Werbung

Nachricht vom 17.10.2021    

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Hätte ich mal mein Handy stecken lassen, wird sich ein Fahrradfahrer in Neuwied gedacht haben. Die Kontrolle der Polizei brachte Ungemach zutage. Daneben musste sich die Polizei Neuwied am Freitag und Samstag mit mehreren Vergehen unter Alkohol und Drogen befassen.

Symbolfoto

Neuwied-Heimbach. Ein 30-jähriger Radfahrer wurde am Samstagnachmittag (16. Oktober) von der Polizei in Heimbach kontrolliert, weil er während der Fahrt mit seinem Handy hantierte. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten dann fest, dass es gegen den Mann einen Haftbefehl gibt. Da er die in Rede stehende Summe nicht bezahlen konnte, wurde er umgehend in die Justizvollzugsanstalt nach Koblenz gebracht.

Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss unterwegs
Neuwied.
Weil er am späten Samstagabend ohne Beleuchtung mit einem Auto auf der Neuwieder Schlossstraße fuhr, wurde ein 19-jähriger Neuwieder von einer Polizeistreife kontrolliert. Wie sich dann herausstellte, hat der junge Mann noch keinen gültigen Führerschein. Neben der Strafanzeige erwartet ihn auch noch eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige, weil bei ihm Atemalkohol festgestellt wurde. Ein entsprechender Test ergab 0,63 Promille. Gegen die 20-jährige Beifahrerin als Halterin des Autos wird ebenfalls ermittelt, da sie das Fahren ohne Fahrerlaubnis zugelassen hat.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss
Neuwied.
Am Freitagabend kontrollierte eine Streife der Neuwieder Polizei einen 28-jährigen Autofahrer. Bei einem Alco-Test des jungen Neuwieder Mannes wurde ein Alkoholwert von 0,63 Promille festgestellt. Dieser Wert wurde dann durch einen gerichtsverwertbaren Test auf der Dienststelle bestätigt. Jetzt muss der Mann mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.



Unfallverursacher stand unter Drogeneinfluss
Neuwied.
Ein 39-jähriger Neuwieder missachtete am Freitagnachmittag in Niederbieber die Vorfahrt einer weiteren Autofahrerin und verursachte so einen Verkehrsunfall. Dabei entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Allerdings stellten die Polizeibeamten fest, dass der Neuwieder unter Drogeneinfluss stand. Deshalb wurde ihm eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige erstattet. In diesem Verfahren wird dann über einen Entzug des Führerscheins entschieden.

Betrunken und ohne Führerschein mit fremdem Auto unterwegs
Neuwied-Heimbach.
Nach einer Mitteilung der Polizei Koblenz wird in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer in Heimbach kontrolliert. Wie gemeldet ist der 40-jährige Neuwieder nicht im Besitz eines Führerscheins und hat das Fahrzeug ohne die Erlaubnis der Besitzerin gefahren. Außerdem ergibt ein Alco-Test einen Wert von 1,36 Promille. Eine Blutprobe beim Fahrer wurde fällig. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Goldjubilare kehren ans Werner-Heisenberg-Gymnasium zurück

Neuwied. So war zum Beispiel das Heisenberg-Gymnasium zu ihrer Schulzeit in den Sechziger- und Siebzigerjahren noch eine ...

Krippen-Spende vom Wiedtal ins Ahrtal

Waldbreitbach. In den Gesprächen stellte sich heraus, dass viele Betroffene der Flutkatastrophe ihre Krippen verloren haben, ...

Neue Öffnungszeiten - Corona-Testzentrum in VG Bad Hönningen

Bad Hönningen. Sie finden das Testzentrum in den Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte Plan B, Schmiedgasse 18, 53557 ...

Neugestaltung Germania-Sportplatz Neuwied: Jugend ist gefragt

Neuwied. Es steht die Neugestaltung des Germania-Sportplatzes am Sandkauler Weg auf der Tagesordnung. Dort könnte nach Meinung ...

Der Weihnachtswunschbaum der Aktionsgruppe „Kinder in Not“

Windhagen. Der Weihnachtswunschbaum der Aktionsgruppe Kinder in Not e.V. bietet Gelegenheit, diesen Kindern und ihren Familien ...

Schneefall führte zu Frontalzusammenstoß - beide Fahrer verletzt

Windhagen. Ein junger PKW-Fahrer geriet infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit auf der winterglatten Fahrbahn ins ...

Weitere Artikel


Zwei versuchte Einbrüche in Bendorf

Bendorf. Bereits am Freitagabend konnte durch die Eigentümerin eines Gartengrundstücks beim Sayner Bahnhof beobachtet werden, ...

Edle Impressionen in Achat im Roentgen-Museum

Neuwied. In Vertretung für Landrat Achim Hallerbach begrüßte Kreisbeigeordneter Werner Wittlich die ausstellenden Künstler ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

VC Neuwied zahlt in Straubing Lehrgeld

Neuwied. Vorbereitung und Anreise zum Spieltag in Niederbayern waren professionell, doch wer heimlich gehofft hatte, die ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Rengsdorf. Bei der Scheckübergabe war der ehemalige Vorsitzende Dr. H. A. Kleinmann anwesend, der in den 90er Jahren die ...

Werbung