Werbung

Nachricht vom 03.10.2021    

Tiere im Glück – Der neue Kalender für 2022 ist da

Was wäre ein Jahr ohne den Tiere-im-Glück-Kalender des Tierschutz Siebengebirge, der uns zwölf Monate lang begleitet? Mit seinen fröhlichen Fotos und netten Untertiteln erfreut er das Herz eines jeden Tierfreundes.

Tierschutzkalender, Titelbild. Foto: Tierschutz Siebengebirge

Bad Honnef. Im Sommer hatte der Tierschutzverein alle Tierfreunde der Region dazu aufgefordert, witzige Schnappschüsse ihrer Tiere einzusenden. Und die Resonanz auf diesen Aufruf war riesengroß. Die dreiköpfige Jury hatte die schwierige Aufgabe, die große Anzahl von Tier-Fotos zu sichten und die 13 besten Fotos auszuwählen. Der Tierschutz Siebengebirge bedankt sich bei allen Einsendern, die durch ihre Teilnahme zum Gelingen des Kalenders beigetragen haben.

Der neue Kalender ist nun da und wird ab sofort in verschiedenen Geschäften, Tierarztpraxen oder Pflegestellen im Umkreis für Interessenten zum Kauf (5 Euro) ausliegen. Wer wissen möchte, wo der Kalender zum Kauf angeboten wird, meldet sich bei Antje Firmenich, Telefon 02224 93 12 12. Wer nicht die Möglichkeit hat, in eine der Auslagestellen zu gehen, wendet sich bitte per Mail an andrea.czapek@tierschutz-siebengebirge.de, denn die Tierschützer senden den Kalender auch gegen Erstattung der Portokosten auf dem Postweg zu.



Mit dem Kauf eines Kalenders unterstützt man die tagtägliche, ehrenamtliche Arbeit des Vereins und somit Tiere in Not, die Hilfe brauchen!

Weitere Infos zum Verein unter www.tierschutz-siebengebirge.de oder www.facebook.com/tierschutzsiebengebirge oder über die Telefon-Hotline 02224 980 32 16. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ordnungsamt stellt 850 Verkehrsverstöße im November fest

Bad Honnef. „Wir hatten zahlreiche Beschwerden über parkende PKW auf den Gehwegen", begründete Ordnungsamtsleiter Christoph ...

Gute Resonanz zum diesjährigen Waldbegang in Straßenhaus

Straßenhaus. Förster Grobbel erläuterte unter anderem Interessantes zu Baumsorten, Baumbestand und Qualität des Waldes, sowie ...

Förderverein Sonnenschein freut sich über Spenden zur Weihnachtszeit

Neuwied. Die Unternehmen verzichten auch in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden. Stattdessen haben 1.500 ...

Corona: FST-Biotech eröffnet Testzentrum in Dierdorf

Dierdorf. Das neue Schnelltestzentrum am Hallenbad ergänzt die bislang in Dierdorf vorhandenen Testmöglichkeiten. Die Teststation ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz leicht rückläufig

Neuwied. Am heutigen Dienstag meldet die Kreisverwaltung 68 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

Leihen, Tauschen, Reparieren - Verein für nachhaltigeren Alltag gegründet

Heimbach-Weis. Zusätzlich werden Workshops veranstaltet, welche Nachhaltigkeit im Alltag thematisieren und fördern. Bereits ...

Weitere Artikel


Johannes Kern 1.000 Mitglied der Unternehmensdatenbank „Wir Westerwälder“

Stebach. Sandra Köster, Vorständin der Regionalinitiative „Wir Westerwälder“ und Landrat Achim Hallerbach gratulierten dem ...

Nicole nörgelt - über Gockelgehabe vor der politischen Ampel

Selbstbewusstsein ist gut und unerlässlich, wird aber zum Problem, wenn sich das Ego so aufbläht, dass der gesunde Menschenverstand ...

Außergewöhnliche Kirmes in Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Dazu werden die KG 1827 Heimbach und die KG Weis gemeinsam einen Festplatz in und um die Wagenbauhalle gestalten. ...

Nach einem Jahr Pause konnten die Roßbacher wieder Kirmes feiern

Roßbach. Das Baumaufstellen folgte sodann am Samstagabend. Nach getaner Arbeit konnte die Kirmes in der Wiedhalle so richtig ...

Wanderung auf der Rheinschleife Stahlbergtour

Leutesdorf. Die sehr schöne Wanderstrecke ist circa13 Kilometer lang und hat teilweise starke Höhenunterschiede und Aussicht. ...

Wanderung zur Löwenburg mit Werner Schönhofen

Leutesdorf. Durch seine Witwe kam sie schließlich an die Herren von Sponheim-Heinsberg und 1484 an das Herzogtum Jülich-Berg. ...

Werbung