Werbung

Nachricht vom 18.10.2021    

Schüler inspizierten die Spielplätze in Bad Honnef

Wenn Müll auf den Spielplätzen herumliegt, ist es schlimm, finden die Kinder der Offenen Ganztagsschule (OGS) an der Grundschule "Am Reichenberg". Aber im Allgemeinen ist der Zustand der Spielplätze in Bad Honnef ganz gut, konnten die Kinder nach sorgfältiger Inspektion feststellen.

In der Turnhalle der Schule Am Reichenberg traf sich Bürgermeister Otto Neuhoff (sitzend) mit den Kindern der OGS (hier nur ein Teil) – die Betreuerinnen v. l.: Ulrike Krämer, Kathrin Krämer, Silvia Zoric, und Maya Majchszak. Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. 40 Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse, die in den Herbstferien an der OGS betreut wurden, hatten Touren durch Bad Honnef unternommen und die Spielplätze nach Kriterien wie Altersgruppeneinteilung, Sauberkeit oder Beschädigungen beurteilt. Am Ende der Woche stellten sie das Ergebnis ihrer Recherchen Bürgermeister Otto Neuhoff vor.

Otto Neuhoff sagte: „Ich finde es wichtig, was Ihr gemacht habt. Das ist die Grundlage der Demokratie: Sich beteiligen und Wünsche äußern, damit sich etwas verbessern kann. Ich werde klären, was kurzfristig umgesetzt werden kann und was länger braucht.“ Auf dem neuen Inselspielplatz, erklärte er, wurden bereits Wünsche von Kindern umgesetzt. Der Turm mit der Tunnelrutsche wurde beispielsweise nach den Vorstellungen von Kindern realisiert. Im Rahmen des Kinder- und Jugendforums des Jugendamtes werden schon seit einigen Jahren Schülerinnen und Schüler gehört, ihre Vorstellungen gesammelt, was in die Arbeit von Politik und Verwaltung einfließt.

In den meisten Fällen waren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Am Reichenberg mit den Spielplätzen ganz zufrieden. Graffiti-Schmierereien nerven allerdings. Auf dem Spielplatz Mühlenpfad konnten die Kinder städtische Mitarbeiter beobachten, die die Mülltonnen leerten, und waren positiv überrascht. Der Spielplatz erhielt insgesamt die Note „Sehr gut“. Auch den Insel-Spielplatz finden die Kinder super und erwarten sehnsüchtig die Ballspielplätze. Der Spielplatz am Dellenweg erhielt die schlechteste Note, weil das Klettergerüst wackelig ist und die Schaukeln abgebaut sind. Der Innenstadtspielplatz am Franz-Xaver-Trips-Platz war den Kindern zu altertümlich, aber er erhielt eine durchschnittliche Note.



Die Kinder überreichten dem Bürgermeister ein Plakat, auf dem sie ihre Lieblingsspielgeräte aufgemalt hatten: Schaukeln und Netzschaukeln, Labyrinth, Tunnelrutsche, Wippe, Karussell oder ein Menschenrad, das sich dreht, wenn man in ihm klettert und läuft. Auch für den Schulhof der Schule Am Reichenberg gibt es Wünsche: Statt des harten Belages sollte ein Fallschutzboden aufgeschlagene Knie und blutige Schienbeine verhindern.

Über 20 Spielplätze gibt es in Bad Honnef. Die Spielplätze werden regelmäßig von der Stadt Bad Honnef inspiziert und instandgesetzt, um die Qualität zu erhalten oder zu verbessern. Hier sind sie aufgelistet. https://meinbadhonnef.de/soziales-familie/spielplaetze/





Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Linz berichtet von ihrer Arbeit am Mittwoch

Einbruch in Wohnhaus
Rheinbreitbach. Am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 15:15 und 19:25 Uhr, verschafften sich ...

Viel zu früh im Jahr - Die ersten Katzenwelpen wurden geboren

Bad Honnef. Pflegestelle Jessica Stoll nahm die werdende Mutter sofort auf. Seit über 18 Jahren kann der Tierschutz Siebengebirge ...

Gewerbsmäßiger Betrug mit gefälschten Papieren

Linz. Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. ...

Mechatroniker für Kältetechnik freigesprochen

Neuwied. Ist doch Hauptanliegen die gewünschte Kälte bei vielen Geräten herzustellen durch entsprechende Programmierung und ...

Corona im Kreis Neuwied: 422 neue Fälle - so viele wie noch nie

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 422 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Neuwied. Auf dem mittlerweile mit Schutzhütten, Containern und einer großen Feuerstelle ausgestatteten Platz entstehen regelmäßig ...

Leserbrief zu „Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf“

Neuwied. Unser Leser meint zur Glosse: „Die gesündere Alternative dazu, genervt zu sein, ist tatsächlich, sich über manche ...

Verjüngungskur im SPD-Ortsverein Bad Hönningen

Bad Hönningen. Neben dem wiedergewählten Vorsitzenden Jörg Honnef bekleidet nun Marcel Göttes (29) den 2. Vorsitz und löst ...

Poetry Slam in Linz am Rhein

Linz. Am 22. Oktober ab 19 Uhr entscheiden Sie, wer die „Bunte Stadt am Rhein“ im nächsten Jahr bei den Meisterschaften vertreten ...

Handtaschenraub in Bendorf misslang

Bendorf. Der unbekannte Täter näherte sich der Geschädigten und forderte diese auf, ihm die Geldbörse zu geben. Als die Frau ...

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Dierdorf. Das Flugzeug kam von der Startbahn ab, prallte gegen einen Baum und wurde hierdurch nicht unerheblich beschädigt. ...

Werbung