Werbung

Nachricht vom 08.11.2021    

Ein Konzert im Big House - aber nicht virtuell

Nach langer Pause konnte im Neuwieder Jugendzentrum „Big House“ wieder eine Veranstaltung stattfinden. Nicht wie in den vergangenen Monaten üblich online, sondern tatsächlich in der Variante „Präsenz“.

Foto: Uwe Schumann

Neuwied. Bei dem Konzert „Heart oft the Scene (Vol.1)“ wurde unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen die Reihe von Musikveranstaltungen in der Region für Jugendliche und Heranwachsende endlich wieder fortgesetzt. Nachdem der Kulturbetrieb im Neuwieder Jugendzentrum „Big House“ mit kleineren Veranstaltungen bereits wieder aufgenommen wurde, konnte nun am 6. November ein echtes Konzert mit handgemachter, mitreißender Rockmusik stattfinden. Unter Beachtung der „2G-Plus“-Regelungen erlebten Musikfans die Auftritte fast unter Normalbedingungen.

Drei Bands aus der Region, „Myself Outside“, „Shell Punk“ und „Liotta Seoul“ performten auf der kleinen Bühne im Jugendzentrum. Dies ist jedoch kein Nachteil, denn die rund 100 Gäste und Zuschauer, alles Fans der Rockmusik, sorgten für die notwendige Stimmung, um von den Bands alles zu fordern.

Das Konzert, das von der Neuwieder Kinder- und Jugendförderung (KiJuB Neuwied) wurde in Zusammenarbeit Florian Hilger vom Online-Magazin „Shout Loud“ auf die Beine gestellt. Florian Hilger hat ein großes Netzwerk an Kontakten in die Rock- und Metal-Szene und konnte innerhalb drei Wochen drei Bands für die Veranstaltung organisieren. Er veranstaltet bereits seit vielen Jahren Konzerte für die Neuwieder Jugend.



Jonas Kern vom Kinder- und Jugendbüro (KiJub) Neuwied ist froh, dass Veranstaltungen wieder stattfinden können. „Wir haben im Lockdown viele Online-Veranstaltungen durchgeführt. Es hat aber immer die soziale Komponente gefehlt. Das ist eigentlich genau das, was die Veranstaltungen ausmachte“, erklärt er im Gespräch. „Die gesamte Kultur ist fast zum Erliegen gekommen. Es ist umso wichtiger, dass die Laien-Künstler, aber auch die professionellen Künstler, wieder einen Start erleben dürfen.“

Auch die Bandmitglieder von „Liotta Seoul“ sind froh, wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. „Für uns ist es wichtig, wenn wir auf der Bühne stehen, auch mit dem Publikum interagieren zu können. Das hat uns die letzten Monate gefehlt“, erklärt Sänger Sven. „Wir sind sehr gerne hier im Bighouse. Das, was Jonas und Florian auf die Beine gestellt haben, ist eine großartige Sache, die wir gerne unterstützen.“ (Uwe Schumann)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Aus Kasbach für die Ukraine: Aufführung der Märchenoper "Hänsel und Gretel"

Kasbach-Ohlenberg. Mit großem Engagement und wochenlangem Einsatz sind viele Menschen damit beschäftigt, Engelbert Humperdincks ...

Jürgen Becker hat Vertrauen in die KI, die "Komische Intelligenz"

Neuwied-Heimbach-Weis. Bei seinen Antworten vertraut der Kölner dabei auf eine Spielart der allgegenwärtigen KI, auf die ...

Rommersdorf: Musicalkomödie "Mordsgeschichten" eröffnet Festspiele

Neuwied. Verkürzte Drehzeit, eine überraschende Leiche und zwei verzwickte Liebschaften: Es herrscht Chaos am Filmset, die ...

"Verklärte Nacht": Konzert in Schloss Engers

Neuwied. Als Gipfel spätromantischer Entwicklung ist das Sextett für je zwei Violinen, Violen und Violoncelli eines der beliebtesten ...

Von Neuwied nach Dresden: Apollouhr von David Roentgen und Peter Kinzing geht auf Reise

Neuwied. Es handelt sich um eine Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, insbesondere des Mathematisch-Physikalischen ...

Abtei Marienstatt: Musikalische Wege zu Mozart

Streithausen / Abtei Marienstatt. Hochrangige Künstler auf der Bühne, gesetzt in einem Raum mit wunderbarer Akustik- so ...

Weitere Artikel


Bären übernehmen die Tabellenspitze

Neuwied. In einem offenen Schlagabtausch hatten die Gastgeber die Ratinger Ice Aliens mit 7:5 (3:1; 3:2; 1:2) bezwungen und ...

Amnesty International Neuwied positioniert sich gegen Todesstrafe

Neuwied. Auf vorbereiteten Petitionslisten konnten sich die Passanten etwa gegen die Tötung des Kindermörders Viktar Serhil ...

Farbenreiche Kinder-Malaktion zum 1000-jährigen Jubiläum

Neuwied-Oberbieber. Kinder bis 14 Jahre hatten die Gelegenheit Orte, Gegenstände oder Personen aufzumalen, die sie ganz persönlich ...

Wöchentliche Leerung der Biotonne endet am 28. November

Neuwied. Ab Montag, 29. November werden die Biotonnen nur noch alle drei Wochen geleert, immer gemeinsam mit der Restmülltonne ...

SG Grenzbachtal siegt im Lokalderby in Maischeid

Marienhausen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Von Beginn an war die SG Grenzbachtal spielbestimmend und erspielte ...

Nachtragshaushalt 2021 der Stadt Dierdorf gebilligt

Dierdorf. Im ersten TOP referierte Dipl.-Ing. Heuser vom Planungsbüro Karst ausführlich bezüglich des Bebauungsplanes „Kupferhaus“ ...

Werbung