Werbung

Nachricht vom 25.10.2021    

SV Windhagen: Robin Heßler erzielte das Tor des Tages zum 1:0

In der 1. Halbzeit konnten die knapp 70 Zuschauer, die bei schönem Herbstwetter den Weg ins Stadion Windhagen fanden, sich nicht so recht am Spiel, das ihnen die Mannschaft und der SG Rennerod boten, erwärmen.

Fotos: Erwin Höller

Windhagen. Lediglich in der Anfangsphase gab es für die Fans der Eintracht etwas Spannung, als der gut aufgelegte Robin Heßler vor dem Tor der Gäste in eine gute Schussposition kam, leider aber nur den Torpfosten traf. Das Spielgeschehen verlagerte sich weitgehend in die Renneroder Hälfte und Windhagen hatte die meisten Ballkontakte. Es gab aber zunächst keine weiteren Torraumszenen. Eintracht-Schlussmann Heinz Job verhinderte kurz vor dem Halbzeitpfiff den möglichen Ausgleich der ansonsten weitgehend harmlosen Gästeelf. Ein Schuss von Robin Heßler wurde von einem Renneroder Spieler auf der Torlinie abgewehrt.

In der 2. Spielhälfte wurde die Partie vor allem aus Windhagener Sicht besser und sehenswerter. Armando Grau konnte sich zweimal gut gegen seine Mitspieler durchsetzen, traf aber zum einen nur den Außenpfosten und in einer anderen Situation wurde ein Treffer vom Gästetorwart verhindert. Mit der Einwechslung von Martin Walter in der 65. Spielminute verstärkte und belebte Trainer Uwe van Eckeren die Offensive der Eintracht. Kurz danach hatte Walter nach einem vehementen Sturmlauf eine 100-prozentige Einschusschance, konnte den Renneroder Schlussmann aber nicht überwinden.



Weitere Großchancen bekamen Armando Grau und wiederum Martin Walter, der aber leider nur die Torlatte traf. In der 79. Spielminute gab es endlich Grund zum Jubeln für die Windhagener Fans. Mark Lahme setzte sich stark in Szene und sein Pass fand Robin Heßler, der kurz vor der Torlinie den Ball zum 1:0 einnetzen konnte. Mit diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff.

Fazit zur Partie: ein verdienter Sieg der Windhagener Mannschaft Dank einer enormen Leistungssteigerung in der 2. Spielhälfte mit einer guten Teamleistung und kämpferischen Einstellung. Mit diesem wichtigen Heimsieg steht der SV Windhagen auf Platz 13 der Tabelle wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Am nächsten Sonntag, 31. Oktober trifft die Elf auswärts auf den momentanen Spitzenreiter Hundsangen und dürfte mit nun gesteigertem Selbstvertrauen auch dort eine gute Leistung zeigen. Eine gute Fanunterstützung würde der Windhagener Mannschaft den nötigen Rückenwind bieten.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Es gab wieder Voltigierabzeichen auf Gut Birkenhof

Bonefeld/Kurtscheid. So haben die Kinder und Jugendlichen noch einmal erfahren, warum die Pflege - und immer ein aufmerksames ...

Mitglieder bestätigen geschäftsführenden Vorstand vom VC Neuwied

Neuwied. Allerdings blieb die Teilnehmerzahl weit hinter den Erwartungen zurück, auch wenn sich viele Mitglieder vorab schriftlich ...

EHC „Die Bären": Lösbare Aufgabe und ein Kracher

Neuwied. Am Freitagabend ab 20 Uhr wollen die Neuwieder im heimischen Icehouse ihren Lauf gegen den NEV fortsetzen und ihrer ...

Pandemie hat Deichstadtvolleys und Liga im Griff

Neuwied. Nach Gesprächen zwischen der Volleyball Bundesliga (VBL), dem SC Potsdam und dem VC Neuwied nahm die VBL die Partie ...

Bären starten siegreich in die Hauptrunde

Neuwied. Wie sieht die taktische Ausrichtung aus, wenn einer Mannschaft nur elf Feldspieler und ein Torhüter zur Verfügung ...

SV Windhagen wählte Vorstand

Windhagen. Wichmann betonte den weiterhin positiven Zuspruch zum Sportverein. Hier waren beim Verein anders als bei anderen ...

Weitere Artikel


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Trockene Zukunft - Wir müssen über das Wasser reden

Linz. Drei europäische Dürrejahre haben das Thema Wasserversorgung auf die politische Agenda gesetzt. In manchen Gegenden ...

Prinzenproklamation am 13. November in der Turn- und Festhalle Gladbach

Gladbach. Neben einem bunten karnevalistischen Programm wird an diesem Abend auch die Liveband „De Knocheläcker" für beste ...

Stoffmarkt in Neuwied: Ein Paradies für Selbermacher

Neuwied. Anders als beim Online-Handel, hat hier jeder Besucher die Möglichkeit die Produkte in die Hand zu nehmen und die ...

Termine der Martinszüge in Neuwied

Neuwied. Hier die Termine im Einzelnen:
Gladbach: Freitag, 12. November, 17.45 Uhr Einstimmung in der katholischen Kirche, ...

Johannes Hörter zum Bürgermeister-Kandidaten für VG Dierdorf nominiert

Dierdorf. Johannes Hörter stellte sich hier der Abstimmung der SPD-Mitglieder. Diese schenkten ihm einstimmig (bei einer ...

Werbung