Werbung

Nachricht vom 04.10.2021    

Amnesty-Kampagne „Klimaschutz ist Menschenschutz" auch in Neuwied

Über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschenrechte informierte die Neuwieder Gruppe von Amnesty International an ihrem Infostand am ersten Oktobersamstag. Die Kampagne der Menschenrechtsorganisation lautet "Klimaschutz ist Menschenschutz".

Von links nach rechts Ulrike Jacob, Beate Junglas-Krischer, Siegfried Kowallek, Stefan Kühr, Manfred Kirsch, Rainer Temming, Theresia Knieke und Tsiko Amesse. Foto: Jürgen Grab

Neuwied. In Zukunft würden die meisten Flüchtlinge Klimaflüchtlinge sein, stellte Gruppenmitglied Theresia Knieke heraus. Menschenwürdige Lebensgrundlagen wie das Recht auf Gesundheit, das Recht auf Wohnen und das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser und Hygiene seien betroffen, die Folgen des Klimawandels beeinträchtigten gerade solche Rechte immer mehr, warnte sie.

Ihr Kollege Manfred Kirsch brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass Gesellschaft und Politik in Zukunft die Wende schaffen und mit der neuen Regierung mehr Akzente im Umweltschutz gesetzt werden können und es fortan eine ökologische, aber auch sozial gerechte Klimapolitik gibt, die nachhaltige Veränderungen einleitet, hin zur Einhaltung der Klimaziele von Paris. Mitstreiter Siegfried Kowallek erinnerte daran, es gebe schließlich nur eine Erde, keinen Planeten B. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Bund fördert die Stadt Neuwied mit einer Million Euro

Neuwied. Hintergrund des Programms ist, dass viele Städte und Gemeinden von tiefgreifenden Veränderungen in ihren Innenstädten, ...

CDU-Fraktion Waldbreitbach zieht positive Halbzeitbilanz

Waldbreitbach. „Vor gut zweieinhalb Jahren sind wir mit jeder Menge Themen gestartet und können heute feststellen, dass vieles ...

Digitalisierung der Schulen des Kreises ist weit fortgeschritten

Neuwied. Florian Scherer von der Abteilung Immobilien und Schulen in der Kreisverwaltung informierte die Ausschussmitglieder, ...

Dierdorf Stadtentwicklung - online-Beteiligung noch möglich

Dierdorf. Der Stadtentwicklungsprozess befindet sich aktuell in der Phase der Bürgerbeteiligung. Hierzu wird eine Online-Beteiligungsplattform ...

Naturschutz im Landkreis Kreis Neuwied wurde 2020 gefördert

Kreis Neuwied. Daher ist es wichtig, dieser Bedrohung entgegenzuwirken. Der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ...

Bundesministerium fördert Leuchtturmprojekt des Landkreises Neuwied

Neuwied. Kern des Projektes ist der Aufbau einer digitalen Online-Plattform („meinegesundheit-neuwied.de“), die allen Bürgern ...

Weitere Artikel


Corona im Kreis Neuwied: Kaum Veränderungen bei Leitindikatoren

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Montag insgesamt 17 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI beträgt 39,9.

Der ...

Minister und Landrat zu Gast im Heinrich-Haus

Neuwied. Knapp 1500 Mitarbeiter, circa 2400 „Leistungsnehmende“, viele (betreute) Wohnungen, verschiedene medizinisch-therapeutische ...

Sandra Lüpkes: Die Schule am Meer - Lesung in Linz

Linz. Juist, 1925: Tatkräftig und voller Ideale gründet eine Gruppe von Lehrern am äußersten Rand der Weimarer Republik ein ...

SG Grenzbachtal I siegt, SG Grenzbachtal II verliert

Marienhausen. Im Nachhinein war die Mannschaft froh, dass es keine Verlegung gab. Es sprangen Spieler der zweiten und aus ...

Tag der Deutschen Einheit: Besuch aus Wittichenau und Feierstunde

Bad Honnef. Bürgermeister Markus Posch, stellvertretender Bürgermeister Georg Szczepanski, Peter Popella, langjähriger Vorsitzender ...

Deichstadtpokal: Spenden für Dernauer Kita

Neuwied. Dann ereilte auch Neuwied die Nachricht des katastrophalen Unwetters, das unter anderem mehrere Orte im Ahrtal verwüstete. ...

Werbung