Werbung

Nachricht vom 03.10.2021    

Das 19. Westerwälder Drachenflugfest startete bei besten Bedingungen in Horhausen

Von Klaus Köhnen

Am Samstag, 2. Oktober, wurde das 19. Westerwälder Drachenflugfest in Horhausen eröffnet. Zwei Tage lang werden den Besuchern die unterschiedlichsten Drachen, zumeist Eigenkreationen, vorgeführt. Die Verantwortlichen vom "Drachenclub Dreamcatcher" hoffen auf bestes Flugwetter und zahlreiche Zuschauer.

Große Drachen standen zur Eröffnung über dem Platz (Bilder: kkö)

Horhausen. Die Ausrichter dieses Events, Ortsgemeinde Horhausen und die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld werden von den Mitgliedern des „Drachenclub Dreamcatcher“ aus Kleinmaischeid unterstützt. Wie bereits in den Jahren vorher findet diese Veranstaltung auf einer rund 18.000 Quadratmeter großen Wiese unterhalb des Feuerwehrgerätehauses statt.

Bei der offiziellen Eröffnung durch VG Bürgermeister Jüngerich und den Ortsbürgermeister Thomas Schmitt standen bereits beeindruckende Drachen am Himmel über Horhausen. Ebenfalls anwesend war Matthias Reuber MdL. Reuber war mit der Familie angereist. Er nannte die großen Drachen faszinierend, die mit ihren kleinen Brüdern, die er in seiner Kindheit gebaut hatte, nur noch wenig zu tun hätten. Jüngerich und Schmidt gingen in ihren kurzen Reden darauf ein, dass ein solches Fest für die Ortsgemeinde, aber auch die ganze Verbandsgemeinde ein Ereignis sei. Beide gaben der Freude über die lange bestehende Verbindung der Drachenflieger und der Ortsgemeinde Ausdruck. Im nächsten Jahr feiert das Drachenfest bereits das 20-jährige Bestehen, so Jüngerich. Das wird sicher groß gefeiert.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

An beiden Tagen werden die Mitglieder des „Drachenclub Dreamcatcher“ den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es werden immer wieder Eigenbauten mit erheblichen Größen mit teilweise mehr als 9 Quadratmeter, am Himmel zu sehen sein. Diese Drachen, so die Vertreter des Vereins, werden mit zwei oder vier Leinen geflogen. Am Samstagabend konnten Besucher dann beleuchtete Drachen bewundern. Diese Fluggeräte zauberten wie in den Vorjahren eine besondere Stimmung auf den Platz.

Wie Martina Beer, bei der VG Altenkirchen-Flammersfeld zuständig für Tourismus, mitteilte, wäre eigentlich in diesem Jahr das 20. Jubiläum. 2011 konnte die Veranstaltung wegen Unwetters nicht stattfinden. Alle Beteiligten freuen sich auf das kommende Jubiläum und hoffen natürlich auch dann auf bestes Drachenflugwetter.


Mehr dazu:   Veranstaltungstipps   Tourismus  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bewährter Partner: VHS Neuwied erneut als Integrationsträgerin zugelassen

Neuwied. Die Volkshochschule Neuwied gehört somit für die längst mögliche Dauer von fünf Jahren abermals zu den offiziellen ...

Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Frank Becker als neuer Bürgermeister der VG Linz vereidigt

VG Linz. Die Bürger wählten Frank Becker am 11. September vergangenen Jahres zum Nachfolger von Hans-Günter Fischer. Der ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Rabeninsel“ von Sigrid Kleinsorge

Dierdorf/Karlsruhe. Ruth hatte ihren geliebten Bruder sechzig Jahre lang vermisst. Sie hatte den Bruder bewundert, weil er ...

Verzehrgutscheine aus Ideenwettbewerb Ortsgemeinde Windhagen übergeben

Windhagen. Die Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde konnten ihre Ideen und Anregungen einbringen. Als Dankeschön für die ...

Förderverein Feuerwehr Raubach hat neuen Vorstand

Raubach. Wehrführer Ansgar Geimer gab einen Überblick über die seit März 2020 abgearbeiteten Einsätze und dankte dem Förderverein, ...

Die neue Zooschule im Zoo Neuwied ist eröffnet

Neuwied. Jan Einig nannte die Eröffnung einen „bedeutenden Tag, weil der Zoo Neuwied eine große Bedeutung für die Region ...

Wiederaufforstung nach einem primären Borkenkäferbefall

Neuwied. Der 1. Vorsitzende, Uwe Werner konnte über 30 Teilnehmer im Privatwald der Basalt AG Linz und im Privatwald von ...

Maßnahmenpaket soll Kinder und Jugendliche nach Corona stark machen

Region. „Kinder und Jugendliche stärken, sie unterstützen und sie fit für die Zukunft machen – das ist das Ziel einer gemeinsamen ...

Werbung