 20. und 21. November öffnet das Forum Antoniuskirche von 11:30 bis 17 Uhr die Türen für den kreativen Advents- und Missionsbasar.

Symbolfoto

Waldbreitbach. Nachdem der traditionelle Advents- und Missionsbasar auf dem Waldbreitbacher Klosterberg im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, findet er in diesem Jahr wieder statt. Am 20. und 21. November lädt der Verein der Freunde und Förderer der Waldbreitbacher Franziskanerinnen jeweils von 11:30 bis 17 Uhr ins Forum Antoniuskirche ein. Es gelten die 3-G-Corona-Regeln. Das heißt, die Besucher müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein, wobei der Test maximal 48 Stunden alt sein darf. Zudem besteht im Forum Antoniuskirche Maskenpflicht.

Auch in diesem Jahr bieten die Ordensschwestern unter anderem wieder kreative Weihnachtsdekoration und Geschenkideen an, die sie über Monate hinweg liebevoll gebastelt, gestaltet und gestrickt haben. Es wird auch Kuchen angeboten, allerdings nur zum Mitnehmen. Um eine eventuell mögliche Ansteckungsgefahr zu reduzieren, dürfen die Besucher im Forum Antoniuskirche keinen Kaffee trinken und keine Kuchen essen.



Der Reinerlös des kreativen Advents- und Missionsbasars kommt den Kindern des Projekts Madre Rosa des Ordens in Brasilien zugute. Hier setzen sich die Waldbreitbacher Franziskanerinnen seit Jahrzehnten für die Erziehung und Ausbildung von rund 450 Kindern aus armen Familien ein.


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vermisstensuche mit Fotofahndung: 37-jährige Barihan Suliman verschwunden

Waldbreitbach. Seit dem 14. April, um genau 15.08 Uhr, wird die 37-jährige Barihan Suliman vermisst, wie das Polizeipräsidium ...

Aktualisiert: Großangelegte Polizeifahndung - Flucht aus forensischer Klinik in Weißenthurm

Andernach. Die Polizei Koblenz bestätigte, dass in der Nacht vom 17. auf den 18. April eine großangelegte Fahndung im Raum ...

Lions Clubs spenden neuwertigen Elektro-Rollstuhl an die DRK Kamillus Klinik in Asbach

Asbach. Anstoß war ein Anruf der großzügigen Spenderin bei Michael Schmidt von den Lions Rhein-Wied, der nicht lange zögerte ...

Achtung: Erneut Anrufserie falscher Polizeibeamter im Kreis Neuwied

Neuwied. In der Polizeidirektion Neuwied/Rhein landeten am Mittwoch (17. April) zahlreiche Meldungen über Anrufe von vermeintlichen ...

Netzwerktreffen vom Kreis Neuwied: Beratung für Rückkehrer stand im Blickpunkt

Kreis Neuwied. Zu diesem Netzwerktreffen waren unter anderem auch Stefanie Zeller von der "Internationalen Organisation für ...

Feuerdrama in St. Katharinen: Küchenbrand macht Einfamilienhaus unbewohnbar

Sankt Katharinen. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es gegen 16 Uhr zu einem verheerenden Küchenbrand ...

Weitere Artikel


Für eine Million Euro: Willrother Hochbehälter ist kernsaniert

Kreis Neuwied. Noch sind die Baukosten nicht final abgerechnet, doch sie laufen auf rund eine Million Euro hinaus. Was nach ...

IHK Koblenz und Agentur für Arbeit Neuwied kooperieren weiter

Neuwied. Auf der Agenda standen insbesondere die Themen Fachkräftesicherung und Berufsausbildung. Mit Veranstaltungen wie ...

Rabenhorst in Unkel mittlerweile Global Player

Unkel. Landrat Achim Hallerbach und Vorständin Sandra Köster stellten in Unkel die Regionalinitiative „Wir Westerwälder“ ...

Demokratietage: Ausstellung im Big House

Neuwied. Das Big House-Team, das städtische Kinder- und Jugendbüro, die städtische Schulsozialarbeit sowie der Jugendbeirat ...

Unfallflüchtiger und Sachbeschädiger gesucht

Sachbeschädigung an PKW
Breitscheid. In der Nacht von Montag auf Dienstag hat ein bisher unbekannter Täter einen PKW Opel ...

2,1 Prozent mehr Lohn-Plus für Dachdecker im Kreis Neuwied

Neuwied. Walter Schneider, Bezirksvorsitzender der IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach, spricht von einem „verdienten Plus“ und ...

Werbung