Werbung

Nachricht vom 22.10.2021    

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Von Wolfgang Tischler

Das Sturmtief vom Donnerstag zieht weiter nach Finnland. An seiner Südwestflanke gelangt zunehmend kühlere Meeresluft in den Westerwald, die am Wochenende unter Hochdruckeinfluss gerät. Es bleibt weitgehend trocken und die Sonne kommt mehr und mehr zum Vorschein.

Der Sturm hat viel Laub von den Bäumen geweht.

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung stiftete im Laufe des Donnerstags die Namensgebung. Hieß der Sturm nun Ignatz oder Hendrik? Die Wetterfrösche klären auf: Ursprünglich war das kleine Tief Ignatz wetterbestimmend, doch es hat sich ganz schnell nach Finnland verzogen. So hat im Laufe des Donnerstags wieder Hendrik das Zepter übernommen, quasi Hendrik II. Insofern schwirrten verschiedene Namen in den Medien umher.

Wenn man die überregionalen Nachrichten verfolgt hat, dann sind wir Westerwälder relativ glimpflich in Bezug auf Schäden davongekommen. Okay, zwei uralte Bäume sind dem Sturm zum Opfer gefallen. In Friesenhagen hat es die 400 Jahre alte Linde erwischt. In Oberraden ist die alte Kugeleiche dem Sturm, die dem Ort als Wappenbaum diente, zum Opfer gefallen.

Die Aussichten für das Wochenende
Am heutigen Freitag (22. Oktober) legt sich der Wind mehr und mehr und Hochdruckeinfluss bestimmt das Wetter in den kommenden Tagen im Westerwald. In der Nacht zum Samstag bildet sich verbreitet Nebel. Die Sichtweiten können unter 150 Meter betragen.



Der Samstag beginnt noch mit stärkerer Bewölkung und vereinzelt kann es Sprühregen geben. Im Laufe des Tages lässt sich immer öfter die Sonne blicken. Das Thermometer mag nicht mehr so recht klettern. Am Rhein müht es sich bis auf 13 Grad hoch, im höheren Westerwald bleiben die Werte einstellig.

Die Nacht zum Sonntag bleibt weitgehend klar. Es bildet sich wieder Nebel und die Wetterfrösche prophezeien verbreitet leichten Frost. Der Sonntag wird weitgehend sonnig, nachdem die Nebelfelder verschwunden sind. Die Temperaturen bewegen sich um die zehn Grad herum. Der Wind weht nur noch schwach und kommt von Südost bis Süd.

Der Montag kommt nach Nebelauflösung sonnig daher. Im Laufe des Tages ziehen von Westen Wolken in den Westerwald, die nachfolgend etwas Regen bringen können. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr zum Thema:    Wetter   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Kreis Neuwied: 187 neue Fälle über das Wochenende

Neuwied. Am heutigen Montag meldet die Kreisverwaltung 187 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

BBS Heinrich-Haus: Roboter Avatar ein Teil der Klassengemeinschaft

Neuwied. Der Roboter hört jedes Geräusch und jede Stimme, sieht genau das, was seine Klassenkameraden auch sehen, er kann ...

Drei Kandidaten für Bürgermeister-Wahl VG Dierdorf stehen fest

Dierdorf. Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde Dierdorf hat in seiner Sitzung am 30. November folgende Wahlvorschläge für ...

Chronik und Jubiläumskalender Oberbieber präsentiert

Neuwied. Am 2. April 2022 wird eine „Jubiläumswanderung" auf dem Rundweg um Oberbieber stattfinden. An diesem Tag wird der ...

Neuwied plant dauerhaften Impfstandort

Neuwied. Im Heimathaus soll möglichst bald jeden Tag geimpft werden. „Wir wollen die Situation entzerren“, erklärt Oberbürgermeister ...

Rheinbrohl glänzt weihnachtlich

Rheinbrohl. Der Weihnachtsbaum am 29er Ehrenmal leuchtet dabei bereits seit den 1950ern hinab ins Tal und grüßt die Menschen ...

Weitere Artikel


Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Ganztags-Kitas: Umstellung im Kreis Neuwied hat insgesamt gut funktioniert

Kreis Neuwied. Im Jugendpflegeausschuss zogen Landrat Achim Hallerbach und Sachbearbeiterin Kerstin Neckel jetzt eine erste ...

Werbung