Werbung

Nachricht vom 15.10.2021    

Lichterpark Lumagica Neuwied begeistert die Gäste

Am 24. September sind am stillgelegten Industriegelände Rasselstein die Lichter angegangen und der Lichterpark „LUMAGICA“ Neuwied hat seine Tore geöffnet. Mittlerweile ist Halbzeit und der Veranstalter zieht eine erste zufriedene Bilanz.

Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Mehr als 18.000 Gäste haben sich in den vergangenen drei Wochen auf dem 1,7 Kilometer langen Rundweg durch den Park an hunderten funkelnden Lichtmotiven erfreut. Wir hatten zur Eröffnung ausführlich berichtet.

„Wir sind nicht nur glücklich über den hohen Zustrom der Neuwieder Bevölkerung und die zahlreichen Gäste aus der Umgebung, sondern vor allem auch darüber, dass unsere Inszenierung auf dem Rasselsteingelände so guten Anklang findet und wir so viele positive Rückmeldungen erhalten“, freut sich Lumagica-Chef Karl-Heinz König.

Auch vonseiten der Stadt Neuwied zeigt man sich sehr zufrieden über den Erfolg: „Es ist wunderbar, dass es uns gerade in dieser für uns alle so herausfordernden Zeit gelungen ist, mit dem Lichterpark den Menschen unserer Stadt ein besonderes Highlight zu bieten. Ich habe viel begeistertes Feedback erhalten und weiß von dem Team unserer Tourist-Information, dass Fans von Illuminationen extra für Lumagica nach Neuwied reisen und Übernachtungsmöglichkeiten anfragen“, sagte Oberbürgermeister Jan Einig. Das Neuwieder Amt für Stadtmarketing ist Veranstaltungspartner der MK Illumination, die bereits in zahlreichen Metropolen der Welt Lumagica-Lichterparks installiert hat.



Noch bis Ende Oktober bleibt der 1,7 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet. Gerade wenn die Tage dunkler und trüber werden, sorgt ein Besuch des Lichterparks für einen willkommenen Lichtblick bei Groß und Klein. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Drei Kandidaten für Bürgermeister-Wahl VG Dierdorf stehen fest

Dierdorf. Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde Dierdorf hat in seiner Sitzung am 30. November folgende Wahlvorschläge für ...

Chronik und Jubiläumskalender Oberbieber präsentiert

Neuwied. Am 2. April 2022 wird eine „Jubiläumswanderung" auf dem Rundweg um Oberbieber stattfinden. An diesem Tag wird der ...

Neuwied plant dauerhaften Impfstandort

Neuwied. Im Heimathaus soll möglichst bald jeden Tag geimpft werden. „Wir wollen die Situation entzerren“, erklärt Oberbürgermeister ...

Rheinbrohl glänzt weihnachtlich

Rheinbrohl. Der Weihnachtsbaum am 29er Ehrenmal leuchtet dabei bereits seit den 1950ern hinab ins Tal und grüßt die Menschen ...

Gassiboxen im Ring wurden an Paten übergeben

Neuwied. Ein Anliegen, das viele Bewohnerinnen und Bewohner schon seit langem an Quartiersmanager Mario Seitz vom Diakonischen ...

Häusliche Gewalt: 43-Jähriger muss Wohnung verlassen

Bad Honnef. Ein bei dem Tatverdächtigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille. Gegen ihn wurde ...

Weitere Artikel


Gelungene „Faire Woche“

Kreis Neuwied. Los ging es mit einem Rundgang durch die Neuwieder Bäckerei Geisen. Das familiengeführte Unternehmen verarbeitet ...

Einbruch in Gaststätte und Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Rheinbrohl. Im Laufe der Nacht von Dienstag, 12. Oktober 21 auf Mittwoch, 13. Oktober 21 oder in der Nacht von Mittwoch, ...

SPD-Reparaturwerkstatt Engers boomt

Neuwied-Engers. Gleichzeitig ist es so, dass die vier ehrenamtlichen Helfer, die kostenlos Reparaturarbeiten für die Bürger ...

Pippi Langstrumpf im Jusch

Neuwied. Dabei wird der Einlass nach der gültigen Corona Verordnung auf 2G+ begrenzt, wodurch der Zuschauerraum mit 99 Plätzen ...

Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Hachenburg. Gemeinsam mit Ulrich Kuschmirtz, welcher seit über 25 Jahren als Marktmeister den Katharinenmarkt organisiert, ...

KWW: Erneuerung der Wasserleitung in Hesseln vor dem Abschluss

Neuwied. In dem rund 850 Meter langen Bauabschnitt traten in der Vergangenheit aufgrund starker Korrosion bereits Versorgungsunterbrechungen ...

Werbung