Werbung

Nachricht vom 07.11.2021    

Internetangebot der Stadt Neuwied: "Barrierefreiheit auch digital umsetzen"

Das Thema Digitalisierung ist spätestens seit der Coronapandemie keine Unbekannte mehr. Auch in der digitalen Welt sollen Barrieren vermieden werden, die Menschen mit Behinderungen ausschließen, betonen die Neuwieder Sozialdemokraten in einer Pressemitteilung mit Blick auf das Internetangebot der Stadt Neuwied.

(Symbolfoto)

Neuwied. "Öffentliche Stellen der Kommunen haben ihre Internet- und Intranet-Seiten sowie die von ihnen zur Verfügung gestellten grafischen Programmoberflächen barrierefrei zu gestalten. Dabei müssen digitale Angebote so geschaffen sein, dass sie für Menschen mit Behinderungen ohne besondere Erschwernis zugänglich und nutzbar sind. Grundlage hierfür sind bereits geltende Richtlinien auf Bundes- und Landesebene, nach denen die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen auch im digitalen Raum gewährleitstet sein soll", so schreib die SPD im Pressetext.

Für die SPD sei der Einsatz für Inklusion und Barrierefreiheit ein Selbstverständnis, wie beispielsweise auch das Engagement um die Einrichtung von barrierefreien Toiletten in den Goethe Anlagen im Laufe dieses Jahres nochmal eindrucksvoll darlegte.

Neben dem öffentlichen Raum nahm die SPD-Stadtratsfraktion nun aber auch den digitalen in den Fokus. Und hier stellen die Sozialdemokraten verwundert fest, dass eine barrierefreie Nutzungsmöglichkeit auf der Internetseite der Stadt Neuwied leider nicht zu erkennen ist, wie Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz erklärt: „Die Webseite der Stadtverwaltung haben wir auf barrierefreie Gestaltung betrachtet, jedoch konnten wir keine Merkmale barrierefreier Gestaltung oder die Erklärung zur Barrierefreiheit finden. Beeinträchtigte Menschen werden auf diese Weise leider klar benachteiligt. Als Sozialdemokraten erwarten wir von der Stadt Neuwied, dass sich auch im digitalen Raum bestmöglich um die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen gekümmert wird – hierfür gibt es schließlich entsprechende Richtlinien“, so Lefkowitz und lässt für die SPD-Stadtratsfraktion wissen, dass man sich daher mit einer Anfrage an Oberbürgermeister Jan Einig gewandt habe.



In dieser fragen die Genossen, an welchen Stellen die Webseite der Stadtverwaltung barrierefrei gestaltet und wo dies entsprechend kenntlich gemacht ist. Darüber hinaus möchten die Sozialdemokraten gerne Auskunft darüber erhalten, welche Maßnahmen ergriffen werden, um die geltenden Bestimmungen für die Internetseite der Stadt Neuwied umzusetzen.

Die SPD-Stadtratsfraktion erwartet die Beantwortung der Fragen von Oberbürgermeister Jan Einig in der nächsten Sitzung des Stadtrates am 17. November.

(Pressemitteilung der SPD-Stadtratsfraktion Neuwied)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrliche Finderin findet großen Geldbetrag auf der Straße: Eigentümer gesucht

Neuwied. Der doch recht beträchtliche Betrag wurde an die Beamten übergeben und entsprechend in sichere Verwahrung genommen.

Sollte ...

Mitgliederversammlung des Ortsvereins SPD Unkel und Bruchhausen

Unkel. Nach der Totenehrung verstorbener Mitglieder und dem Gedenken an die unzähligen Opfer des Krieges in der Ukraine berichtete ...

Arbeitsmarkt der Zukunft kennenlernen: Virtuelle Workshops der Arbeitsagentur

Neuwied/Region. Das Team „Berufsberatung im Erwerbsleben“ (BBiE), der Agentur für Arbeit unterstützt sowohl Arbeitgeber als ...

Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen Willroth und Epgert führte zu Stau

Willroth. Zunächst war nicht klar, ob es noch eine zweite Unfallstelle gab. Dies konnte im weiteren Verlauf durch die Autobahnpolizei ...

Erneuerung von Wasserleitung und Hausanschlüssen in Schweifeld

Schweifeld. In dem 310 Meter langen Bauabschnitt sind in den letzten Jahren Versorgungsunterbrechungen aufgetreten. Die Ursache ...

Neuwied: Austausch zwischen Landrat und IHK-Vertretern

Kreis Neuwied. „Ein starker, häufig familiengeführter Mittelstand ist die Basis unserer großen wirtschaftlichen Kraft“, ...

Weitere Artikel


Für den Deutschen Voltigierpokal nominiert: Kurtscheid ist dabei

Kurtscheid/Alsfeld. "Nach einer so langen Corona-Pause haben wir uns gar nicht erhofft, in diesem Jahr noch auf ein Turnier ...

AWO Rodenbach feiert die neue Küche

Neuwied-Rodenbach. Der Verein hatte die Corona-Zeit im letzten Jahr dazu genutzt, die immerhin schon über 40 Jahre alte Küche ...

Die Milchgenossenschaft "Fair Food eG" tagte in Harschbach

Harschbach. Oliver Koch ist zudem einer der Milchviehhalter, die am Programm von „Die faire Milch“ (DFM) teilnehmen. In ganz ...

Großes Interesse am 26. Bendorfer Wirtschaftstag

Bendorf. „Der Klimawandel ist die größte Bedrohung unserer Zeit“, betonte Bürgermeister Christoph Mohr in seiner Begrüßung. ...

Nicole nörgelt - über die Angst des Wildschweins vor der Drückjagd

Vor meinem geistigen Auge sehe ich eine schwarzgekleidete Trauergemeinde, schweigend ins Gebet vertieft, bis sich der Friedwald ...

Steimel: Schwerer Unfall mit vier Verletzten

Steimel. Eine 19-jährige Fahrerin missachtete die Vorfahrtsregeln, beide Fahrzeuge krachten mit laut Polizeimeldung "nicht ...

Werbung