Werbung

Nachricht vom 10.10.2021    

Neuwieder Markttage bei strahlendem Sonnenschein

Von Helmi Tischler-Venter

Die Neuwieder Markttage am 9. und 10. Oktober in der oberen Luisenstraße im Bereich zwischen Hermannstraße und Langendorfer Straße waren ein Highlight des Jahres nach den vielen Corona-bedingten Absagen und Einschränkungen.

Impressionen vom Neuwieder Markt von Wolfgang Tischler

Neuwied. Das von der Stadt Neuwied gewählte Veranstaltungsformat passte ebenso wie der goldene Oktober. Viele Menschen zog es in die Kreisstadt, aber die Besucher nahmen Rücksicht aufeinander und hielten Abstand. Der zum Marktplatz umfunktionierte Bereich der Luisenstraße und die Parkplätze rechts und links waren einladend herbstlich geschmückt, neben Strohballen, Kürbissen und Herbstblumen war ein keltisches Baumhoroskop aufgestellt. Ein Musikertrio unterhielt Marktbeschicker und Gäste mit Swing. Beide Seiten waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden.

Das Angebot der Händler passte wunderbar in die Jahreszeit: Blühende Pflanzen und Blumenzwiebeln für den Flor des kommenden Jahres, wetterfeste Gartenmöbel und Terrassenbeläge, Holzarbeiten aus dekorativ gemasertem Olivenholz, originelle Kleinmöbel aus Holz, Pflegeprodukte aus Arganöl, Ingwer- und Knoblauchreiben aus Keramik, Wärmetiere und -schuhe, Bürsten und Holzspielzeug, Kleidung aus reiner Schurwolle, Schals, Näh- und Strickarbeiten, Wolle, Keramik, Lederwaren, Schilder auf Schieferplatten und Raumdüfte. Schmuck glänzte in der Sonne mit frisch polierten Metallteilen um die Wette.

Da Weihnachten immer näher rückt, wurden schon weihnachtliche Laubsägearbeiten und Naturholz-Krippen gekauft. Lektüre für die langen Abende gab es in Form gebrauchter Bücher beim Lions Club Andernach-Neuwied.

Die Stadtwerke nutzten den Markt, um auf ihre Leistungen aufmerksam zu machen ebenso wie das „Live Escape Game“ Neuwied 66 Minuten.



Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde setzte ihre Mitglieder in einem Charity-Walk in Bewegung für den guten Zweck. Nach dem Motto „Liebe für alle, Hass für keinen“ engagiert sich die Gemeinde das ganze Jahr über, sei es beim „Clean-up Day“ in Neuwied oder im Ahrtal vom ersten Tag der Flut bis zum 2. Oktober, wo Essen für bis zu 1.200 Leute ausgegeben wurde. Oberbürgermeister Jan Einig würdigte das Engagement der Ahmadiyya-Gemeinde, die sich im Sinne der Integration sehr aktiv und mit vielen Menschen wohltätig erweise.

Natürlich war reichlich für den leiblichen Genuss gesorgt. Die Ehrengarde „Wiedische Grenadiere 1753“ hatte ihr gemütliches Lager mit Grill und Suppentopf unter Platanen aufgeschlagen. Mehrere Stände boten Federweißen sowie Wein, Liköre und Brände zum Verkosten und in Flaschen an. Besondere Konfitüren wie „Carottes au Whisky“, „Marrons á l‘ Armagnac“ und bunte Macarons ließen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Französische Spezialitäten, Flammkuchen und Crêpes samt Kaffeespezialitäten waren sehr gefragt.

In dick gefüllten Taschen trugen die Kunden Honig, Kräuter, Gewürze, Bonbons, gebrannte Mandeln in vielen Geschmacksrichtungen, Wurst-, Fleisch- und Käsespezialitäten, Kekse und Oliven nach Hause. In der Innenstadt luden am Sonntag ab 13 Uhr die Geschäfte zum Shoppen ein. (htv)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Hönningen: PKW-Fahrer übersieht Radfahrer und begeht Unfallflucht

Bad Hönningen. Der Fahrradfahrer befuhr gegen 4 Uhr einen neben der L 87 gelegenen Weg. In der Nähe der Straße Theisfloss ...

Der Turbo für den Ausbildungsplatz: 6. Azubi-Speed-Dating im "food-hotel"

Neuwied. "Es gibt in den Betrieben noch einige offene Stellen", berichtet IHK-Regionalgeschäftsführerin Kristina Kutting. ...

Genug von Trickbetrügern - LKA und Verbraucherzentrale geben Tipps

Region. Vorwiegend ältere Menschen werden als Opfer ausgewählt und mit ständig neuen Tricks und erfundenen Geschichten unter ...

Oberhonnefeld: Drogenfund bei Verkehrskontrolle mit anschließender Festnahme

Oberhonnefeld-Gierend. Das Cannabis konnte einem der beiden Fahrzeuginsassen zugeordnet werden. Nach Entscheidung durch die ...

Ferienfreizeit des "KiJub" Neuwied: Per Zeitreise zum Clan der Säbelzahntiger

Neuwied. Die Kinder erfuhren dabei, was die heutige Bevölkerung noch mit den Menschen der Altsteinzeit gemeinsam hat und ...

Weitere Artikel


Zweiter Preis für „#onlinegottesdienst zum Ewigkeitssonntag"

Speyer/Neuwied. Der OK-Tag war wieder die Gala der Bürgermedienpreise. Ein Preis geht nach Neuwied: Die Produktion „#onlinegottesdienst ...

Matratze im Wald in Giershofen angezündet

Brennende Matratze im Wald
Dierdorf/Giershofen. Am Samstag (9. Oktober) gegen 16 Uhr erreicht die Freiwillige Feuerwehr ...

Leserbrief zu: Problemwölfe müssen abgeschossen werden dürfen

Der Brief im Wortlaut: „Es ist immer wieder interessant, dass der Mensch einerseits die Natur ins Gleichgewicht setzen möchte, ...

PKW-Fahrerin unter Alkoholeinfluss setzt ihr Auto in Böschung

St. Katharinen. Als eine Streife den PKW vorfand, machte sich unweit entfernt die verantwortliche Fahrerin bemerkbar, die ...

Pulse of Europe Neuwied: Nach der Wahl ist vor der Wahl

Neuwied. Die Wähler haben gesprochen, die Würfel sind gefallen und es gibt wie nach jeder Wahl unterschiedliche Definitionen ...

Mann stürzt vom Rabentisch bei Isenburg - tot

Isenburg. Auf dem Plateau „Rabentisch“ hoch über dem Ort Isenburg hatte eine kleine Gruppe gefeiert und wollte dort auch ...

Werbung