Werbung

Nachricht vom 13.10.2021    

Abstimmung für den Publikumspreis des Deutschen Engagement-Preises

Mit „Bennis Waldschützerinnen“, einer Initiative von Schülerinnen des Neustadter Wiedtal-Gymnasiums, und dem Jugendrotkreuz des DRK-Ortsvereins Asbach e.V. gehören zwei Initiativen aus dem Landkreis Neuwied zu den rund 400 Projekten und Personen, die bundesweit für die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung nominiert sind.

Foto: Veranstalter

Region. Noch bis zum 20. Oktober läuft die Abstimmung für den diesjährigen Publikumspreis des Deutschen Engagement-Preises.

„Dass gleich zwei so beachtenswerte Projekte und Initiativen aus unserem Landkreis zuerst mit dem Jugendengagement-Preis des Landes ausgezeichnet und dann auch noch für den Deutschen Ehrenamtspreis nominiert wurden, ist wirklich beeindruckend. Es ist ein gutes Gefühl, auf ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement bauen zu können, denn das macht eine Gesellschaft stark“, blickt Landrat Achim Hallerbach anerkennend auf vielfältige Formen des ehrenamtlichen Engagements im Landkreis Neuwied und die beiden Projekte, die nun die Chance auf den Publikumspreis haben.

Die TOP 50 der öffentlichen Abstimmung gewinnen zudem die Teilnahme an einer kostenfreien Weiterbildung.

Und so bittet der Landrat auch gleichzeitig, die beiden Initiativen bei der Abstimmung zu unterstützen, denn der Preis geht an das Projekt, das die meisten Stimmen erhält: „Mit Ihrer Abstimmung geben Sie nicht nur Ihr Votum für die beiden tollen Initiativen aus unserem Landkreis ab. Sie zeigen auch Ihre Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement im Allgemeinen und natürlich für unsere nominierten Projekte.“



„Bennis Waldschützerinnen“ engagieren sich mit Spendensammlungen erfolgreich für den Regenwald- und Orang-Utan-Schutz. Rund 10 junge Mitglieder des Asbacher Jugendrotkreuzes engagieren sich gemeinsam für Gesundheit, Umwelt, Frieden und internationale Verständigung.

Nähere Informationen zu den beiden Projekten gibt es auf der Homepage des Deutschen Engagement-Preises. Dort können Sie auch sofort Ihre Stimme abgeben.

Das sind die beiden nominierten Projekte aus dem Landkreis Neuwied:
https://www.deutscher-engagementpreis.de/wettbewerb/details/?tx_epawards_voting%5BawardWinner%5D=3571&tx_epawards_voting%5Baction%5D=show&tx_epawards_voting%5Bcontroller%5D=AwardWinner&cHash=eb9e3e46979d1322f209ca5028ae5326

https://www.deutscher-engagementpreis.de/wettbewerb/details/?tx_epawards_voting%5BawardWinner%5D=3566&tx_epawards_voting%5Baction%5D=show&tx_epawards_voting%5Bcontroller%5D=AwardWinner&cHash=0f77f6a5ad50e45a50d5c44b97ee4d25


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 18.10.2021

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Am Sonntag, dem 17. Oktober um 15:15 Uhr missglückte das Startmanöver eines mit zwei Personen besetzten Leichtflugzeuges aus bislang unbekannter Ursache vom Flugplatz Dierdorf-Wienau.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder auf 55,7 gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Montag, dem 18. Oktober 32 neue Corona-Infektionen über das Wochenende im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 196.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Kurze Flucht vor Polizei Neuwied endet mit Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend, dem 17. Oktober, wurde der Polizei Neuwied ein rasender PKW mit WW-Kennzeichen in Leutesdorf gemeldet, der dort unter anderem auch einen anderen Fahrzeugführer bedrängt habe.


Region, Artikel vom 18.10.2021

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Auf dem Bauspielplatz an der Bimsstraße stehen wieder prächtige Hütten, errichtet von handwerklich geschickten Kindern. Das beliebte Angebot des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJub) erfreut seit den 70er-Jahren den Neuwieder Nachwuchs.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Wenn Storys auf den Teller kommen

Leutesdorf. Getreu den Gründern von Story Teller (Katrin Frische und Matias Puga) ist es ein Anliegen der Veranstaltung, ...

Schulneulinge für das Schuljahr 2022/23 in Bad Honnef anmelden

Bad Honnef. Kinder, die nach dem 30. September 2022 das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Wanderungen am Rhein und auf dem Reformationsweg

Leutesdorf. Spaziergang Herbst am Rhein
Am 27. Oktober sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen zu einem Spaziergang ...

Was ist der VdK und was leistet er für seine Mitglieder?

Neuwied. „Der ‚VdK’ ist ein freier und unabhängiger Sozialverband, der die berechtigten Interessen seiner Mitglieder gegenüber ...

Weitere Artikel


Kostenfreies Ferienangebot „Sport und Spiel im Ring“

Neuwied. Das Angebot richtet sich an sechs- bis 15-jährige Schülerinnen und Schüler. Nach der langen digitalen Zeit des „Homeschooolings“ ...

Assistierter Suizid – es braucht klare gesetzliche Rahmenbedingungen

Neuwied. Am 26. Februar 2020 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass jeder Mensch grundsätzlich ein Recht darauf hat, ...

Historische Friedhofshallen für Sanierung eingerüstet und überdacht

Bad Honnef. Mit der Leichenhalle in gotischer Stilsprache, die im 19. Jahrhundert von Stadtverordnetem und Wohltäter Franz ...

Verkehrsunfallflucht in Rengsdorf - Zeugenaufruf

Rengsdorf. Am Dienstag, dem 12. Oktober, gegen 10:45 Uhr befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW die Westerwaldstraße ...

Gute Aufstiegschancen bei der Stadtverwaltung Neuwied

Neuwied. Von der Verwaltungsfachangestellten über Beamte und Fachinformatiker bis hin zu Bachelorabsolventen des Bauzeichnens ...

Eingeschränkte Öffnungszeiten im evm-Kundenzentrum

Linz. Am Freitag, 22. Oktober, stehen sie von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr für Fragen rund um das Thema Energie ...

Werbung