Werbung

Nachricht vom 04.10.2021    

Volleyball-Bundesliga: VC Neuwied startet gegen Vilsbiburg

Am Mittwoch, 6. Oktober um 19.30 Uhr empfängt der Bundesliganeuling VC Neuwied die Roten Raben aus Vilsbiburg und bis zu 380 Zuschauer zum ersten Heimspiel in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums, die sich dann als Volleyballarena präsentieren soll.

Würden sich gerne vor gefüllten Tribünen über gelungene Aktionen freuen: Mittelblockerin Haile Watson mit Zuspielerin Isabelle Marciniak in einem Vorbereitungsspiel. Foto: Jörg Niebergall

Neuwied. Lampenfieber gibt es bei allen Beteiligten: Zum ersten Mal muss die Turnhalle in eine telegene Arena mit Rollboden und elektronischen Werbebanden verwandelt werden, aufwändige Einlasskontrollen, Livestream – viel Neuland für das Organisationsteam.

Deutlich entspannter können die Roten Raben einschweben, sie haben bereits 30 Spielzeiten in der Belle Etage des deutschen Volleyballs hinter sich, belegen in der „ewigen Tabelle“ den 4. Platz und sind seit Jahren Stammgast in den Playoffs. Für die beginnende Saison wurde das Team kräftig umgebaut. Sieben Spielerinnen, unter ihnen Alexis Conaway, verließen das Rabennest. Neun Neuverpflichtungen, unter ihnen die erfahrene polnische Zuspielerin Magdalena Gryka, aus Wiesbaden die tschechische Mittelblockerin Klara Vyklicka und zuletzt die Kolumbianerin Dayana Segovia Elles, verleihen dem Team aus Nachwuchsspielerinnen und ehrgeizigen US-Girls den internationalen Rahmen. Keine Frage, dass die erfahrene Truppe aus Niederbayern zum Saisonauftakt drei Punkte beim Liganeuling mitnehmen möchte.

Auch Dirk Groß sieht dem Saisonauftakt nicht ganz gelassen entgegen. „Ein Kribbeln ist immer da“, gibt der erfahrene Cheftrainer zu. Schließlich sei es für seine Mannschaft das erste Spiel in einer „richtigen Liga“. Auch seinen Deichstadtvolleys gehe es wohl so. Das Wochenende war zum Regenerieren trainingsfrei, die letzten Vorbereitungstage nützt er zur gezielten Vorbereitung. Vilsbiburg tritt mit einer neuen Mannschaft auf, über die man noch nicht viel wisse, über die auch noch kein Videomaterial vorhanden sei, gibt er zu. „Deshalb legen wir den Fokus auf uns selbst, wir arbeiten an unserem eigenen Spiel“.



Auch seine Spielerinnen seien vor dem Bundesligadebüt aufgeregt. Deshalb erhofft er sich die Unterstützung durch die Neuwieder Fans. Eine gute Stimmung, Anfeuern und Beifall seien dabei die größte Hilfe.

„Andere Mannschaften spielen vor 2.000 Fans, da sollten wir damit rechnen, dass auch unsere kleine Rhein-Wied-Halle voll wird“, erhofft Groß sich die notwendige Unterstützung von den Rängen. Um dabei zu sein, müssen immunisierte Fans ein personalisiertes Onlineticket erwerben (https://tickets.deichstadtvolleys.de), dieses mit Immunitätsnachweis und Personalausweis bei der Einlasskontrolle vorweisen, um dann ohne weitere Einschränkungen am ersten Spieltag teilnehmen zu können.

Wer nicht immunisiert ist und über die Geschäftsstelle der Deichstadtvolleys (info@deichstadtvolleys.de – 02631 8255464) keines der wenigen zur Verfügung stehenden Tickets für Getestete ergattern konnte, kann dieses und andere Spiele im Livestream bei Sport1 extra (www.sport1extra.de) verfolgen. Die Spiele können einzeln oder im Block erworben werden.
(hw)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


KK-Schützengesellschaft Oberbieber ehrt Mitglieder

Neuwied-Oberbieber. Der Vorstand trug seine Berichte per Power-Point-Präsentation vor. Geschäftsführer Thomas Fleischer ...

Doppeltes Heimdebüt für die Jungs vom Wasserturm: FV Engers startet in neue Saison

Engers. Bei den beiden Heimspielen am Samstag, 13. August, um 15.30 Uhr gegen Kirchberg und am folgenden Mittwoch, 17. August, ...

KK-Schützengesellschaft Oberbieber gratuliert Trophäenjägern

Neuwied-Oberbieber. Viel geändert hat sich allerdings nicht, auch der neue König heißt: Sonja Etteldorf, sehr zu ihrer eigenen ...

EHC Neuwied holt Zwei-Wege-Verteidiger Rieger

Neuwied. Nachdem Maximilian Rieger in der vergangenen Saison für den Neusser EV sowie Meister EV Duisburg spielte, geht es ...

Bärenkopplauf bestritt nächste Runde - VfL Waldbreitbach begrüßte fast 200 Läufer

Waldbreitbach. Bei der zweiten Auflage des Bärenkopplaufs war der Sieger ein alter Bekannter: Mit einer Zeit von 45:29 Minuten ...

Sportschützen Burg Altenwied holen Medaillen bei Landesverbandsmeisterschaft

Strauscheid. Landesmeister wurden Heribert Lodde in der Disziplin Kleinkaliber-Gewehr aufgelegt, Regina Potstawa und Christa ...

Weitere Artikel


Kiosk in Bad Hönningen überfallen

Bad Hönningen. Aus der Kasse entnahm der Mann den gesamten Bargeldbestand und flüchtete anschließend über die Bischof-Stradmann-Straße ...

Polizei Neuwied - Verkehrsunfälle mit Verletzten

Neuwied. Am Morgen gegen 7:15 Uhr befuhr eine 35-jährige PKW-Fahrerin den Sohler Weg in Richtung Blücherstraße im Stadtgebiet ...

Karnevalisten erhalten Kulturpreis 2021 der Stadt Bendorf

Bendorf. Im Laufe der Abstimmung wurden sich die Ausschussmitglieder dann doch schnell einig und mit einer Stimmenmehrheit ...

CDU-Ortsverband Asbach wählt neuen Vorstand

Asbach. Nach der Totenehrung, bei der an die verstorbenen Mitglieder der letzten beiden Jahre gedacht wurde, wählte die Versammlung ...

Puderbach erhält Förderung vom Land für erweitertes Gewerbegebiet

Puderbach. Nun sollen insgesamt rund fünf Hektar neue Flächen für Unternehmen nutzbar gemacht werden. Bürgermeister Volker ...

DRK eröffnet neuen Standort für den Blutspendedienst in Neuwied

Neuwied. Von der Deichstadt aus werden künftig vor allem Blutspendetermine im Großraum Koblenz, in den Kreisen Neuwied, Westerwald, ...

Werbung