Werbung

Nachricht vom 12.10.2021    

SWN verlängern Förderprogramm für den Heizungstausch

Die Stadtwerke Neuwied (SWN) fördern mit den „Heiztauschtagen“ den Umstieg von der alten Heizung auf ein modernes Gas-Brennwertgerät. Die Aktion wird bis zum Jahresende verlängert.

Neuwied. Die Energiepreise ziehen weltweit an, auch für Erdgas. „Dennoch oder gerade deswegen lohnt der Austausch alter Anlagen, die nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen: Neue Heizungen sind bis zu 30 Prozent sparsamer“, erklärt Energiemanager Rico Rollepatz von den SWN. „Die Investition rechnet sich innerhalb weniger Jahre. Wichtig ist, die Energiekosten langfristig zu senken. Nicht zuletzt steigt der Wert der Immobilie.“

Denn die Brennwerttechnik nutzt die Energie optimal aus: „Besonders kritisch sind Ölheizungen. Sie dürfen auch ab 2026 nicht mehr verbaut werden. Viele sind alt, haben einen zu hohen Verbrauch. Und wenn man im Hochwassergebiet wohnt, müssen die meisten sehr teuer nachgerüstet werden. Dann ist der Umstieg besser.“

Weiteres Argument neben dem Höhenflug der Erdgaspreise ist die CO2-Steuer: Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus sind bei Erdgas rund 125 Euro fällig, bei Öl sind es 160 Euro. Bei einer alten Anlage deutlich mehr. Und die Steuer wird bis 2025 mehr als verdoppelt: „Der beste Schritt ist daher, für die benötigte Wärmemenge weniger Brennstoff zu verbrauchen.“



Wer Kunde der SWN ist oder Neukunde wird, kann sich die Umstellung von Öl oder die Modernisierung auf eine zentrale Gasbrennwert-Anlage fördern lassen. Die neue Anlage muss nur eine Brennwertleistung von mindestens 5 kW haben und zwischen dem 1. Mai und dem 31. Dezember 2021 eingebaut worden sein. Wer das Förderformular mit einer Rechnungskopie der neuen Anlage bis 31. Dezember einreicht, erhält eine Heizungstauschprämie. Alle Informationen bei Rico Rollepatz unter 02631/85-4305 oder: r.rollepatz@swn-neuwied.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 18.10.2021

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Am Sonntag, dem 17. Oktober um 15:15 Uhr missglückte das Startmanöver eines mit zwei Personen besetzten Leichtflugzeuges aus bislang unbekannter Ursache vom Flugplatz Dierdorf-Wienau.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder auf 55,7 gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Montag, dem 18. Oktober 32 neue Corona-Infektionen über das Wochenende im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 196.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Kurze Flucht vor Polizei Neuwied endet mit Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend, dem 17. Oktober, wurde der Polizei Neuwied ein rasender PKW mit WW-Kennzeichen in Leutesdorf gemeldet, der dort unter anderem auch einen anderen Fahrzeugführer bedrängt habe.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Transportfahrzeug für das Pfadfinderlager im Brexbachtal

Bendorf. Um auch weiterhin spannende und erlebnisreiche Tage auf einem der schönsten und größten Pfadfinderzeltplätze Deutschlands ...

Jubiläen und Abschiede bei der Raiffeisenbank Neustadt

Neustadt. Der Vorstand der Bank nutzte nun die Möglichkeit, unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bestimmungen, die ...

Gelungene „Faire Woche“

Kreis Neuwied. Los ging es mit einem Rundgang durch die Neuwieder Bäckerei Geisen. Das familiengeführte Unternehmen verarbeitet ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Kaffee und Crêpes an der Unkeler Rheinpromenade

Unkel. Neben den Klassikern von Cappuccino und Espresso über Crema bis hin zu Latte Macciato sind auch kalte Koffeinspezialitäten ...

Weitere Artikel


„Art Up“ Familienfest mit kreativen Workshops und Filmvorführung

Neuwied. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Hier wird es eine Upcycling-Werkstatt, einen Handlettering (Kalligraphie)–Kennenlernkurs, ...

Klavierabend mit Träumerei: Thomas Solzbacher spielt

Neuwied. Schumanns Kinderszenen sind keine Stücke für Kinder, sondern nach den eigenen Worten des Komponisten die „Rückspiegelung ...

Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?

Region. Im Frühjahr 2020 verschwanden mindestens vier Wölfe spurlos, unter anderem die Fähe der ersten in Rheinland-Pfalz ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz steigt weiter an

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Dienstag insgesamt 18 Neuinfektionen. Betroffen sind 15 Haushalte.

Der ...

EVM unterstützt Vereine in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „EVM-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen ...

Westerwälder übersah Baustelleneinrichtung

Bendorf. In einer eingerichteten und abgesicherten Baustelle an der Anschlussstelle Bendorf stand ein LKW mit Anhänger auf ...

Werbung